Sidescroller/Platformer ‚Don’t Run With a Plasma Sword‘ (werbefinanziert) + Tipps zum Reisen mit dem iPhone (Link)

Aus der Beschreibung im Store:

Atemberaubender und lustiger Überlebensläufer mit Kampfeinlagen und im Retro-SciFi-Stil. Sehr umfangreich.

dont-run_ios-game_homescreen-iconGesteuert wird der plasmaschwertschwingende Selbst- und Dauerläufer Cornelius mit drei Schaltflächen. Im Originalton: „Jump, slide, slash which becomes double jump, dive and dash in the air.“ Zwei Spielvarianten (Story und Endless), Online-Scores, Boss-Fights, Rahmenhandlung als Comics (engl., frz.).

Kurz angetestet am iPad 2: Solide, attraktiv und nicht anspruchslos. Die Steuerung funktioniert gut.

Im (begeisterten, 4,5 Sterne) Redaktions-Review des U.S.-amerikanischen Spieleportals touchArcade ‚Don’t Run With a Plasma Sword‘ Review – Sidescrolling Sci-Fi and More steht über die im Spiel DRWAPS angebotenen „Top-In-App-Käufe“ („In-App purchases, IAP“ mit echtem Geld) zu lesen:

In-App purchases are also an option, but they are in the game in a very low key way (they are accessible in the same menu where you can buy power-ups with your XP). What I liked most about the way this was presented was that you didn’t feel like you were losing out if you didn’t spend real life money, because in the same menu there was all this other stuff to choose from that you could earn from actual gameplay.

Stellungnahme dazu des Herstellers im tA-Forum: „No forced ads, no forced IAP…“ Falls das stimmt, handelt es sich bei dem flotten Reaktionsspiel um einen TIPP!

Wie auch immer… Diese Zusatzkäufe gab es jedenfalls schon vor der Gratis-Aktion, die derzeit stattfindet. Teuflische 66,6 Megabyte wiegt der Download. Das Spiel erschien Ende November 2011 und wurde jüngst im April 2016 aktualisiert:„Revamped the ads system to make sure they would not pop during a game. Put back daily bonuses.“

Die Universal-App wird allerorten überdurchschnittlich hoch bewertet. Video & iTunes/iOS App Store-Link:

Don’t Run With a Plasma Sword


ℹ Etwas früh für den Urlaub heuer, aber doch sehr interessant und durchaus brauchbar ist der illustrierte Lesestoff beim deutschen Computer-Fachverlag Heise/Mac & i:

15 Tipps zum Reisen mit dem iPhone

Auf Dienstreise und im Urlaub ist vieles anders: Darauf sollte man auch das iPhone richtig vorbereiten, um Kosten und ärgerliche Überraschungen zu vermeiden.

Soweit der Anrisstext zum sehr ausführlichen Aufsatz. Viele Bereiche werden behandelt, es fängt schon an bei den Vorbereitungen zu Hause, erstreckt sich über Themen zu Sicherheit und Privatsphäre in fremden WLANs bis zu essenziellen Tipps betreffend Stromsparen und Freigaben. Pflicht!

Zu ergänzen vielleicht noch mit:

iOS-Aktualisierungen nur in sehr zuverlässigen WLANs durchführen! Einem Bekannten passierte es auf den kanarischen Inseln mit dem dort üblichen kommerziellen WLAN für Hotelbetriebe, das in vielerlei Hinsicht beschränkt ist (Datenvolumen). Das iOS-Update ging schief, und sein iPad wurde (vorübergehend) unbrauchbar. Am besten mit iOS-Aktualisierungen zuwarten, bis man sich wieder im heimischen WLAN befindet!

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPhone-Tipps für Anfänger, iPod touch, Sicherheit und Privatsphäre abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s