‚Onion-Browser‘ + Text-Rechner

TIPP! iTunes-Link: Onion Browser – Tor-Powered Secure & Anonymous Browsing (Universal, 18,3 MB, Full-Premium). „Onion Browser is the original Tor-powered web browser that helps you bypass censorship and access the internet with more privacy.“ Es dürfte sich um eine ähnliche App handeln wie hier im Rossau-Blog erwähnt: Verspricht anonymes Browsen (via Tunneled Network) Red Onion. Ist nicht gerade der schnellste Browser, aber sollte jemand dringend benötigen, was da versprochen wird, nimmt er oder sie das womöglich gerne in Kauf. Das in dieser App eingesetzte Tor ist ein Netzwerk zur Anonymisierung von Verbindungsdaten. Es wird für TCP-Verbindungen eingesetzt und kann beispielsweise für Web-Browsing, Instant Messaging, IRC, SSH, E-Mail, P2P und anderes benutzt werden. Tor schützt seine Nutzer vor der Analyse des Datenverkehrs. Es basiert auf der Idee des Onion-Routings. (Quelle: Wikipedia.)

Derzeit ist die Software kostenlos zu haben. Nicht geeignet, um Multimedia-Inhalte (Audio-, Video-Streaming…) zu konsumieren oder große Dateien herunterzuladen! (Von diesem Missverständnis rühren auch die irrtümlich negativen User-Bewertungen in manchen lokalen iOS App Stores; Videos funktionieren nicht, aber das ist kein Fehler, sondern eine Art „unvermeidliches Feature“.)

onion-browser_ios-app_homescreen-iconEmpfohlen werden solche Tor-Browser beispielsweise bei Recherchen über soziale und medizinische Themen, von denen die Firma Google und der Internet-Provider (…) nichts zu wissen brauchen. Rein technisch getestet am iPad Pro (funktioniert), zu den Security-Features könnten nur Experten (momentan sind hier in den Redaktionsräumlichkeiten keine anwesend) etwas beitragen.

Die Firma scheint aber recht seriös zu sein: „Onion Browser is open-source software and relies on other projects including The Tor Project and OpenSSL. Use of Onion Browser is at your own risk; remember that sensitive data does not always belong on a mobile device. More information at onionbrowser.com.“ Website des Herstellers Mike Tigas. Falls das mit den Privacy-Features hinhauen sollte (wovon ich persönlich ausgehe; schließlich werden die iOS-App-Store-Apps von Apple geprüft), wäre es glatt ein RossauTOPTIPP! Die paar Megabyte sollten auf keinem iOS-Gerät fehlen für den Fall der Fälle.


  

iTunes-Link: Sums Up – add numbers in text (iPhone, 0,6 MB, Full-Premium) entdeckt in einem beliebigen Text die Zahlen und addiert sie. Allerdings muss das Dezimaltrennzeichen aus einem Punkt bestehen, mit Komma/Beistrich funktioniert es nicht. Negative Werte werden rot eingefärbt und bei der Summe entsprechend berücksichtigt. Momentan gilt: Free statt 2,29 Euro. [Edit 13. Juni 2017: Aktion beendet.]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Business Software, iPad, iPhone, iPod touch, Sicherheit und Privatsphäre abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s