Dienstprogramm für Musiker: ‚Jam Player – Time and Pitch Audio Player‘ und mehr (Party-Game ‚Heads Up‘)…

Jam Player dient zum Einüben von Musikstücken nach akustischer Vorlage und Gehör. Spielt die Songs aus dem iTunes-Archiv langsamer, geloopt (kurze Teile in Dauerwiederholung) und mit Tonhöhenkorrektur (kein „Micky-Maus-Effekt“) ab. Mit Audiobus-Unterstützung. Zitat aus der Beschreibung im Store (Exzerpt):

jam-player_ios-app_homescreen-iconJam Player is a simple-to-use, yet enormously powerful app that promises to make learning and practicing songs a lot easier by letting the user seamlessly manipulate the tempo and pitch of any songs. Simply load a song directly from the iTunes library, i.e. playlist, album, songs and artist. Direct access, no need to import or other steps.

Seit Mitte 2012 im Store, jüngstes Update: Mai 2013. Derzeit läuft die sechste Gratis-Aktion, der Normalpreis pendelt stark und häufig bis zu 8,99 €. Zehn Megabyte Downloadgewicht. iTunes-Link:

Jam Player – Time and Pitch Audio Player

TIPP!

Alternative. Siehe Rossau-Blog 2013 anlässlich einer Preis-Aktion: Musiküben perfektioniert: Anytune Pro+.


TIPP! iTunes-Link: Photo Transfer WiFi – Drag&Drop to any iPhone/iPad/Desktop your photos and videos, Details s. Rossau. Vor allem der Transfer von HD-Videos ist speziell für ältere Geräte (nicht nicht AirDrop unterstützen) interessant. Einfach und intuitiv zu bedienen, einzelne Aufnahmen und komplette Alben lassen sich rasch übertragen. Universal-App: Eine App für alle iOS-Geräte. Normalpreis: 2,99 €, derzeit kostenfrei; gleiches gilt für…

SciCalc82 (iPhone, 2,3 MB). Wissenschaftlicher Rechner. Details s. Rossau.


iPhone Screenshot 1iPhone Screenshot 1iPhone Screenshot 1iPhone Screenshot 1

TIPP! Heads Up! von Warner Bros. (Universal-App, 71 MB) ist ein Party-Game für zwei Personen. Heiteres Promi-Raten (und andere Themen). Die Basis-Version ist zum zweiten Mal in Gratis-Aktion (das erste Mal war 2014, von da stammt auch der Test). [Edit 29. 11. 2016: Aktion beendet.]

heads-up_ios-game_homescreen-iconDer Spieler versucht durch gesprochene, gespielte, gesungene oder auch getanzte Hinweise (die natürlich alles, nur nicht das genaue Wort enthalten dürfen), einer Person, die sich das iPhone an die Stirn hält (und den Bildschirm nicht sieht), den von der Software angezeigten Begriff zu erklären. Sobald die Person das gesuchte Wort ausspricht, durch Neigen des Geräts nach unten bestätigen – „Correct“ – und das nächste Wort anzeigen lassen; Neigen nach oben: „Pass“. Mit Auswertung der sechzig-Sekunden-Runden und Videoaufzeichnung.

Bietet „Top-In-App-Käufe“, die echtes Geld kosten (ungetestet). Zehn Stück Themen-Decks sind inklusive, weitere (auch mit „Free“ bezeichnete) finden sich, wenn man den Bildschirm mit den Kartenstapeln nach oben zieht. Interessant ist vielleicht jener Stapel, den man selbst erstellen kann (genannt „Build Your Own Deck“), denn die vorgefertigten Decks beziehen sich zumeist auf Promis und Themen, die besonders in den Vereinigten Staaten bekannt sind. Zwei Videos vom Spielablauf; zunächst eine amerikanische TV-Sendung, in der sich zwei weibliche U.S.-Stars amüsieren:

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, iOS Musik, iPad, iPhone, iPod touch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s