Lehrreiches für elektronische Musiker ‚Chiptunes Pro‘ (iPad)

Der Begriff Chiptune stammt aus der Ära des Heimcomputers Amiga, der über sein Dateiformat „Mod“ Musikern bereits die Möglichkeit bot, mit Samples zu arbeiten, und der ihnen damit größere Freiheiten hinsichtlich des Klangs verschaffte.

Als erstes Kennenlernen dieser iOS-App empfiehlt es sich, den mitgelieferten Chiptune „Piano“ auszuwählen und dort die „Tap!“-Schaltflächen zu bedienen, damit der virtuelle Schaltkreis zum Tönen gebracht wird. Bei den anderen Chiptunes müssen diese speziellen Schaltflächen (Keys) erst auf die Platinen gezogen und dann (am besten mit einem Widerstand) verbunden werden.

Es können natürlich auch eigene Schaltkreise mit einer Vielzahl an Bauteilen gestaltet werden. Als da wären Richtkoppler (Splitters), Iteratoren, Filter, Widerstände (Tuners), Lautsprecher und mehr… Die Software bietet eine Rückschritt-/Wiederherstellen-Taste, iCloud-Sync und eine Record-Funktion. Die mitgelieferten Tunes können nicht komplett wiederhergestellt werden, falls sie verändert wurden, sondern nur in Einzelschritten, und das nur, solang nicht ein anderer Chiptune aufgerufen wird.

chiptunes-pro_ios-app_homescreen-iconChiptunes Pro lets you make retro music the way it should be made – with chips! Build your circuit to lay down drum beats, basslines, and tunes. No knowledge of electronics needed!

Chiptunes Pro includes all the components that are available in the free Chiptunes app, including those that are only available as in-app purchases.

Chiptunes Pro also includes Audiobus support: stream live audio directly to other Audiobus-compatible apps.

Soweit ein Zitat vom Hersteller. Die iPad-App (nur 2,7 MB, Full-Premium, Rossau-Debüt) erschien 2014 und ist erstmals kostenlos zu haben; der Normalpreis pendelt zwischen 2,99 (=vorher) und 4,99 Euro. TIPP für Bastler und Interessierte! iTunes-Link:

Chiptunes Pro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter iOS Musik, iPad abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s