Nostalgie für Platformer-Profis ‚Sonic the Hedgehog CD‘ [Blogposting aktualisiert]

iTunes-Link:

Sonic CD

Klassiker-Alarm, es geht um eine Berühmtheit von vor fünfundzwanzig Jahren (Wikipedia)! Sonic, das japanische Igel-Maskottchen, ist reichlich hektisch auf abenteuerlichen und verschlungenen Wegen zugange. Gehörig aufgepeppt und sogar leicht erweitert. Schaut harmlos aus, ist es aber nicht. Aus der Beschreibung:

Es ist an der Zeit, die Vergangenheit wieder aufleben zu lassen – mit der überarbeiteten Version von Sonic CD!

Sonic reist zum fernen Never Lake, um das Erscheinen des Little Planet zu erleben – einer geheimnisvollen Welt, in der durch die Macht der Time Stones Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verschmelzen.

Doch Sonic muss feststellen, dass die einst wunderschöne Welt unter einem Metallkäfig eingesperrt ist. Sein Erzfeind Dr. Eggman ist auf der Suche nach den Time Stones und sollte er sie finden, hat er die Macht über die Zeit herrschen!

Um Dr. Eggman aufzuhalten, muss Sonic die Macht des Little Planet nutzen und sich auf eine Zeitreise begeben. Er muss Dr. Eggmans Maschinen zerstören und die Time Stones zurückholen.

Erlebe eine fantastische Zeitreise im 16:9-Format mit Trophäen, Bestenlisten und dem japanischen Originalsoundtrack. Spiele das Abenteuer, in dem Amy Rose und Metal Sonic, Eggmans teuflischste Schöpfung, ihren ersten Auftritt hatten.

Sonic the Hedgehog ist ein blauer Igel, der die Fähigkeit besitzt, mit Schallgeschwindigkeit zu rennen, daher auch sein Name (englisch sonic, als Adjektiv zu sound, deutsch „Schall“). Ebenso kann er sich zusammenrollen und dadurch Gegenstände und feindliche Charaktere zerstören.

Das neumoderne CD-ROM-Gerät für die Sega Genesis Konsole war 1993 ein Flop, das dazugehörige Spiel das genaue Gegenteil. Die technische Portierung auf unsere iOS-Software-Plattform ist (im Gegensatz zu anderen Sonic-Titeln) ausgesprochen gelungen, was man von anderen Software-Plattformen (im Laufe der Jahrzehnte) nicht behaupten kann. Das dürfte an dem begnadeten Programmierer Christian Whitehead liegen, dem ersten Fan des Spiels sozusagen (und offenbar auch ein iOS-Fan).

Das Studium der deutschsprachigen Anleitung empfiehlt sich, die Steuerung ist nicht ganz trivial, funktioniert jedoch hervorragend. Es gibt einige Rätsel- und besonders Racer-Elemente, zumal man durch häufiges Probieren die Beschaffenheit der Parcours ganz genau kennenlernen sollte. Möglichst viele Ringe sammeln (und keine verlieren).

Das Spiel ist eher komplex. Um etwa die Extras „D. A. Garden“ und „Visueller Modus“ (spielt all die lustigen Film-Zwischensequenzen hintereinander ab) freizuschalten, müssen alle Levels in unter 25 Minuten im „Gegen die Zeit“-Modus absolviert werden. Das Menü zur freien Level-Auswahl wird zur Verfügung gestellt, sobald eine spezielle Spielrunde im „Gegen die Zeit“-Modus in unter fünf Minuten absolviert worden ist. Also: Fleißig üüüben!

Stammt halt noch aus einer Zeit, wo Videospiele nicht in solchen Massen zur Verfügung standen wie heute. Da hatte man noch die Muße, sich länger mit einem Exemplar auseinanderzusetzen. Das wird hier durch geradezu überwältigende Erfolgserlebnisse belohnt, nachdem man ausgiebig an der Überwindung der ganz persönlichen Frustgrenze gefeilt hat. Nur so lässt sich die berühmte asiatische Gelassenheit trainieren. Für einen typischen Platformer/Zwangsdauerläufer – gemessen an anderen Ausgaben dieser gut bedienten Spielegattung – recht anspruchsvoll und bis ins kleinste Detail durchdacht. Ein wahrer Pionier zu seiner Zeit – und auch heute noch ziemlich abgehoben.

Zum ersten Mal ist die Software im Null-Euro-Sonderangebot (im Rahmen von Apples Aktion „Gratis-App der Woche“), zu diesem verlangten Betrag ein TIPP! Vorher: 2,99 Euro. Universal-Application, 188 Megabyte für den Download. (Test v. Dez.|’11 anlässlich des Erscheinens.)

Rossau Blogposting Update. Mit dem jüngsten App-Update, das am 27. Oktober 2016 erschien, wurde Werbung eingefügt, die sich gegen einen Betrag von 1,99 Euro entfernen lässt. User, welche das Spiel schon vorher besaßen, sollten keine Werbung sehen.

Es folgen Videos und weitere Hinweise zu Sonic CD.

Geduldige Fans des Genres Platform Runner & Jumper (für viele zählt Sonic CD zu den besten 2D-Platformern) sind jedenfalls ganz hingerissen trotz der etwas pixeligen, aber sehr flüssig ablaufenden (60 fps) Darstellung hier am iPad (eben ein Port und kein Remake). Für Insider: Enthält sogar die Spielfigur Tails, die im Original nicht enthalten war, – ein Fuchs, der durch Rotation seiner beiden Schwänze fliegen und schwimmen kann (im Laufe des Spiels freizuschalten).

Es gibt jedenfalls zahlreiche und höchste Bewertungen der User in den internationalen App Stores. Bestens ausgestattet: Sound von der japanischen oder der U.S.-Version wählbar! Vier „Slots“ für mehrere Spieler mit getrennten Spielständen am gleichen Gerät.

Falls jemand auf die Lösung aller Rätsel von selbst draufkommen möchte, sollte sich das folgende Review-Video vielleicht lieber nicht ansehen:

Hinweis aus einem Forum zu den „Past“- und „Future“-Verkehrszeichen:

When you run into a Past or Future sign, the respective symbol appears near your lives counter. Now, when you reach your top speed, you’ll notice that a trail of light starts to appear; if you’re able to keep that top speed for a certain amount of time, you’ll warp to the respective time period. It’s tricky to find a nice flat spot where you can run without an obstacle ruining your momentum, but that’s part of the challenge.

As for differences, besides the aesthetic changes, more enemies and hazards will appear in the future compared to the present and past. In the past, you need to hunt down a machine located somewhere in the level that spawns enemies; when the two are destroyed in the first two zones of a round, you will created a „Good Future“ for that round.

To get the best ending in the game, you need to either produce a Good Future for all of the rounds, or collect all seven Time Stones.

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s