Techno-Instrument ‚Elastic Drums‘…

  

TOPTIPP! Abstrakte Beats, überraschende Wendungen, Breaks, Swings, abgehackte Fragmente und polyrhythmische Kuriositäten sind die Stärke dieser professionellen Music-Making-App. Eher experimentell angelegt, Producer von Dance und Pop sollten sich besser woanders umsehen. Getestet mit Referenzkopfhörern: Klingt exzellent! Wurde soeben mit Ableton Link (Details beim Hersteller von AL) ergänzt. Zitat aus dem Store (gekürzt):

Ableton Link support: Ableton Link synchronizes beat, phase and tempo of Link-enabled iOS apps over a wireless network.

elastic-drums_ios-app_homescreen-iconElastic Drums is a music app showcasing an interactive drum kit, that enables to create a huge range of rhythmic grids, ranging from classical analog drumkits up to experimental soundscapes. It contains six channels of high quality synthesized drum sounds, a step sequencer and 4 effect channels. All important control parameters are automatable. The result: Elastic drum composition with a unique character!

Features:

  • 6 synth channels with 12 different percussion synth engines (kick, snare, hihat, clap, tom, wobble, fm, fm4, square, grain, synth, drone)
  • 12 parameters for each synth engine
  • automation for each parameter via knob recording or velocity
  • 4 send effect channels with 2×13 mono effects and 2×11 stereo effects
  • automation for all of the 8 possible effect parameters via xy pad
  • master effects (stutter, delay, compressor…)
  • 16 step sequencer for the 6 channels, each with it’s own tempo multiplier & length
  • record audio and export to SoundCloud or Audioshare
  • email audio recordings and presets
  • Audiobus, Audiobus Remote, Inter-App Audio and Ableton Link support
  • Midi learn/Midi implementation of the most important parameters

 

Because all sounds get generated in realtime, the app is CPU heavy! iPhones 5 and greater can handle it with no problem, on iPhone 4s effects 3 and 4 get switched off by the engine automatically to save some CPU power. iPhone 4 and iPad 1 are NOT recommended!

Plans for upcoming versions:

  • Midi notes recording
  • native screen size for iPhone 6, 6+
  • new sequencer features (rolls, etc.)
  • new synth engines (other percussions, sampler, etc)

Zitat beendet. Website des Herstellers mit weiteren Informationen.

Bietet hervorragende und durchdachte Randomize-Funktionen an mehreren Stellen, etwa „Instr. > Option“ („Random Seqence, Random Instrument, Random Sequence + Instrument, Random everything“). Komponieren ohne irgendwelche Vorkenntnisse, sondern nach der einfachen Methode: Die vom Zufallsgenerator angebotenen Vorschläge abnicken (eventuell leicht anpassen) – oder verwerfen (die nächste bitte).

Die Universal-App (21,5 MB, Full-Premium) ist derzeit zum Preis von 4,99 Euro zu beziehen; vor dieser Aktion: 9,99 € (pendelt bis zu 12,99 €). Uns ist kein besserer Preis für die Drum-Machine bekannt, was die letzten 18 Monate anbelangt (länger reichen unsere Aufzeichnungen nicht zurück). Direkter iTunes-Link zum Download im iOS Application Store:

Elastic Drums

Zunächst die Besprechung von The Sound Test Room („fantastic“):

Drei weitere Demo-Videos über Elastic Drums gibt es noch unten hier im Blog! Zunächst jedoch…


Ein paar Freebies für Musiker und DJs (z. T. ungetestet)

Midi DJ (iPad, 35,4 MB, 1,99 €, Full-Premium, Rossau-Debüt). Herstellerangaben (gekürzt): „A midi controller for PC/Mac DJ software (Traktor Pro 2, Deckadance 2, Mixxx, Torq and any other MIDI-enabled DJ software). It supports sending and receiving MIDI messages over Wi-Fi network and allows you to control your pc/mac dj software remotely. You can forget about your mouse and trackpad. This app is fully adapted for Traktor Pro 2 Mac/PC software and contains of DeckA, DeckB and Mixer.“

  

Midi DJ remote (iPhone, 35,6 MB, 1,99 €, Full-Premium, Rossau-Debüt). Ditto für die kleinen iOS-Gerätschaften. Beide Apps sind offenbar nur noch kurz in 0-€-Aktion.


RunloopSound (Universal, 17,2 MB, Full-Premium, Rossau-Debüt). Unterstützung für Anwender des Sound And Music Computing Systems (mit angeschlossener Community) Csound (Homepage, Wikipedia). Es folgen noch ein paar Details dazu, zwei Apps von Yamaha sowie die drei Elastic-Drums-Clips:

Der Hersteller von RunloopSound: „Let your musical creativity run limitlessly with the power and versatility of Csound, one of the most advanced music production platforms ever created. Access hundreds of audio signal processing algorithms designed by some of the best names in the industry to shape your sounds in ways unimaginable.“

Damit kann man mehr oder weniger seine eigenen Musik-Apps und Soundeffekte kreieren. Ein paar Tutorials finden sich auf dieser Web-Seite.

  • Connect microphones and record audio
  • Connect MIDI devices and play from your own synthesizers, samplers and SoundFont libraries
  • Run Csound in real time as an instrument or as an effects module
  • Export your creations as audio files

Yamaha Chord Tracker (Universal, 105 MB, Rossau-Debüt). Das Demo-Video sagt mehr als tausend Worte:


Yamaha FM Essential (Universal, 76,5 MB, Rossau-Debüt). Mehr oder weniger nur Werbung für einen teuren Hardware-Synth, immerhin zehn Presets sind dabei, und klingen tut’s nicht übel.

Und nun noch die versprochenen Demo-Videos zu Elastic Drums (das dritte demonstriert das Zusammenspiel mit anderen Gerätschaften und Apps via Ableton Link):


Reviews:

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, iOS Musik, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s