Psychedelisches ZEN-Erlebnis mit besonderen Tönen & Highscores ‚Melodive‘

WWW-Hyperlink direkt ins Tuniversum des iTunes/iOS App Stores:

Melodive

TIPP!

Mal was komplett Anderes, obwohl es steuerungstechnisch und von der Spielmechanik her viel mit einem Racer oder Space-Flieger zu tun hat. „A unique sound reactive flight experience.“ Eine Art Mischung aus Spiel und luzidem Traum. Nicht unbedingt für jedermann geeignet – ein gewisses Maß an Aufgeschlossenheit und Bereitschaft, sich auf etwas Außergewöhnliches einzulassen, wird vorausgesetzt.

Melodive (Universal-App) erschien im März 2013 (das jüngste Update Dez.|’13) und ist derzeit in befristeter Gratis-Aktion (die vorige fand vor zehn Monaten statt und dauerte knapp drei Tage). [Edit 9. Aug. 2016: Aktion beendet. Neue Aktion ab 18. 8.] Ab iOS 4.3. Die Software ist schlank, sieben Megabyte Download-Volumen, 22 MB installierte Größe.

(Test 3|’13. Inzwischen ist die App Donationware. Bei Gefallen mag man dem Entwickler freiwillig via „Top-In-App-Kauf“ eine kleine Spende zukommen lassen.) Man kann es sowohl im „Free“-Modus als rein meditative Aktivität genießen, als auch im „Arcade“-Modus versuchen, sich in den globalen und live-aktuellen Punktetabellen möglichst weit oben einzuordnen. Dabei geht es um die Bestenlisten „Hi-Scores“ und „Deepest“ im Game Center.

melodive_ios-app_homescreen-iconSoweit ich verstanden habe, ist es anzustreben, im abstrakten Tuniverse einen möglichst dichten Schwarm Melodives (das sind die herumfliegenden geometrischen Elemente mit den pulsierenden Lichtern, davon gibt es zwei Sorten) zu finden und diese Partikel einzusammeln, damit einem nicht die Töne ausgehen, und damit der Boost aufgeladen wird. Bewertet wird auch das Tempo: Eine Berührung des Bildschirms setzt den (begrenzten und aufrüstbaren) Boost ein. Gesteuert wird ganz intuitiv wie bei einem 3D-Raumschiff über Bewegungen der iKonsole.

Es sieht jedenfalls fantastisch aus, tolles Fluggefühl, die Musik entsteht praktisch durch das Einsammeln der Partikel, und nach kurzer Orientierung bekommt man ein Gefühl für die Angelegenheit. Wichtig vielleicht noch: Es gibt tatsächlich ein Oben und Unten (und auch eine justierbare Schwerkraft), und die ausreichend vorhandenen Pilze wachsen – als prima Orientierungshilfe – richtungsweisend immer nach oben. Je tiefer man in das Gebilde eintaucht, desto höher der Punktestand, aber auch desto größer die Gefahr, nur mehr wenige Melodives zu finden, oft anzuecken und womöglich irgendwo hängenzubleiben.

Wie gesagt: Die einen (gar nicht so wenige) lieben es heiß und bezeichnen es als eines der besten Spiele im Store, andere wiederum können genau gar nichts damit anfangen.

Umgebung und Musik entwickeln sich ständig weiter. Sobald der Sequencer (Hauptmenü unten links) freigeschaltet ist, kann man seine eigene In-Game-Musik gestalten. Absolut gewaltfrei, geeignet für jedes Alter. Weitere Details finden sich in dem reichlich mit Emoji-Zeichen illustrierten Help-File 📖 (engl.), im iOS App Store und im beigefügten Video (am Ende des ersten Videos ist gut das wertvollste Element zu erkennen, der schwarze Monolith). Kopfhörer anstecken – die guten!  🎧

Zunächst das tönende Trailer-Video:

Im nächsten Clip erklärt der Programmierer anschaulich, worum es geht:

Video vom Spielablauf:

Ein User im U.S.-Store schreibt über Melodive:

You will never master this game, nor will you ever beat it. Rather, much like the zen yin to Super Hexagon’s hyper yang, this experiment in synesthesia aims to bring you gradually into a new frame of mind. It does not seek to be comfortable and comprehensible, but to be illusive, intangible, and not unlike a lucid dream. If you go in expecting Melodive to adhere to any preconceptions, you will be disappointed. This is its own thing. Go in with a wide open mind and you’ll see.

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s