Logikrätsel. Minimalistisches, Formen erzeugendes Spiel ‚Polymer‘

WWW-Hyperlink ins iTunes/iOS App Store:

Polymer

Die Spalten und Reihen so verschieben (Slide-Wischgeste), dass sich abgeschlossene Umrisse ergeben. Diese dann berühren (Tap), was sie zerstört und Punkte bringt. Cooler Soundtrack. Game Center mit sehr vielen Bestenlisten und Sonderwertungen. iCloud. Aus der offiziellen Beschreibung im Store:

Polymer ist das Ergebnis, das du erhältst, wenn du die Logik von Rubik’s Cube, den Schiebemechanismus von Chuzzle und die Kreativität von Lego kombinierst. Verwende deine rechte und linke Gehirnhälfte, um dich in Kreativität und Strategie zu vertiefen, während du Spalten und Zeilen verschiebst, um Polymere zu gestalten, die einzigartige nur deine sind.

Das kann sich als echte Herausforderung herausstellen, denn während du Stücke schiebst, verschieben sich andere und zerstören damit die sich bildenden Polymere. Sei clever und erfindungsreich, um die am ansprechendsten aussehenden Polymere mit hoher Punktzahl zu schaffen – und das alles, während du unterschiedlichen Taktiken bei jedem der drei Spielmodi anwenden musst.

Zu den zahlreich angebotenen „Top-In-App-Käufen“ („IAP“; ungetestet) um echtes Geld hier der Hersteller im Originalton (touchArcade-Forum):

Just wanted to clarify about the IAP. Absolutely everything non-cosmetic can be unlocked without paying for any IAP’s. All three game modes, all five pieces, and two bonus color schemes. The only things that aren’t included are some of the extra cosmetic color schemes.

Ein User, der mit dem Spiel schon weiter ist, meint etwas deutlicher:

You can go to the IAP store to unlock all or any combination of modes, pieces, and themes you want OR grind along in each of the game’s unlocked modes to unlock whatever the game determines is your next reward. Each game mode works toward unlocking a different item. A cool system if you’re patient but maybe a bit annoying if the next thing to be unlocked is not something you’re interested in (like in my current run, any games I play of the 2 min game will be working toward unlocking a Black and White theme although I’d much rather open new game modes and pieces).

Falls ich alles richtig verstanden haben sollte, gibt es doch einen Grinding-Faktor (engl. to grind = schinden, schuften, schleifen), das heißt, man sollte ALLE Spielmodi (auch die fünf- und zehn-Minuten-Sessions) abwechselnd und gleichmäßig immer wieder durchzocken (die klassische Art, um den Punktehöchststand zu verbessern), damit nebenbei verschiedene Boni ausgeschüttet werden; besonders neue Puzzlesteine sind sehr willkommen, die erleichtern das Zusammenfügen von größeren Umrissen und sind somit ein Punktevorteil.

Damit verzerren sie natürlich die globalen Bestenlisten, da man sich diese Vorteile auch mit realen Devisen erkaufen kann, aber dieses Phänomen weisen praktisch ALLE Spiele mit „Top In-App-Käufen“ (im Sinne von „Cheat-/Schummel-/Schwindel-Modus“) auf.

Außerdem kann man sich nicht aussuchen, was als nächstes ausgeschüttet beziehungsweise freigeschaltet wird, manchmal wird lediglich auf kosmetische Ausstattungsmerkmale hin „gearbeitet“ (und das über einen zunächst undefinierten Zeitraum), obwohl man lieber einen neuen Spielmodus oder neue Pieces haben würde.

Insgesamt ist die Sachlage nicht ganz hundertprozentig klar (eindeutige Aussagen können erst nach stundenlangen Tests gemacht werden), das kostet dem ansonsten brillanten Polymer das Rossau-TIPP-Prädikat.

Die modern konzipierte Software bietet eine Option, besonders gelungene Polymere abzuspeichern („Copy“), dabei stürzte das Spiel hier am iPad 4 ab (crash to homescreen). Das Kopieren einer Ansichtskarte in das Foto-Archiv funktionierte jedoch.

Es gibt eine Einführung (engl.) zu Spielbeginn. Mehrere Spielmodi: Höchste Punktezahl in zwei, fünf oder zehn Minuten (die Minuten können in den Spieleinstellungen hinter dem Zahnradsymbol im Hauptmenü festgelegt werden), Endlos-Modus, Multiplayer, Jagd nach dem größten Polymer ohne Zeitdruck (wird bald freigeschaltet) und ein fortgeschrittener Überlebensmodus mit Zeitbomben, die von abgeschlossenen Polymeren eingehüllt werden müssen, bevor sie explodieren (wird später freigeschaltet, wann auch immer…).

Polymer erschien 2012 (die jüngste Aktualisierung 2013), und die Grundversion ist nun zum zweiten Mal um null Euro erhältlich. [Edit 15. Juli 2016: Aktion beendet.] Preis vorher: 2,99 €. Universal-App mit 35,6 MB DL-Volumen. Video:

Wie immer in solchen Fällen: Spielen, solange es Spaß macht, und sobald man das Gefühl hat, vom Spiel (oder von der Marketing-Abteilung des Publishers) gepflanzt zu werden: Nichts kaufen, sondern löschen und sich das nächste gute iOS-Game vorknöpfen.

„In-App-Käufe“ systemweit und kennwortgesichert am iOS-Gerät verhindern: „Einstellungen > Allgemein > Einschränkungen“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s