Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 mit Fehlerbehebungen, jedoch neue Probleme beim iPad Pro 9,7″ [Blogposting 3x aktualisiert]

ios_9-3-2_itunes_01 ios_9-3-2_itunes_02

Gestern abend gegen 20 Uhr MESZ/CEST veröffentlichte Apple das achte Update von iOS 9.

ios-9_logo_appleiOS 9.3.2 ist das zweite kleinere Update nach dem Major-Update auf 9.3, das am 21. März erschien, siehe Rossau damals: Apple veröffentlicht iOS 9.3 und tvOS 9.2, kündigt neues 9,7″ iPad Pro und 4″ iPhone SE an.

↑ Genauere offizielle Angaben siehe die beiden Screenshots vom iPhone 6 (identisch auf allen Geräten; nur die Downloadgröße variiert leicht, am iPad Pro etwa 90,3 MB). Die beschriebenen Probleme konnten wir auf keinem unserer iOS-Geräte (wir verfügen allerdings über kein iPhone SE) beobachten. Eher im Gegenteil, das Nachschlagen in den iOS-Wörterbüchern funktionierte eigentlich besser denn je.

ios_9-3-1_ipad-pro_rossau-screenshot

Sobald solche Aufforderungen erscheinen, vorerst besser auf später verweisen. Bildquelle: Rossau-Screenshot vom iPad Pro (9,7″).

Aufgrund von Berichten über Fehlfunktionen nach dem Update – besonders auf dem neuesten iPad Pro 9,7″, das komplett funktionsuntüchtig werden kann – warten wir hier in der Rossau-Redaktion lieber noch ein wenig ab mit den Aktualisierungen, daher keine Erfahrungberichte von dieser Stelle. Siehe MacRumors: iOS 9.3.2 Bricking Some 9.7-inch iPad Pro Devices With ‚Error 56‘ Message. Daraus: „With a number of users affected by the bricking issue, Apple will likely need to release an updated version of iOS 9.3.2 that solves the problem.“ Seufz, Apple…

MacRumors später (17. Mai 2016, 20 Uhr MESZ): 9.7-Inch iPad Pro Crashing Issues Persist for Some Users on iOS 9.3.2. Daraus: „Apple has not officially commented on the matter, but some customers that have contacted support claim the company is aware of the issue and working on a fix. In the interim, some customers have had their iPad Pro swapped out for a new model at an Apple retail store; however, for some, the problems persist. We will update this article if and as new information becomes available.“

Also besser noch ein wenig abwarten. Zum vorigen iOS-Update, Rossau am 1. April d. J.: Apple veröffentlicht iOS 9.3.1 mit Fehlerbehebungen, läuft hier auf allen Gerätschaften ausgezeichnet.

Gestern gab es weitere Updates für OS X 10.11.5, tvOS 9.2.1 sowie watchOS 2.2.1. (Alles vorerst ungetestet. Angepeilter Sicherheitsabstand: mindestens eine Woche.)

Rossau Blogposting Aktualisierung
Samstag, 21. Mai 2016

Inzwischen wurden hier auf iOS 9.3.2 gebracht: iPad Pro (12,9″), iPhone 6, iPhone 5, iPad Air 2 und iPad Air 1. Alles ohne besondere Vorkommnisse. Gleiches gilt für Apple TV 4 und die Macs. Wir warten mit dem iPad Pro (9,7″, 256 GB, Cell.) weiterhin noch ab, das bleibt vorerst auf iOS 9.3.1.

Rossau Blogposting Aktualisierung
Montag, 23. Mai 2016

Apple hat die Update-Aufforderungen beim iPad Pro (9,7″) inzwischen deaktiviert! Nach sechs Tagen… Unter „Softwareaktualisierung“ steht nun wieder zu lesen: „iOS 9.3.1 Ihre Software ist auf dem neuesten Stand.“

Apple hat das Update auf iOS 9.3.2 auf dem iPad Pro 9,7" zurückgezogen. Bildquelle: Rossau-Blog (22. Mai 2016)

Apple hat das Update auf iOS 9.3.2 für das iPad Pro (9,7″) zurückgezogen. Bildquelle: Rossau-Blog, Screenshot von dem betroffenen Gerät (Stichtag: Montag, 23. Mai 2016)

Dazu MacRumors: Apple Pulls iOS 9.3.2 Update for 9.7-Inch iPad Pro After Bricking Complaints. Daraus: „Apple told iMore it is working on a fix and plans to issue an update soon.

We’re working on a fix for an issue impacting a small number of iPad units that are receiving an error when trying to update the software. We’ll issue an update as quickly as possible.“

ipad-pro_appleDienstag, 24. Mai 2016, 10:00 Uhr MESZ/CEST: Immer noch kein iOS 9.3.2 für das mittelgroße, aber neueste und sehr leistungsstarke iPad Pro (Apples Hochglanzbroschüre auf der DE-Präsenz, technische Daten) mit seiner 4K-Videokamera, den vier Stereo-Lautsprechern und Unterstützung für den Apple Pencil. Bis Donnerstag, 2. Juni 2016, hat sich nichts an der Situation geändert. Nun sind’s über zwei Wochen. Muss ja ein gewaltiger Fehler sein…

Ansonsten ist das Teil schwerstens empfehlenswert. TOPTIPP!

ipad_mid-2016_apple

👆 Die aktuelle iPad-Produkt- und Farbpalette. Nur die Option „Spacegrau“ bietet eine schwarze Bildschirmumrahmung, bei allen anderen ist sie weiß. Jüngst hinzugekommen ist im März 2016 das – nun ein wenig problematische – 9,7″ iPad Pro. (Wikipedia: iPad Pro dt./engl.)

Rossau Blogposting Aktualisierung
Freitag, 3. Juni 2016

Heute erschien iOS 9.3.2 (erneut) für das iPad Pro 9,7″. Exakt dieselben Angaben wie oben im vorliegenden Blogposting abgebildet, bis auf das Download-Volumen: 90,6 MB. Ich habe es (nach sechs Stunden Sicherheitsabstand, in denen in den Apple– und MacRumors-Foren keine Horrormeldungen erschienen) gewagt, und das Update funktionierte ohne besondere Vorkommnisse.

ios_9-3-2_ipad-pro_9-7-inch_delay_new-build_rossau-screenshot

Schließlich und endlich mit über zwei Wochen Verzögerung nun auch am 9,7″ iPad Pro: iOS 9.3.2 mit neuer Build-Versionsnummer (Bildquelle: Rossau-Blog)

Unter „Version“ steht nach der Prozedur (Siri musste neu angelernt werden) am 9,7″ iPad Pro (256 GB, Cellular): 9.3.2 (13F72). Bei allen anderen Gerätschaften: 9.3.2 (13F69).

MacRumors aktuell (mit User-Forum): Apple Releases Updated Version of iOS 9.3.2 for 9.7-Inch iPad Pro. Daraus: „Apple has published a support document outlining the steps to take if the error 56 message shows up when attempting to update a 9.7-inch iPad Pro from iOS 9.3 or iOS 9.3.1 to iOS 9.3.2 or later. Error 56 will require restoring through iTunes. 9.7-inch iPad Pro users may run into a related issue asking them to disconnect or turn off the iPad Pro during the update, which Apple also covers in the document.“

Einer der behobenen Fehler beziehungsweise eine der Verbesserungen unter iOS 9.3.2 ist, dass sich Web-Seiten, die vollautomatisch nachladen (wie zum Beispiel der Rossau-Blog, sobald man in der Blog-Roll nach sieben Artikeln unten ankommt), nun wesentlich schneller scrollen lassen. Es wurde wohl am Memory-Management (RAM) gehörig geschraubt. Grafiken und eingebettete Videos erscheinen nun ohne jede Verzögerung, selbst wenn man hurtig von unten nach oben streicht.

Na bitte. Geht doch. Diesmal handelte es sich offenbar um eine ziemlich schwere Geburt am jüngsten iPad. Solche gravierenden Unregelmäßigkeiten waren bisher nur sehr selten (konkret: einmal) zu beobachten, direkt betroffen waren wir hier in der Rossau-Redaktion (mit gut drei Dutzend iOS- und tvOS-Geräten im Lauf der Jahre) noch nie.

Außer, dass wir auf unbestimmte Zeit mit den iOS-Updates etwas vorsichtiger geworden sind.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Apple TV 4, Apple Watch, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 mit Fehlerbehebungen, jedoch neue Probleme beim iPad Pro 9,7″ [Blogposting 3x aktualisiert]

  1. Pingback: Apple veröffentlicht iOS 9.3.3 mit Verbesserungen von Sicherheitsaspekten | Rossau

  2. Pingback: Apple veröffentlicht iOS 9.3.4 mit wichtigem Sicherheitsupdate | Rossau

  3. Pingback: Apple veröffentlicht iOS 9.3.5 mit wichtigem Sicherheitsupdate | Rossau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s