Logikrätsel ‚Squares’ + ‚Data Monitor Pro’ + drei MIDI-Apps… [Blogposting aktualisiert mit der Foto-App ‚ACDSee’]

Sprungmarke direkt zur Blogposting-Aktualisierung.

squares_ios-game_homescreen-iconBerühre und bewege die farbigen Blöcke auf ihre jeweiligen Punkte. Pfeile können die Bewegungsrichtung von Blöcken ändern. Außerdem können Blöcke andere Blöcke verschieben. Das Spiel ist auch bei einer Farbsehschwäche spielbar. Aktiviere Musterüberblendungen in den Einstellungen, um die Farben besser voneinander unterscheiden zu können.

TIPP! Soweit ein Zitat von der Originalbeschreibung. Die App unterstützt Game Center, es gibt sie seit Dezember, und die Software ist erstmals kostenlos beziehbar. [Edit 18. 3. 2015: Aktion beendet.] Video mit ein paar Lösungen auf der Website des Herstellers. Link zur uneingeschränkten Vollversion:

Squares


7 Planets – Logikrätsel mit Game Center (iPhone, 29,2 MB, 1,99 €). „7 Planets is logic board game of rolling and matching wooden balls. It is based on Ziv Zav board game made in 1985. You get an old wooden box with 28 balls in 7 colors which you must place in correct rows to establish order in Universe. But be aware, balls are every time randomly placed and when one ball moves in a raw all others also move.“


Geekbench 3 (Universal, 11,7 MB) ist ein genormter Cross-Platform-Leistungstest für iOS-Geräte. Derzeit läuft die zweite Gratis-Aktion. Website des Herstellers.


Men’s Room Mayhem; Details s. Rossau: Chaos am Herren-WC (Universal).

Genre Line Drawing Chaos Management wie Flight Control, nur navigiert man hier keine Flugzeuge, sondern kleine und große Buben, die mal müssen. Bietet „Top In-App-Käufe“ um echtes Geld.


TIPP! Crop Video ist wieder in Null-Euro-Aktion (zirka einmal pro Monat), s. Rossau-Blog: Videos (Seitenverhältnis) zuschneiden (Universal, 2,99 €).


data-usage-pro_ios-app_homescreen-iconTake back control of your data usage. It’s time to stop paying overages. Monitor Data and Wi-Fi in real time. Predictive forecast tells when you will go over and sets daily quotas. Simple and intuitive design reflects current usage status. Works with any carrier and any plan. Set usage alerts. Custom counters for monitoring more than one plan, ex. separate roaming plan.

Die App ist bereits seit 2011 im Store, die jüngste Aktualisierung erschien vor wenigen Stunden. Nun erstmals in Gratis-Aktion. [Edit 18. 3. 2015: Aktion beendet.] Preis bisher: 1,99 Euro. Ungetestet. Überdurchschnittlich hoch von den zahlenden Anwendern im U.S.-Store bewertet. Link zur iTunes-Download-Seite (4,1 MB):

Data Monitor Pro


MIDI-Apps sind für ambitionierte Musiker gedacht und produzieren selbst meistens keine Sounds, sondern senden lediglich Steuerbefehle (Noten, Pausen…) an andere MIDI-Apps mit Sounderzeugung (es müssen vorher virtuelle und/oder reale Verbindungen über Schnittstellenkanäle hergestellt werden). Dies jedoch äußerst raffiniert mit speziellen Eingabemethoden, tlw. Zufallsgeneratoren und fabelhafter Unterstützung für Musiktheorie-Dummys. Wikipedia: MIDI (Musical Instrument Digital Interface). Die beiden ersten sind – nicht zuletzt durch gute Dokumentationen – ideal für Einsteiger in die Materie (aber beileibe nicht nur für jene: Profi-Tools)!

TIPP! Fingertip MIDI – Virtual piano controller for PRO beat studio and music production (iPhone, 2,7 MB, 1,99 €).

„Fingertip MIDI is a virtual iPhone controller for your favorite MIDI enabled apps and software. WIFI enabled (Loopy, Soundprism, Ableton, Logic, ProTools, GarageBand and more…). The app does not come with preloaded sounds. For the untrained musician, dj, ‚bedroom producer’, singer or song-writer, it’s a must have, allowing you to easily come-up with chord-progressions, and melodies, just by pressing and swiping the buttons – no need to learn how to play! For the serious musician or producer, it’s great way to come-up with new riffs and ideas for songs, straight into your favorite DAW, or through other apps using Virtual MIDI.“ So der Hersteller laut Store-Text (stark gekürzt).


TIPP! MidiOnStage (Universal, 3,1 MB, Gratis-App).

„MidiOnStage ist ein qualitativ hochwertiger Midi-Datei Player für Dein iPhone. Nahezu jeder Wunschtitel ist erhältlich bei professionellen SMF-Herstellern bzw. freien Midi-Datei Anbietern. Benutze Dein iPhone als professionelle digitale Band, indem Du Deine Midi-Dateien auf folgende Art und Weise anpasst:

Verändere Tonart und Tempo ohne hörbaren klanglichen Verlust. Passe Deine Band Deinen Bedürfnissen an, indem Du verschiedene Instrumente ein- oder ausschaltest. Definiere eine Schleife, um instrumentale Solo- oder Gesangs-Phrasen zu üben. Erzeuge individuelle Titel-Listen, die Du live auf der Bühne präsentieren möchtest.“

Mehrere Anleitungs-Videos auf der Website des Herstellers, hier „Load MIDI files via Safari“:

Was mit MIDI auf iOS-Geräten so alles möglich ist, wird im folgenden neuen und tönenden Demo-Video dargestellt. Anlass dafür ist das jüngste Update von Mint.io (iPad, 111 MB, derzeit gilt: 8,99 €5,99 €; die App war aber auch schon zwei Mal in Gratis-Aktion). Extremes Hardcore-Setup: Fünf interne Kanäle, drei Apps, zwei interne Sounds, zwei Kanäle für ein externes Keyboard. Ganz unabhängig von der App handelt es sich um eine prima Tap-für-Tap-Anleitung!

Gut gemachte MIDI-Apps funktionieren robuster und ressourcenschonender als die jüngeren Streaming-Audio-Schnittstellen (Audiobus, Apples Inter-App Audio). Voraussetzung ist allerdings das Absolvieren einer kleinen Lernkurve.


~ Rossau Blogposting Aktualisierung ~
Dienstag, 17. März 2015, 13 Uhr MEZ

Die nächste App nicht nur herunterladen, sondern so bald wie möglich die angebotenen „Top In-App-Käufe“ freischalten! Alles in befristeter Gratis-Aktion, der Normalpreis beträgt mindestens um die zwanzig Euro (geschätzt). IAK-Aktion nur am Dienstag!

acdsee_ios-app_homescreen-iconTIPP! ACDSee (Universal, 51 MB) ist ein seit vielen Jahren von anderen Software-Plattformen bekannter Foto-Editor mit nicht-iOS-typischen „neue Datei-Editieren-Speichern-Weiterbearbeiten“-Routinen – unbedingt einarbeiten und testen, bevor es „ernst“ wird, und man sich darauf verlassen können muss.

Es folgt ein stark gekürztes Zitat aus dem Store: „Innovative camera for taking better pictures. Specialized shooting modes, video capture, manual controls for exposure/focus/white balance, real-time effects and adjustments, multiple flash modes, separate exposure and focus points, 6x digital zoom, a horizon level, and more.“ Außerdem wird eine Collagen-Funktion geboten: „Convenient collage maker for sharing your memories. Quickly combine multiple photos into a single image for easy sharing. Choose from over 100 layouts. Stitch photos together into horizontal or vertical strips.“

acdsee_ios-app_iaps-itunes

„Top In-App-Käufe“ der iOS-App ACDSee mit Stichtag 17. März 2015 laut iTunes (die iTunes-Liste ist allerdings nicht vollständig, in Wirklichkeit handelt es sich um mehr als 15 Listenpunkte); Bildquelle: Rossau-Blog

Auch sämtliche „Top In-App-Käufe“ im Wert von ~20 Euro sind gratis (erstmals)! [Edit 18. 3. 2015: IAK-Aktion beendet.] Dazu ein Foto laden, bearbeiten (oben rechts „Edit“), etwa die „Adjustments > Pro-Features (EQ)“ auswählen und – das ist sehr wichtig! – oben rechts „Apply“ betätigen. Erst danach folgt das Standard-IAK-Entsperrungsprozedere (Kaufen) mit Apple/Touch ID und dem offiziellen Kaufpreis (überprüfen – die Aktion ist befristet) jedes einzelnen Postens! Gleiches gilt für Filter („Effects“), Rahmen („Frames“), Stickers und so weiter, die mit einem winzigen Euro-Zeichen markiert sind. Manchmal muss man dazu in die zweite Menüebene! Einige davon stehen NICHT in der hier abgebildeten iTunes-Liste, etwa „Hats“, „Wigs 2“, „Crazy Shades“, „Deluxe“ (Frames) und andere.

Also die „Eingeweide“ des Editors mit dem geladenen Foto systematisch abklappern, was ein paar Minuten dauern kann! Beim „Pro Pack“ dürfte es sich um den wichtigsten IAK-Listenpunkt handeln. Etwa hier sind die Zusatzkäufe versteckt (Screenshot vom iPhone 6):

Mit einem winzigen Euro-Zeichen markierte Extrakäufe in der App ACDSee für iOS (hier in der Rahmen-Auswahl). Bildschirmfoto: Rossau-Blog

Mit einem winzigen Euro-Zeichen markierte Extrakäufe in der App ACDSee für iOS (hier in der Rahmen-Auswahl). Auf ein geladenes Foto anwenden und „Apply“ betätigen, das führt zur – momentan gebührenfreien – Kaufabwicklung. Bildschirmfoto (vergrößert): Rossau-Blog

acdsee_ios-app_iaps-iIn dem nicht-standardisierten IAK-Produktfenster (siehe Abbildung) den grün unterlegten Kaufpreis antippen. Sobald das Bestätigungs-Textfeld „Danke, Ihr Kauf war erfolgreich“ auftaucht, verschwinden auch die anderen winzigen Euro-Zeichen des betreffenden Pakets.

Von den Normalpreisen der IAK ist mir nur bekannt, dass allein das „Pro Pack“ 4,99 Euro kostet(e).

acdsee_ios-app_iaps-ii

Unbedingt checken! Hier muss „kostenlos“ stehen, sonst ist die Gratis-Aktion abgelaufen! Nach „Bestätigen“ wird der genannte Betrag abgebucht. Bildquelle: Rossau-Blog

Diese Kaufprozedur muss öfter als 15 mal durchgeführt werden, falls ich mich nicht verzählt habe, und wenn man alle Angebote nutzen möchte! Die „Arbeit“ zahlt sich auf jeden Fall aus, denn erstens sind die Käufe hochqualitativ, und außerdem unterstützt ACDSee die wichtige Option „Restore Purchases (Einkäufe wiederherstellen)“ über das Zeilensymbol oben links im Hauptmenübildschirm, falls die App gelöscht und später wieder installiert – oder auf einem anderen iOS-Gerät desselben iTunes-Accounts eingerichtet werden soll.

Die (bereits früher getätigten) Zusatzkäufe sind dann (und zwar für alle Zeiten, solang es die App gibt) über die Option kostenlos nachzuladen beziehungsweise freizuschalten; egal, was sie dann kosten sollten (ähnlich wie bei Apps). Eine weitere „Already purchased? Restore“-Option gibt es übrigens in jedem einzelnen IAK-Produktfenster (s. Abb. o.), was höchstwahrscheinlich zwar gut gemeint ist, die leichte allgemeine Verwirrung jedoch eher noch vergrößert. Bei einer weiteren Durchsicht dürften es übrigens doch (weit?) mehr als 15 IAK sein. 20+? Wie ich gerade sehe, haben allein die Rahmen (die „Deluxe Frames“ sind empfehlenswert) fünf Untermenüs. Und die Stickers acht! Die sind alle separat freizuschalten.

Weitere Informationen zu den „Top In-App-Käufen“ (allgemein) hier im Rossau-Blog.

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iOS Musik, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Logikrätsel ‚Squares’ + ‚Data Monitor Pro’ + drei MIDI-Apps… [Blogposting aktualisiert mit der Foto-App ‚ACDSee’]

  1. Pingback: Foto-Editor: Freistellen und Unschärfezonen gestalten ‚Tadaa SLR‘ (iPhone) + Foto-Editor ‚ACDSee‘ + Spiele… | Rossau

  2. Pingback: Foto-Editor ‚ACDSee Pro‘ + Spiele… | Rossau

  3. Pingback: Foto-Editor ‚ACDSee Pro‘ + Steam-Punk Scroll-Shooter ‚Sky to Fly‘… | Rossau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s