Strecken, Schritte und Treppen zählen mit der ‚Health‘-App (iPhone)

health_icon_2xSeit iOS 8 prangt sie prominent am Home-Bildschirm, Apples Applikation Health. Sicher ein ambitioniertes Projekt. Bis es weiterentwickelte Sensoren und Apps von Drittherstellern (spezialisierte Daten-Zulieferer) gibt, sind bereits ein paar smarte Funktionen nutzbar.

Zu Fuß überwundene Höhenunterschiede werden etwa in Stockwerke umgerechnet (man muss sich nicht wirklich auf Treppen befinden). Fortgeschrittene Softwarealgorithmen können penibel unterscheiden, ob man sich des Fahrstuhls bedient oder Schusters Rappen. Etwas, das man sich wie „Ruckelmuster“ (wiederkehrende und typische Bewegungen des Körpers) vorstellen kann, wird ständig gescannt und abgeglichen, erkannt und typisiert, sortiert und aufgezeichnet.

health_ios-app_appleEs ist ganz interessant, sich gelegentlich die Statistiken anzusehen. Welche Strecke (Gehen und Laufen) habe ich diese Woche (Tag, Monat, Jahr) zurückgelegt? Wie viele Stockwerke bin ich gestiegen? Welche Anzahl von Schritten habe ich getan? Voraussetzung ist natürlich, dass das iPhone immer dabei ist. Obwohl schon das iPhone 5s über einen Motion-Koprozessor verfügt, sind die Ergebnisse am iPhone 6 und iPhone 6 Plus akkurater (etwa durch den Luftdruckmesser, der Höhenunterschiede präzise anzeigt; siehe auch die Gratis-App Barometer zu dem Thema).

Um diese persönlichen Aktivitäten registrieren und aufzeichnen zu können, müssen die Funktionen zuerst aktiviert und dann der Übersicht hinzugefügt werden, was alles innerhalb von Health geschieht.

Dazu sind folgende Schritte (diesmal im übertragenen Sinne) nötig:

  1. Health starten und den Menüpunkt „Daten“ aufrufen.
  2. Den Listenpunkt „Fitness“ auswählen.
  3. In der nächsten Liste die Einträge „Schritte“, „Treppensteigen“ und „Strecke (Laufen und Gehen)“ auswählen und im folgenden Fenster jeweils den virtuellen Schieberegler neben der Bezeichnung „In der Übersicht anzeigen“ betätigen.
  4. Menüpunkt „Übersicht“ wählen, wo nun die drei Fitness-Aktivitäten erscheinen sollten, und nach ein paar Tagen kontrollieren.

health_ios-app_apple_02Ab jetzt liegt es an Userin und User, die Statistiken mit Zahlen zu befüllen. Dazu muss sie/er sich natürlich bewegen. Die Sensoren arbeiten recht gut, die Anzahl der Schritte scheint zu stimmen, und dabei spielt es keine Rolle, ob das iPhone in einer Tasche, im Rucksack oder in der Hand getragen wird. Auch die Distanzen gehen wohl in Ordnung.

Wer ein bisschen weiter in der App forscht, wird feststellen, dass da wohl noch so einiges auf uns zukommen wird. Alle, die sich weniger dafür interessieren, können Health zwar nicht löschen, jedoch in einem entlegenen Ordner verstecken oder in den iPhone-Einstellungen unter „Allgemein > Einschränkungen“ deaktivieren.

Als positiv anzumerken wäre noch, dass diese Aufzeichnungen kaum (bis fast gar nicht) an den Akku-Energievorräten nagen (einer der Vorteile dieser Miniatur-Koprozessoren), man kann die Fitness-Datenaufzeichnung also bedenkenlos aktiviert lassen.

  • Apples Hochglanzbroschüre: Health. Ein neuer Weg, deine Gesundheits- und Fitnessdaten zu nutzen.
  • Sammlung mit Fitness- und Gesundheits-Apps in Apples iOS App Store, die Health unterstützen
  • Dazu der deutsche Computer-Fachverlag in seinem Online-Medium Heise/Mac & i: „Über HealthKit tauschen die vorgestellten Apps verschiedene Daten mit der Health-App aus – der Nutzer kann jeweils festlegen, welche Informationen diese beisteuern, und welche sie auslesen können. Dadurch ist es Apps beispielsweise möglich, die von M7- oder M8-Koprozessor des iPhone 5s oder iPhone 6 erhobenen Schritte und Distanzen über die Health-App auszulesen und eigene Daten beispielsweise zu Gewicht oder Schlaf einzutragen.“

Es gibt eine App, welche die Daten von Fahrradtouren an Health weitergibt, siehe Rossau-Blog: Gesundheit und Fitness: ‚iSmoothRun Pro GPS/Pedometer Tracker for Runners‘ (iPhone + Apple Watch).

Durchaus motivierend, die eine oder andere Wegstrecke zu Fuß zurückzulegen, oder den Lift getrost Lift sein zu lassen. Kawietsch! Keuch! Pust! 😅

Dieser Beitrag wurde unter iPhone, iPhone-Tipps für Anfänger abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Strecken, Schritte und Treppen zählen mit der ‚Health‘-App (iPhone)

  1. Pingback: ‚Abnehmen mit Radfahren PRO: Trainingsplan, GPS, Tipps’ (iPhone) | Rossau

  2. Thoma Robert schreibt:

    Wie kann ich die Schrittlänge eingeben ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s