Kleiner iOS-8/9-Trick (Safari): Zur klassischen Desktop-Ansicht wechseln

👉 Neue Methode unter iOS 9. Siehe hier! 👈


mobile-web-seite_wechseln_01mobile-web-seite_wechselnmobile-web-seite_wechseln_03

Während der iPhone-Anfänge vor mehr als fünf Jahren kamen sie auf, die sogenannten mobilen Ansichten von Web-Seiten. Die Gründe: Geeignetere Darstellung für die kleinen Bildschirme, weniger Werbung, weniger Downloadvolumen; denn die Mobilfunknetze waren lange noch nicht so leistungsfähig wie heute, also erschienen die deutlich entschlackten und rein auf den Textinhalt (und nur die wichtigsten Grafiken und Fotos) konzentrierten Ansichten sehr willkommen.

Es wurde sogar eine separate Rossau-Seite mit solchen spezialisierten URLs eingerichtet. Heute jedoch gilt frei nach Goethes Zauberlehrling: Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los. Die Displays wurden größer, die Auflösung (Retina) wesentlich höher.

Nach Aufruf von Verweisen (WWW-Hyperlinks) oder bei anderen Gelegenheiten wünscht man sich oft die gewohnte (etwa Navigation) und „normale Desktop-Ansicht“ von Web-Seiten herbei (speziell am iPad); leider war die Suche nach einem entsprechenden Link auf den mobilen Seiten nicht immer ganz einfach – man war darauf angewiesen, dass die Website-Betreiber überhaupt einen solchen zur Verfügung stellten (im Falle der Wikipedia steht er in den Mobil-Ansichten fast ganz unten).

Typischer Fall von nicht-standardisiert, inkonsequent umgesetzt und jedesmal anders benamst/bezeichnet. Etwas verwirrend und einer der Gründe, warum das WordPress.com-Feature „Mobile View“ seit geraumer Zeit nicht mehr für den Rossau-Blog aktiviert wird, obwohl der aufgrund seines Themas „über iPhone, iPad und iPod touch“ doch geradezu prädestiniert und wie geschaffen dafür wäre… Vielleicht blüht uns ja trotz der scheinbaren Obsoleszenz ein spätes Revival (durch die neue iOS-8-Funktion), bitte weiterlesen.

Seit iOS 8 gibt es nämlich einen prima Trick, um jederzeit zur Desktop-Ansicht von Safari-Seiten zu wechseln. Vorgangsweise (entspricht den oben abgebildeten Rossau-Bildschirmfotos):

  1. mobile-web-seite_wechseln_01Angezeigt wird die mobile Web-Seite. Beispiel: http://de.m.wikipedia.org/wiki/Iphone In das Adressfeld (auch genannt Suchfeld) tippen. In dem abgebildeten Beispiel also fast ganz oben auf de.m.wikipedia.org
  2. Es öffnet sich erwartungsgemäß die Favoriten-Übersicht. Dort einfach den Bildschirminhalt etwas nach unten ziehen (kurze Wischgeste von oben nach unten)!
  3. Voilà! Schon erscheint oben die wunderbar funktionierende Option „Desktop-Site anfordern“.

Der Rossau-Blog ist auf den Retina-Displays in der klassischen Desktop-Ansicht ausgezeichnet lesbar, spätestens wenn man das iPhone im Querformat hält. Eventuell auf einzelne Spalten oder Seitenelemente doppeltippen = Vergrößerung (bei Abbildungen reicht ein einfacher Tap, da Fotos und Grafiken im Rossau-Blog prinzipiell WWW-Hyperlinks zur vergrößerten Ansicht darstellen; ein Tribut an Desktop-Safaris und andere Browser, zudem geringeres Downloadvolumen der Blog-Roll).

Wir werden das neue und beschriebene iOS-Feature weiter prüfen. Vielleicht ist es ja Grund genug, „Mobile View“ für den Rossau-Blog zu aktivieren. Testphase mit Abstimmung folgt im Laufe der nächsten Wochen.

Dazu passend ein paar zusätzliche Hinweise:

Seit iOS 8 verschwindet das Adressfeld/Suchfeld (und andere Safari-Bedienungselemente), sobald man in einer Web-Seite nach unten (weiter) scrollt (Wischgeste von unten nach oben). Toll besonders auf den kleinen iOS-Geräten: Somit bleibt mehr Platz für den eigentlichen Seiteninhalt. Um die Elemente wieder erscheinen zu lassen, einfach ein wenig nach oben (Richtung Seitenanfang) scrollen (kurze, nicht zu langsame Flick-Geste), oder die obere/untere (iPhone) Bildschirmkante antippen (am iPad funktioniert das nur mit der oberen).

Die iOS-Statusleiste (Uhr, Akku, Netzverbindung…) gibt’s am iPhone-Safari nur noch in der Hochkant-Haltung (Ausrichtung), da sie im Querformat noch mehr Pixel-Platz „verschwenden“ würde als hochkant. Die wichtige iOS-Standardfunktion „Zurückkehren zum Anfang“ (um in langen Web-Seiten oder anderen Listen/Apps schnell ganz nach oben zu navigieren) funktioniert jedoch auch im Querformat! Selbst wenn die gewohnte Uhr – viele haben sie seit vielen Jahren quasi als Voraussetzung für die Funktion empfunden; dabei geht es in Wirklichkeit nur um die Bildschirmkante – in dieser iPhone-Haltung nun nicht mehr sichtbar ist:

Unter iOS 8 muss zu diesem Behufe die obere Bildschirmkante zwei Mal berührt werden, falls das Suchfeld nicht sichtbar ist (sobald in einer Seite oder Liste nach unten gescrollt wurde): Zuerst erscheint das Suchfeld, dann wird nach oben navigiert beziehungsweise gesprungen.

Zur Ehrenrettung von WordPress.com: Einer der wenigen Blog-Hoster, der seit über zwei Jahren die ultrascharfe Retina-Auflösung auch auf den großen Notebook-Displays (und bald Desktop-Displays) von Apple unterstützt! Alle Abbildungen und Schriften im Rossau-Blog fast durchgehend hochauflösend (außer dem Titelfoto, seufz…) seit Anno MMXII! Inklusive Emoji-Smileys. 😋

Aktualisierung, 17. September 2015. Unter iOS 9 (s. Rossau) funktioniert die Sache sogar noch etwas einfacher. Zwei Methoden stehen zur Wahl.

ios-9_desktop-site-anfordern_01ios-9_desktop-site-anfordern_02

Die erste wird nicht in Apples iOS-Handbuch erwähnt. Einfach die Reload-Taste (kreisförmiger Pfeil im URL-Adressfeld) etwas länger berühren, das öffnet ein entsprechendes Kontextmenü.

desktop-site-anfordern_ios-8_via-sharingAlternative Methode. In der mobilen Ansicht einer Web-Seite auf das Sharing-/Weiterleitungssymbol sharing-symbol-ios tippen und die Zeile mit den grauen Icons („Als Favorit sichern“, „Lesezeichen“…) eventuell so weit nach links verschieben, bis die Option „Desktop-Site anfordern“ auftaucht. Das ist meistens doch ein wenig umständlicher.

Weiter oben im vorliegenden Rossau-Blogposting wurde es bereits als relevante iOS-8-Neuerung erwähnt:

Sind Adressfeld, Reload-Pfeil und Sharing-Symbol nicht sichtbar, weil man in der Seite weiter nach unten gescrollt hat, am iPhone auf die obere oder untere (iPad: nur obere) Bildschirmkante tippen, dann erscheinen sie wieder. Oder – fast noch praktischer – mit einer kurzen (und nicht allzu langsamen) Flick-Geste von oben nach unten (irgendwo auf der Seite) wischen.

Sowohl unter iOS 8 wie auch iOS 9 gibt es einen minimalen Haken: ein Weg zurück (zur mobilen Web-Seitenversion) ist mit iOS-Mitteln nicht vorgesehen, aber vielleicht bietet die spezifische Web-Seite ja einen Link.

Weitere solcher unverzichtbaren kleinen Handgriffe, die das Leben mit iOS ungemein erleichtern, in der beliebten Rossau-Kategorie Essenzielles für den iPhone-Alltag/Tipps für iOS-Anfänger.

Dieser Beitrag wurde unter iPad, iPhone, iPhone-Tipps für Anfänger, iPod touch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s