Mischung aus Turmverteidigung und FPS ‚Commando Jack‘ (Universal 16:9)

Commando Jack

TIPP! Einerseits gilt es wie üblich im Genre Tower Defense, Verteidigungstürme aufzustellen und die Angreifer (Aliens) so über möglichst verschlungene Wege zu führen, dass sie an den mächtigsten Türmen tunlichst mehrmals vorbeimüssen. Dazu kommt hier ein besonderer und fix vorinstallierter Turm mit einem großen Maschinengewehr, das vom Spieler (nach Betätigen der Auge-Schaltfläche unten links) wie in einem First Person Shooter bedient wird (virtueller Joystick links zum Zielen, rechte Bildschirmhälfte: Schießen).

commando-jackIn den „Easy“-Levels (später auch mit Flugobjekten) benötigt man dieses Geschütz eigentlich erst für die Bosse in den letzten Angriffswellen ab Japan. Mit der Schwierigkeitsstufe „Normal“ kommen dann bei den versammelten Feindschaften Scharfschützen hinzu, die sich abseits der „Turmstraßen“ bewegen können und nur durch diesen Turm vom Eindringen abgehalten werden können. Interessante Erweiterung der strategischen Komponenten! Genug Beschäftigung auch während der Angriffswellen.

Später sollte bei der Aufstellung der Türme auch diese Kanone in die Überlegungen mit einbezogen werden. Dort, wo Schussfeld und Sicht ideal sind, bevorzugt jene Verteidigungsanlagen aufstellen, welche die Alien-Ground-Troups verlangsamen.

Das für Einsteiger geeignete, spannende Action-Rätsel und Echtzeit-Strategiespiel Commando Jack erschien Mitte 2012 und ist nun zum dritten Mal und befristet kostenlos erhältlich. Die ersten Aktionen hielten 7/22 Tage lang an. 83,5 MB. Trailer-Video:

Zu den angebotenen „Top In-App-Käufen“ kann ich bisher nur soviel sagen, dass ich während der ersten Durchgänge (fünfzehn Level) auf „Easy“ nicht das Gefühl hatte, zu Echtgeld-Einkäufen gezwungen zu werden. Fortgeschrittene benötigen dazu ungefähr sechzig bis neunzig Minuten (es gibt eine Taste für den schnellen Vorlauf), Anfänger vielleicht doppelt so lange. Somit zahlt sich der Gratis-Download der Basis-App auf jeden Fall aus.

Ich setzte eigentlich nur zwei der Basis-Türme mit je einer Upgrade-Stufe ein und ergatterte alle Bewertungssterne (drei pro Level) auf den britischen Inseln und Japan (und jeweils zwei, drei Level in Italien, USA, NO-Afrika und Frankreich) im ersten Anlauf. Aber es gibt jede Menge zum Einkaufen und Aufrüsten – das Maschinengewehr, Sonderwaffen, Munition, Perks (oranger Doppelpfeil), erweiterte Türme… Äußerst detaillierte RPG-Optionen (Genre Rollenspiel).

Shopping pur – man sei mir also bitte nicht böse, sollte sich herausstellen, dass man in den höheren Schwierigkeitsstufen ohne Zusatz-Echtgeldeinkäufe nicht weiterkommt. Bisher sieht es allerdings nicht so aus, und auch die Bewertungen durch die User lassen auf nichts Anderes schließen. Der Publisher Chillingo hat bezüglich dieser In-App/Realdevisen-Käufe einen gemischten Ruf, in letzter Zeit zeigt er sich jedoch zunehmend deutlich großzügiger.

Zuerst hatte ich es nämlich auf „Normal“ versucht, scheiterte aber gleich im ersten Level (frei herumlaufende Scharfschützen, schwierigeres Gelände, mehr Angriffswellen pro Runde, zwei Bosse am Ende der Waves, die meine Türme fast komplett ignorierten…). Nun habe ich als persönliche Shopping-Strategie vor, sobald ich dazukomme, zunächst solange auf „Easy“ weiterzumachen (und dabei die abwechslungsreich gestalteten Arenen kennenzulernen), bis ich mir die zweite große Erweiterung des vorinstallierten Geschützes (50.000 Einheiten Spielgeld) und eventuell die Super Weapon „UAV“ (Unmanned Air Vehicle; 80.000) leisten kann.

Kurz: Auf jeden Fall mit „Easy“ anfangen.

Die Bosse haben übrigens bestimmte Stellen, an denen sie besonders verwundbar sind (die große Anzeige oben in der Mitte beachten). Dass immer irgend etwas beim Schießen im Weg steht (in den höheren Schwierigkeitsstufen noch mehr, etwa ein Doppeldeckerbus in London), ist wohl fiese Absicht. Weitere Hinweise und strategische Tipps erscheinen regelmäßig im Spielablauf (engl.), die Türme und Feindtypen sind brauchbar dokumentiert.

Macht soweit Spaß, recht kurzweilig, nett zu spielen und zu beobachten, brauchbare 3D-Darstellung (auch eher selten im TD-Genre). Grafik okay, Sound überdurchschnittlich, Steuerung okay, Spielablauf/Inhalt vielversprechend. Auch Humor ist inklusive, ein paar von den Aliens haben Krawatten 👔 umgebunden, falls ich das richtig gesehen haben sollte.

  • Auch innerhalb der App zu erreichen (Fragzeichen-Schalter): Commando Jack – A Battlefield Guide vom Hersteller mit ein paar (für Experten) durchaus hilfreichen Tabellen, Walkthrough und Details zum Amalgamator 💣
Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s