Das klassische 8-Bit-Hockeyerlebnis ‘Ice Rage’ (Universal-App)

Gehörig für das 21. Jahrhundert aufgemotzt. Der Wortlaut dieser Überschrift entspricht der Eigendefinition des Herstellers. Powerplay für Krummstock und vier Hände.

Obwohl ich persönlich mit Eishockey als Aktiver wenig zu tun habe, konnte ich auf Anhieb die ersten zehn Matches auf easy gewinnen. Intuitiv mit einem virtuellen D-Pad und einer Schusstaste (je länger sie gedrückt bleibt, desto stärker der Schuss; erst beim Abheben der Fingerkuppe wird geschossen) zu bedienen.

Ist man nicht im Puckbesitz, können mit dieser A-Taste prima Stockschläge und Bodychecks ausgeführt, Beine gestellt (und eventuell gleich der Puck übenommen) werden. Während des Puckbesitzes verlangsamt sich das Tempo, das der Spieler am Eis aufnimmt. Ganz Geschickte spielen über die Bande.

Laut touchArcade lassen die Einzelspielermodi nach ein paar Durchgängen zu wünschen übrig, da nichts Neues mehr hinzukommt. Die Stärke liege in den lokalen Mehrspielervarianten, so das U.S.-Spieleportal: ‘Ice Rage’ Review – Enviro-Bear Takes To The Ice.

Stimmt. Wir haben’s gerade getestet und konnten fast nicht mehr aufhören. Macht wirklich Spaß, die typische Eishockeyatmosphäre kommt gut rüber (die “Betriebsgeräusche” der Spieler und des Spielmaterials).

Man braucht ein paar Runden (dauern strikt 1:45, sofern keine Verlängerung vonnöten), um den Bogen des rutschigen Eis-Feelings raus zu kriegen, daher lässt man Newbie-Freunde vor Ort fairerweise nicht gleich antreten, sondern erst einmal im Einzelspielermodus üben, bis sie ein paar Matches auf easy gewonnen haben. Auch im Multiplayer-Modus gibt’s drei Schwierigkeitsstufen, die betreffen hauptsächlich das Spieltempo und die Steuerung des Tormanns, automatisch oder manuell.

Ice Rage

Empfehlung mit Vorbehalt. Im U.S.-Store beschweren sich ein paar Kunden, dass vormals getätigte “Top In-App-Käufe” gegen echtes Geld (weitere Spielerfiguren) nach einem Update der App nochmal um Devisen gekauft werden mussten. Also besser die Finger von diesen Käufen lassen. Der Entwickler ist außerdem – trotz gelegentlicher Gratis-Aktionen wie dieser – als gierig verschrien (Death Rally, Minigore… alles ursprünglich tolle Spiele, aber keine Empfehlungen mehr wert).

Die App erschien Ende Dezember ’11 und ist erstmals kostenlos erhältlich. 14,3 MB. Es folgt ein Trailer von dem iOS-Computerspiel in Laufbild und Ton:

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s