iOS-Apps-Aktionen 30. Woche 2011

Dieses Blogposting wurde bis 31. Juli 2011 aktualisiert. Hier geht es zum neueren Artikel in dieser Serie. Vielleicht sind noch einige von den folgenden Apps kostenlos oder stark ermäßigt erhältlich, am besten ausprobieren. Die hervorgehobenen Namen der handverlesenen und von der Rossau-Redaktion getesteten Applikationen sind alle direkte iOS-App-Store-Links.

Rehlein hüten

Monster Feed (iPhone, iPod touch; 14,7 MB) und Monster Feed HD (iPad; Preis vorher: 2,39 €; 12, 6 MB) gehören eindeutig zu den besseren Spielen der Sorte Turmverteidigung im iOS App Store. Erste Gratis-Aktion. TIPP!

Ausnahmsweise keine App, sondern ein Konzertfilm aus dem Jahr 1971: The Concert for Bangladesh (dieser Link führt zu iTunes am Mac/PC mit dem Stream-Link) mit George Harrison & Friends, darunter Ravi Shankar und Bob Dylan. Kostenlos zu streamen bis 2. August 2011, 6 Uhr; ca. 1 Stunde 40 Minuten Laufzeit. Weitere Informationen:

Übrigens: Die kostenlose Vorschau von Musikstücken (die länger dauern als 2:30) in iTunes wurde soeben von dreißig auf neunzig Sekunden erweitert (zumindest in Österreich und der Schweiz)!

Unsichtbares Rätsel

Blind World

Diese Universal-App ist ein sehr schönes und entspannendes Rätselspiel, eine Art Labyrinth im Ungewissen. Gesteuert über Bewegungen der iKonsole (Schwerkraft verlagern) und Wischgesten (Spielfeld drehen). Ansehen! Retina/HD-Grafik, mehrere Online-Spielstandstabellen. Erschienen im September 2010, zweite Gratis-Aktion (getestet im Februar). 17,9 MB. Trailer-Video:

Dufter Kater

Smelly Cat

Universal-App
TIPP!

Charmant gestaltetes und familienfreundliches Spiel, – eine Mischung aus Billard, Katapult-Schleuder und Golf mit Ein-Touch-Bedienung. Mehrere Durchgänge pro Level nötig: Um die Krone zu gewinnen, die Katze am Schwanz ziehen und mit möglichst wenig Zügen in die Wanne bugsieren; um alle drei Herzen einzuheimsen, möglichst viele Score-Elemente erwischen.

Vor zehn Tagen erschienen, diese erste Gratis-Aktion soll bis 1. August dauern. 19,2 MB.

Wüterich vom Dienst

Demolition Dash

0,79 ==> zero €

Demolition Dash HD

1,59 ==> 0,79 €

TIPP! Genre Smash & Run Action. Hier kann man quer über den Globus seine Zerstörungswut so richtig schön ausleben. Begleitet von brillanter Grafik und Musik mit Lokalkolorit lässt man gleich am Anfang den sympathischen Zilla ;) durch das schöne Paris toben und haut alles kurz und klein. Durchaus humorvoller Dauerläufer und -jumper mit ausgeprägt aggressivem Potenzial.

Die Lage der beiden Touch-Steuerungselemente (Springen/2 x Springen und Zerschmettern) kann dem persönlichen Geschmack angepasst werden. Illustrierte Einführung (engl.) zu Spielbeginn. Hohe Punktestände durch taktisch angelegten Einsatz der drei Power-Ups – und Combos. Ein „Endless-Run“-Modus wird nach Spielerfolgen freigeschaltet.

Erste Aktion der Ende Mai erschienenen frenetischen Apokalypse. Kurz angetestet mit dem iPhone 4. 46,4 MB.  🌟🌟🌟🌟

Die nächsten drei Spiele bleiben aus Zeitmangel vorerst ungetestet:

  • Doodlebug
    Plattform-Hüpfer für das iPad, erstmals gratis (Preis vorher 2,39 €), 16,8 MB
  • Antrim Escape 1 HD
    Neues Point&Click-Rätsel für das iPad, 1,59 => 0,0 €, 135 MB
  • Yummi! Yummi!
    Neue Spielhallen-Action, Einführungs-Gratis-Aktion, 29,8 MB

Animiertes Verschieberätsel

Mozzle

Universal-App
1,59 € ==> nullowitsch

Das technisch interessante Motion-Puzzle setzt sämtliche Input-Features der iOS-Geräte ein. Bei manchen Spielrunden ist es vonnöten, die iKonsole zu drehen, andere benötigen Mikrofon und Kamera. Das muss man einfach erlebt haben. Weitere Level sind bereits angekündigt. Getestet am iPad 2. Erstmals (und nur noch kurz am 28. u. evtl. 29. 7. ’11) kostenfrei beziehbar. Die 11,6 MB sind seit April am Markt.

Rasende Übereinstimmung

QuBIT

Universal-App
TIPP!

Tilt-gesteuerter (lenken) Ernte-Roboter. Nur jene Kristalle crashen, deren farblich passende Mini-Ausgaben mitgeführt werden. Wenn die QuBs rot und gelb sind, müssen ein roter und ein gelber Kristall gesammelt werden, damit eine Kombination ausgelöst wird, worauf es weitergeht. Alles andere wird die Kombination unterbrechen und den Roboter schwächen. Es folgen weitere Raffinessen. Nach einem kurzen Test am iPad 2: Spannend, attraktiv und unterhaltsam.

Weitere Erläuterungen in der deutschsprachigen und interaktiven Hilfe. Pulsierender Electro-Soundtrack. Erschienen vor knapp drei Wochen, erstmals gratis (gilt über das Wochenende) erhältlich. 16,3 MB.

Top-down off-road arcade racing

Horror Racing

Nicht nur die Ideallinie ist hier entscheidend, sondern auch der Einsatz der (mit Spielgeld käuflichen) Power-Ups und offensiven und defensiven Bewaffnung. Gesteuert mit einem virtuellen Joystick und Schaltflächen. Drei Schwierigkeitsstufen, mehrere Spielvarianten. Im „Skirmish Mode“ geht es fast nur ums Kämpfen.

Erste Gratis-Aktion des 2009 erschienenen Spiels; 39,7 MB.

Völlig verrückter Kart-Racer

Sonic & SEGA All-Stars Racing

Universal-App
314 MB
3,99 (Preis vorher) 👉 1,59 Eupeken
TIPP!

Vor einem Monat erschienen. Was im App Store nicht erwähnt wird: Die geschriebenen Texte sind auf Deutsch übersetzt. Meine Reportage von damals:

Ich muss gestehen, vorher noch nie einen Sega/Sonic-Titel gespielt zu haben. Dieser ist jedenfalls sehr unterhaltsam. Bin bis jetzt vier Rennen gefahren (auf „easy“) und konnte zwei davon gewinnen. Sehr bunt und geradezu überladen mit Kart-Action.

Erinnert mich an Cro Mag Rally: Unterwegs gibt es Power-Ups (etwa Beschleunigungsschuhe), Waffen (Raketen, Fäuste…) und Hindernisse (wie Pylone, Regenbögen, die die Sicht verschleiern) aufzusammeln und zum geeigneten Zeitpunkt abzuwerfen. Die Strecken sind äußerst fantasiereich gestaltet. Mit im Spiel erworbenen „Sega-Meilen“ können neue Tracks und Avatare/Fahrzeuge freigeschaltet werden.

Am Anfang gibt es einen Trainingskurs, wo die grundlegenden Austattungsmerkmale vorgestellt werden. Wird etwa lange genug gedriftet, setzt es einen (dreifach zu steigernden) Tempo-Boost, sobald man den Finger vom Drifting-Button abhebt. Wer vom Wege abkommt, wird wieder automatisch zurückgesetzt, verliert aber Zeit. Es gibt jede Menge Beschleunigungsspuren und animierte Hindernisse wie etwa Zombies.


Was heißt „Kart“? Mit einem bestimmten Power-Up („All-Star“) wechselt man das Vehikel, und der Avatar „Dr. Eggman“ reitet auf einem überdimensionalen Ei und kann damit Zeit gutmachen. Wie gesagt: Crazy as hell, voll von Überraschungen und unterschiedlichstem Rollmaterial.

Die Standard-Konfiguration funktioniert ausgezeichnet: Beschleunigt von selbst (auto acceleration), gesteuert wird durch Neigen der iKonsole (Option B: Touch-Lenkung mit einem virtuellen Schieberegler). Lenkhilfe: ON. Eine große gelbe Schaltfläche zum Driften, eine kleine rote zum Bremsen/Reversieren (rechts). Die aufgesammelten Waffen und Hindernisse werden über illustrierte Schaltflächen links aktiviert. Weitere Optionen: Empfindlichkeit, Sound (Musik, Effekte, Stimmen). Die Stimmen klingen ein wenig kindisch, aber das dürfte eben der Sega/Sonic-Stil sein.

Einen kleinen Fehler habe ich entdeckt: Wird bei Erreichen des Ziels gedriftet, hört das Drift-Geräusch während der Video-Wiederholung nicht auf. Ansonsten: Smoothe Framerate, einwandfreie Steuerung am iPad 2. Bluetooth-Multiplayer mit zwei Geräten getestet und für einwandfrei befunden, Habakuks kurzer Erfahrungsbericht im tA-Forum (dort herrscht übrigens fast einhellige Begeisterung); WiFi: drei Teilnehmer. Erste User-Reviews bestätigen, dass All-Stars Racing auch auf dem iPhone sehr gut aussieht und funktioniert.

Unter anderem Online-Scores der Marke OpenFeint. Fünfzehn sehr abwechslungsreiche und liebevoll ausgeführte Rennstrecken. Wer auf total abgehobene Arcade Racer Action steht, ist mit diesem Zock wohl bestens bedient. Wenn man bedenkt, dass das Spiel für die Wii-Konsole 40 U.S.-Dollar kostete, handelt es sich bei dem Angebot um ein richtiges Schnäppchen.

Sehr lesenswerte Artikel in der Wikipedia über den Fun-Racer: Sonic and Sega All-Stars Racing (dt.), – laut der wesentlich ausführlicheren englischen Ausgabe war auch Gameloft (Asphalt Racer-Serie, Rossau-Bericht) an der Entwicklung der Mobilversion beteiligt. Nach einer drei Tage dauernden Einführungsaktion ist der aberwitzige Racer erstmals um den Preis erhältlich. 🌟🌟🌟🌟

Lichtspiel-Thriller

Spoiler-Alert! (Im Video werden Geheimnisse verraten.)

Infinight: A Thrilling Light-Based Adventure with Multiplayer!

Universal-App
1,59 ==> 0,0 EUR

TIPP!

Leicht beklemmendes, aber ausgezeichnet gestaltetes und spannendes Rätselspiel und Science-Fiction-Abenteuer in Top-down-Ansicht mit brillanter Retina-Grafik, deren Spektrum durch bewusst eingeschränkte Sicht ausgenützt wird, – nur die Gewitterblitze lassen anfangs die gefährlichen Vortex-Spiralen erkennen, die auch dann aktiv sind, wenn man sie nicht mehr sieht. Später lässt das Unwetter nach, und das Licht wird über die praktischen Schalter-Fliesen gesteuert. Ein wahrer „Lichtspiel-Thriller“!

Dazwischen mit aufgefundenen Recorder-Tapes und gehörigem Forschungsdrang die mysteriöse Geschichte in dem unaufgeräumten und verlassenen Spital zusammenreimen. Das Kurzzeit-Gedächtnis wird trainiert. In englischer Sprache.

Die touchArcade-Redaktion zeigt sich in ihrem Review ganz angetan: „Unheimlich gruselig und gespenstisch. Clever und herausfordernd. Denk ans Nichts aus der Unendlichen Geschichte. Kein schnelles Spiel, eher etwas zum Knobeln.“

Gesteuert wird die Hauptfigur in groben, aber dennoch präzise gesetzten Schritten mit einem ausgezeichnet funktionierenden virtuellen D-Pad, dessen Lage nach den persönlichen Vorlieben verändert werden kann. Interaktive Einführung bei Spielbeginn. Ein Fehltritt genügt, und der Vorhang fällt…

Dritte Gratis-Aktion. 43 Megabyte Download-Volumen. Ich war in ungefähr dreißig Minuten mit den ersten zehn Spielrunden durch. Der gut ausbalancierte Schwierigkeitsgrad hält bei Laune. (Getestet im Februar.) 🌟🌟🌟🌟

Im Teaser/Trailer-Video wird ein klitzekleiner Teil von den Geheimnissen verraten (Hardcore-Rätselfreunde sollten wegsehen), die beeindruckend düstere Stimmung und Steuerungsmechanik gehen deutlich hervor, hinter fast jeder Ecke 👀  lauert die Gefahr!

  • Get Me Out, schönes Verschieberätsel, 2,39 -> zero €, 18 MB
  • Three Kingdoms TD – Legend of Shu, Turmverteidigung, 2,39 -> null €, 130 MB
  • Robokill, Dual-Stick Draufsicht-Shooter, 1,59 -> 0,0 €, 55 MB, TIPP! 🌟🌟🌟🌟
  • The Last Defender, Kriegsspiel (ungetestet), Universal-App, 1,59 -> zero €, 29 MB
  • The Last Defender HD, Kriegsspiel (ungetestet), Universal-App, 1,59 -> zero €, 30,5 MB; Edit, kurz angetestet: Wüste Ballerei mit „Top In-App-Käufen“

Alltime-Bestpreis!
Grand Theft Auto: Chinatown Wars  

TOPTIPP! 🌟🌟🌟🌟🌟  Gelungene iOS-Adaption des berühmten und äußerst umfangreichen PSP/DS-Titels. Nicht jugendfreier Krimi, deutschsprachig. Gilt als eines der besten iOS-Spiele. Aus der Wikipedia:

Der Spieler übernimmt die Rolle des Huang Lee, Sohn eines ermordeten chinesischen Bandenchefs, der nach Liberty City kommt, um ein Familienerbstück (ein Schwert) dem nächstälteren Familienoberhaupt zu überreichen, der der Onkel von Huang ist.

Das Spiel wird ähnlich der Vogelperspektive der ersten beiden GTA-Spiele gespielt. Die Kameraposition ist nicht wie in diesen Spielen über dem Spieler positioniert, sondern blickt schräg auf den Spieler herab. Die Spielwelt ist die Stadt Liberty City, deren Aufbau sich an der Stadt Liberty City aus dem Spiel Grand Theft Auto IV orientiert. Es fehlt die Insel Alderney, aber der Verlauf vieler Straßenzüge und einige Bauten entsprechen der Fassung aus GTA IV.

Einige Spielelemente wurden um Minigames, die auf dem Touchscreen absolviert werden, erweitert. So müssen Molotowcocktails an Tankstellen zusammengebaut werden oder parkende Autos können gestohlen werden, indem die Abdeckung des Zündschlosses abgeschraubt und die Kabel kurzgeschlossen werden.

Die Spielfigur kann springen und schwimmen und auch mit Fahrzeugen (Autos, Motorräder, LKWs, Boote) sind Sprünge möglich. Das Fahndungssystem bietet zusätzlich die Möglichkeit, den Fahndungslevel durch das Zerstören von Polizeifahrzeugen zu reduzieren. Statt eines Handys wie in GTA IV besitzt der Spieler hier einen PDA, über den er E-Mails empfangen oder ein Fahrziel festlegen kann. Der Fahrtweg wird dann im unteren Display angezeigt.

Eine besondere Nebenhandlung stellt der Drogenhandel dar. Hierzu müssen Drogenverkäufer aufgesucht werden, die Drogen zu unterschiedlichen Preisen kaufen und verkaufen. Mit dem Gewinn kann der Spieler zum Beispiel weitere Verstecke kaufen.

Zusätzliche Informationen

iOS App Store

Speziell für das iPad:

tA-Video

Achtung!
Neues iOS Security Update auf Version 4.3.5!
Details 👉  hier 👈

Helikopter-Luftkampf

C.H.A.O.S

Universal-App
93 MB
7,99 € (Preis vorher) ==> Gratis-App
TIPP!

Aus Zeitmangel nur kurz angetestet am iPad 2: Sieht gut aus, funktioniert einwandfrei. Es gibt konkrete Aufgabenstellungen (Missions), – am Anfang ein paar Trainingsflüge (unter Zeitdruck durch die auftauchenden Ringe, Ballons abschießen). Hervorragende Steuerung, die sofort in Fleisch und Blut übergeht: Kombination aus Bewegen der iKonsole, virtueller Joystick und Schaltflächen. Gut ausbalancierter Schwierigkeitsgrad soweit. Vor zwei Tagen erschienen, keine Angaben zum weiteren Preisverlauf. Tolles Schnäppchen, nicht verpassen!

Skurriler Racer 🏁

FishMoto

1,59 Euro (Preis vorher) ==> Gratis-App (vorübergehend)

Wer schon immer auf der verzweifelten Suche nach einem Spiel war, wo ein Katzenfisch auf einem dehnbaren Motorrad balanciert und über ziemlich aberwitzige Strecken fährt (zugegeben: schwer zu finden), und wer sich nicht scheut, ein paar Minuten in die besondere Steuerung zu investieren, wird hiermit für die Geduld belohnt.

Beschleunigen und bremsen ist noch einfach, „Flip“ verursacht eine Invertierung dieser Elemente (falls das Gefährt kopfüber hängt oder in die andere Richtung fährt); all das über virtuelle Schaltflächen. Dazu kommt noch eine gemeine Schwerkraftumkehr beim Aufsammeln bestimmter Fish-Baggies (Plastiksackerl, in denen lebende Fische verpackt sind). Bewegungen/Neigen der iKonsole = Gewichtsverlagerung (umschaltbar auf Touch-Bedienung), sehr wichtig. Gnagnagna… Nicht zu schnell fahren, immer schön alles mit Gefühl dosieren!

Die 16,6 MB einer kleinen Indie-Softwareschmiede erschienen vor einem Monat und sind erstmals in Gratis-Aktion. Für besonders gewandte Steuermänner und -frauen. 😏

Abräumen am iPad

Demolish HD

1,59 (Preis vorher) ==> null Euro

Rätselspiel auf physikalischen Grundlagen. Oben links die richtige Kugel auswählen, innerhalb des Kreises zielen und die Stärke festlegen, mindestens 100 Punkte bekommen. Weitere Anweisungen (engl., illustriert) innerhalb des Spiels. 10,8 MB. Befristete Gratis-Aktion. 🌟🌟🌟

Psychedelischer High-Speed Tunnel-Racer, musikgesteuert

Supersonic HD

Universal-App
1,59 Eupeken (Preis vorher) ==> nada
TIPP!

Völlig intuitiv zu bedienender Reaktionstest (engl.). Zwei Spielvarianten. Attraktiver Electronic-Sound.

Die „device-specific Top In-App-Käufe“ dienen offenbar Spielfaulen, sich hohe Punktestände zu erkaufen („Game Credit Packs“). Game Impressions vom Stammgast LordGek bei touchArcade, hier seine Erläuterungen zu den etwas undurchsichtigen „Top In-App-Käufen“. (Der Gratis-Version?) Daher TIPP mit Vorbehalt. Jedenfalls sehr hoch bewertet in den internationalen App Stores, 26,2 MB, erschienen im Mai ’11, „Vollversion“ (wie auch immer…) erstmals gratis.

Action-Rätsel, wisch & weg

To-Fu: The Trials of Chi

To-Fu: The Trials of Chi HD

iPad-Version: 1,59 (Preis vorher) ==> 0,0 EUR

TIPP! 🌟🌟🌟🌟

Geniale Ein-Wisch-Bedienung: Strecken, zielen, loslassen. Manchmal sind kleine Umwege vonnöten, später kommen wirklich fiese, zerstörerische und unzählige Hindernisse wie scharfkantige Zacken, Laser, rotierende Plattformen und zerbröselnde Gegenstände hinzu. Um alle Punkte bei den verschiedenen Aufgabenstellungen (alles einsammeln, möglichst geringe Anzahl an Sprüngen) zu bekommen, müssen bestimmte Level öfter gespielt werden. Es kann hilfreich sein, sich vor dem ersten Absprung das ganze Labyrinth (durch Fingerstreiche verschieben) anzusehen; ein Schalter links unten führt dann zurück zum Sojaprodukt.

Deutschsprachige Erläuterungen zu Spielbeginn. Review von der Redaktion des einschlägigen U.S.-Spieleportals touchArcade, – seither wurde die App jedoch dreimal aktualisiert, ein paar der eingeforderten Features nachgereicht.

Denkfaule können gegen echtes Geld alle Level via „Top In-App-Kauf“ freischalten, normalerweise ist dafür Spielerfolg Voraussetzung. Kurz angetestet am iPad 2: Wirklich sehr lustig und herausfordernd. Jeweils ca. zehn Megabyte Download-Volumen. Erschienen im Mai ’11; erstmals kostenlos erhältlich. Vegetarischer Smack-Snack! 

Shmup

Cosmic Birds

Klassischer Spielhallen-Shooter (Wiki). Spezielle und über virtuelle Schaltflächen abrufbare Waffen und Abwehrmaßnahmen können mit gewonnenem Spielgeld (Goldmünzen einsammeln) gekauft werden, wenn bei Level-Beginn das Mutterschiff angesteuert wird. Zehn Jets werden im Laufe des Spiels freigeschaltet. Superscharfe Retina-Grafik.

Erste Gratis-Aktion der im Mai erschienenen, uneingeschränkten und werbefreien Vollversion (54,8 MB), es gibt auch eine abgespeckte Lite-Version. Läuft flüssig am iPhone 4. 🌟🌟🌟

Ausnahmsweise eine werbefinanzierte Gratis-App, da vielleicht für einen groben Überblick in den nächsten Wochen noch ganz brauchbar.

Gegen Aufpreis kann man sich von den omnipräsenten iAd/AdMob-Werbespots und der aufdringlichen Eigenwerbung loskaufen und erhält zusätzliche Informationen, nämlich „aktuelles Wetter und Wasserqualität“ (ungetestet). Nun, eine Fünf-Punkte-Bewertung zu „Gesamtbewertung, Sauberkeit, Besuchermenge“ und „Userkommentare (keine Kommentare)“ steht auch in der Gratis-Version zur Verfügung, aber ich habe da nach einem kurzen ersten Test gewisse Zweifel, was die Richtigkeit anbelangt. Die Liste ist außerdem alphabetisch geordnet, besser wäre wohl nach Entfernung. 21,8 MB.

Hübsches Hütchenspiel

Find the Coin: The 3rd Dimension Space Challenge

Universal-App

Sehr attraktiv gestaltet. Wer das Spiel an und für sich mag, aber nicht Haus und Hof bei zwielichtigen Gestalten in der Fußgängerzone riskieren möchte, ist hier bestens aufgehoben. Immer schneller wird’s, immer wieder neue Grafik. Beobachtungsgabe und Scharfblick trainieren. Getestet am iPad 2. Im Mai erschienen, erste Gratis-Aktion. 31,8 MB. Interessanter Artikel darüber in der Wikipedia. 🌟🌟🌟

Vokabeln Englisch-Spanisch

Spanish Vocab Genius

Wer über ausreichende Englischkenntnisse verfügt, kann seinen Wortschatz mit diesem genialen Lernsystem unterwegs auf Spanisch erweitern. Man beurteilt sich einfach selbst, wie gut man die Lösung wusste, und darauf wird von der Software bestimmt, wie oft das Vokabel wiederholt wird. Garantiert maximalen Lernerfolg. Wer sich mit Französisch-Spanisch leichter tut, kann die iPhone-Systemsprache umstellen. 3.000 Flashcards mit Audio-Ausgabe, z. T. in Themen unterteilt. Caramba!

Der Preis der App schwankt zwischen sechs und zwölf Euro, derzeit in Gratis-Aktion. 53,8 MB für den Download.

Endlosläufer

Robot Runner

Reaktionsspiel. Der Läufer bewegt sich von alleine nach rechts, Hilfe benötigt er beim Springen (Doppelsprung mit Flip/Klettern möglich), Hanteln an der Decke (einfach anspringen) und Ducken/Durchschlüpfen (Transform). Dann gibt es noch Sprungfedern, Beschleunigungselemente und Teleports sowie Orbs zum Einsammeln.

Bin mit den Trainingsrunden durch: Ganz nett; Steuerung funktioniert akkurat, läuft sauber am iPhone 4. Mehrere Spielvarianten, darunter „Extreme Mode“ und „Endless Mode“ (freizuschalten nach hundert gesammelten Orbs). Die 9,9 Megabyte sprangen im Februar ins iOS App Store. Derzeit (25. Juli 2011) kostenlos erhältlich. 👏

Safari-Übersetzer

Tap-Translate

Universal-App
TIPP!

Laut Herstellerangaben die einzige „App“ (nun, eigentlich eher ein Lesezeichen-Script), die Übersetzungen erlaubt, ohne dass Safari verlassen werden muss. Nachdem die Funktion mit einer kleinen einmaligen Prozedur (wird auf Englisch nach Start der Applikation illustriert in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung erläutert) in den Safari-Lesezeichen editiert (mit einem Script im Feld „Adresse“, praktisch das Herz der Anwendung) und abgespeichert wurde, bewirkt ein Aufruf des generierten Lesezeichens auf einer beliebigen Web-Seite (die Vielzahl der unterstützten Sprachen wird im iOS App Store aufgelistet) eine Umstellung der Safari-Bedienungselemente:

Wird ein Wort auf der Seite angetippt, erscheint ein gelbes Fenster mit der Übersetzung auf die Systemsprache (bei uns meistens Deutsch). Das Plus-Zeichen im gelben Fenster übersetzt den ganzen Absatz (in einem weiteren Fenster, das meistens etwas weiter unten auftaucht), das Lautsprecher-Symbol bewirkt die akkurate Sprachausgabe des Fremdworts. Das Seiten-Symbol öffnet eine von Google übersetzte komplette Seite. Sollen die ursprünglichen Safari-Tap-Bedienungselemente (Markieren, Kopieren…) wieder aktiviert werden, einfach die Seite neu laden.

Online-Verbindung für die Übersetzung vonnöten. Der Preis der App schwankt stark bis zu 3,99 Euro. Getestet am iPad 2. Derzeit zweite Gratis-Aktion. 0,5 MB.

Raffinierter Kugelroller für das iPad


Eine Art High-Tech-Labyrinth mit starken Rätselelementen. Gelegenheitsspiel. Die Kugel zur Exit-Kachel rollen. 🌟🌟🌟🌟

Super Ball Escape HD

„…ist ein Action-Abenteuer, das deine Balance und Reaktionsgeschwindigkeit maximal fordern wird. Übernehme die Kontrolle über deinen Roll-Bot und helfe ihm, aus dem Versuchslabor zu fliehen. Dein Geschick mit der Neigungssteuerung entscheidet, ob du die vielen Level bezwingst, und am Ende die Freiheit winkt“, meint der Hersteller in seiner Beschreibung. „In schwindelerregender Höhe über der Stadt bist du dem Tod näher als dem Leben. Die richtige Balance ist dein Schlüssel zum Erfolg. Dabei kommt es darauf an, dass du deine Fähigkeiten ständig weiterentwickelst und die richtige Strategie hast. Ein Spiel, das dich fesseln wird.“

Man kommt ganz gut um die heiklen Abgründe rum. Unterwegs tauchen Terminals für eine zoombare Übersichtskarte oder Schließmechanismen auf, Spionageroboter, deren Scan-Bereich man besser ausweicht (oder angreifen, oder unsichtbar machen – strategische Entscheidung) und viele weitere besondere, im Laufe des Spiels freischaltbare Fähigkeiten für die kleine weiße Helmkugel mit den phosphoreszierenden Augen.

Unheimliche Science-Fiction-Atmosphäre. Interaktive Einführung: Kacheln mit Fragezeichen, beim ersten Mal durch Antippen deaktivierbar, klären in einfachen englischen Sätzen über die Eigenschaften der Elemente auf. Praktisch: „Spawn-Points“ (mit der Kugel berühren) speichern den Spielstand.

Nach jedem Wechseln der bequemsten Körperhaltung kann die Sensorkalibrierung während des Spiels (via Pause) neu justiert werden. Die 53,8 Megabyte der iPad-Version flüchteten im Mai ins iOS App Store. Getestet: iPhone-Version im Februar (iPad-Version soeben kurz angespielt); animierte und tönende Vorschau:

Kopierer mit Texterkennung

TIPP! App-Store-Saurier, aber gepflegt und zuverlässig (außer deutsche Umlaute und Ligaturen wie ß 😖):

DocScanner

Macht mit seiner eingebauten Texterkennungs-Engine (OCR, Wiki) aus Fotos von Texten „durchsuchbare“ PDFs. Die Fotos werden vollautomatisch auf Dokumententauglichkeit angepasst (Geraderichten, perspektivisches Entzerren, Belichtung, Beschneiden, Weißabgleich).

Direkte Anbindung zu Evernote, Dropbox, iDisk, WebDAV und Google Docs. Besonders abgestimmt auf die gute und auch im Nahbereich (Bücher, Zeitschriften, Rezepte, A4-Bögen, Mini-Betriebsanleitungen, Visitenkarten) sehr scharfe Kamera des iPhone 4.

DocScanner verfügt über einen internen Web-Server, der die Bibliothek über Web-Browser zugänglich macht. Sobald das iPhone im gleichen WiFi mit einem Mac verbunden ist, wird die Adresse auf dem iPhone-Bildschirm angezeigt, und die Dokumente können eingesehen und heruntergeladen werden. Das iPhone zeigt die Zugriffe in Echtzeit. Auch direkter E-Mail-Versand der generierten PDFs möglich.

Derzeit kostenlos erhältlich; Preis der App schwankt sonst bis zu 3,99 EuroDeutschsprachig, deutsche Beschreibung im Store. 8,4 MB.

Das Wetter

Weather Forecaster Pro

☀ Universal-App ☔

Laut den Angaben im App Store sind die Informationen über momentane Wetterlage und die Fünf-Tage-Prognosen (Temperatur, Feuchtigkeit, Windstärke, Niederschläge) besonders akkurat. Dazu gibt es Satellitenbilder und Flughafenservice. Umschalter Fahrenheit/Celsius. Die 11,3 Megabyte sind derzeit gratis.

Snake-Wettbewerb

Hard Lines

TIPP!

Interessantes Gelegenheitsspiel; Mischung aus Tron Light Cycles und Snakes mit einer kleinen Portion Humor. Verschiedene Steuerungsmethoden. Im Tutorial wird erläutert, worum es geht. Mit den roten Power-Ups können andere Linien gekillt werden. Möglichst lange überleben pro Durchgang und hohen Punktestand erreichen. Cooler Soundtrack. OpenFeint-Scores. Die 27 Megabyte erschienen Anfang Juni und sind erstmals in Gratis-Aktion.

Hinweis: Wer vorhat, sich irgendwann ein iPad zuzulegen (sehr empfehlenswert), kann schon jetzt mit seinem iPhone/iPod-Konto die vergünstigten „Nur-iPad“-Apps am Mac/PC/iTunes downloaden und dann später, wenn das Gerät aktiviert wird, überspielen oder nochmal kostenlos downloaden! X-mal getestet, das funktioniert äußerst akkurat & zuverlässig.

Universal-Apps sind praktisch „zwei Versionen in einer“, sie sind sowohl auf die Bildschirmauflösungen (und manchmal andere Komponenten wie Kamera) der kleinen (iPhone, iPod touch) als auch auf die der großen (iPad) iDevices hin optimiert. Sehr beliebt: Einmal bezahlen, doppelt verwenden.

Haftungsausschlussklauseln

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Preisangaben laut Software-Hersteller und iTunes iOS App Store zum jeweiligen Redaktionsschluss der Rossau-Blog-Aktualisierung. Wir überprüfen nicht, wann die Aktionen ablaufen, und ändern auch die Angaben nicht. Am besten ausprobieren, manche Games & Apps bleiben länger kostenlos oder ermäßigt als angekündigt!

Vor dem Download die Preisangaben im App Store überprüfen! Ist die App-Version für das verwendete iOS-Gerät geeignet? Auch Habakuk kann sich mit den vielen aufgezählten Internetadressen mal irren.

Die Rossau-Redaktion bezieht aus den WWW-Hyperlinks und Empfehlungen keinerlei kommerziellen oder materiellen Nutzen, weder von der Firma Apple noch von den App-Herstellern oder sonstwem. Dieser Blog ist völlig unabhängig und werbefrei, eventuelle und seltene Ausnahmen werden deutlich und unmissverständlich deklariert wie etwa hier (Amazon-Links).

Die hier angeführten Apps erfüllen im Wesentlichen folgende Bedingungen (auf eventuelle Ausnahmen wird hingewiesen):

  • Qualität überdurchschnittlich (persönlich getestet)
  • Keinerlei „Top-In-App-Käufe“, da die meistens nichts Anderes darstellen als „falsche Gratis-Apps“, eine irreführende Werbemaßnahme
  • Keine „Freemium“-Apps (Begriffserläuterung: CNN)
  • Keine Werbespots, Banner oder iAd innerhalb der Applikation
  • Keine abgespeckten Lite-, Test- oder 30-Tage-Versionen, sondern nur uneingeschränkte Vollversionen
  • Selten in Aktion, letzte Aktion zumindest zwei, drei Monate zurückliegend
  • Aktionspreis geringer als fünfzig Prozent des bisherigen Durchschnittspreises, natürlich möglichst gratis 😃

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die großzügigen Hersteller der Apps, die sich übrigens freuen, wenn die Beschenkten die Nachricht über das Sonderangebot weiterleiten, eine Bewertung und eventuell ein paar Zeilen Rezension im App Store hinterlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu iOS-Apps-Aktionen 30. Woche 2011

  1. Pingback: iOS-Apps-Aktionen 29. Woche 2011 | Rossau

Kommentare sind geschlossen.