iOS-Apps-Aktionen 12. – 14. Woche 2011

Dieses Posting wurde bis 8. April 2011 aktualisiert. Hier geht es zum neueren Artikel in dieser Serie. Vielleicht sind noch einige von den folgenden Apps kostenlos oder stark ermäßigt erhältlich, am besten ausprobieren. Die hervorgehobenen Namen der handverlesenen und von der Rossau-Redaktion getesteten Applikationen sind alle direkte App-Store-Links.

Sternenreferenz

Star Walk – 5 Stars Astronomy Guide

ABSOLUTER TOPTIPP!
239 ==> 79 Eurocent

Pflicht-Download (dt.) für jene, welche die Aktion letzten November verpassten. Zählt für mich persönlich ohne jeden Zweifel zur überhaupt besten iOS-Software. Inzwischen übrigens auf 84,5 Megabyte Downloadvolumen geschrumpft (ohne Verlust von Funktionen). Alle Details hier in der Rossau! Dort sind die WWW-Hyperlinks für die anderen Versionen (iPad, Solar Walk) zu finden, vielleicht werden die ja auch runtergesetzt (bitte von dort aus kontrollieren). Nicht entgehen lassen! Ist auch um den Normalpreis jeden einzelnen Cent mehrfach wert.

Spitzenspiritsspiele:

Zur Rossau-Beschreibung der gelungenen Lemmings-Klone.

Unbedingt weiterlesen! Viele Tipps folgen, darunter hochprofessionelle Synthesizer-Apps, die derzeit (9. April) immer noch in Aktion sind:

Bedrohung von unten


Boom Boat

Wieder einmal geht es um außer Kontrolle geratene Energiequellen. Das am Meeresboden ausströmende Öl möglichst gezielt durch Bombenabwürfe zum Versiegen bringen. Intuitiv bedienbar: Bewegungen der Konsole bringen das Schiff an die richtige Stelle, dann den Auslöseknopf betätigen; später kommen noch andere Geschosse hinzu. Manchmal stehen unten explosive Gegenstände herum (Tonnen, Minen), die verwendet werden können. Auswertung nach den Spielrunden.

Neue Level und weitere Ausstattungsmerkmale sind bereits angekündigt. Das Anfang 2011 erschienene Gelegenheitsspiel (engl.) ist erstmals kostenlos erhältlich. 15,1 Megabyte.

Gerald, der komische Vogel

Bird Strike
TIPP!

Nach Abschuss (Draht spannen und loslassen) über die Bewegungssensoren gesteuerter Himmelsstürmer. Raketen benützen. Auch der Weg zurück zählt! Sehr abwechslungsreich durch immer neue Power-Ups. Zahlreiche Szenerien und Spielrunden. Live-aktuelle Online-Spielstandstabellen und Sonderwertungen der Marke OpenFeint. Deutschsprachige Beschreibung im Store, zweite Gratis-Aktion der uneingeschränkten Vollversion seit Anfang MMX. Äußerst populär, sehr lustig, 12,5 MB.

12,99 € ==> Gratis-App
0,5 MB

Soeben erschienen. Ungetestet. Herstellerangaben:

Description

VideoBangLt is designed to Play your Video files with „.mov“, and „.mp4“ format. You may also watch these Videos on your Apple TV via „AirPlay“ under the same WiFi as your device. Your old Videos can be seen on your device, or better seen on Big screen TV with the Optional Feature to Add for Send and Receive video files from MAC or any other devices (ipad, iPhone, iPod). For additional info, please visit: http://web.mac.com/agole

Exotische Vorankündigung!

Erstmals All-Time-Bestpreis! Für das unaussprechliche Mushihimesama BUG PANIC (man könnte auch sagen 虫姫さま ;)), eine bombastische, im U.S.-Store sehr hoch bewertete und typisch asiatische Kammerjäger-Orgie mit eingebauten Minirätseln (Puzzle-Legespiele), gilt von Samstag, 9. April 2011, bis 17. 4. (U.S.-Zeit): 3,99 => 0,79 Euronen. Der Erlös von den Verkäufen dieses Spiels kommt laut dem Hersteller den Erdbebenopfern in Japan zugute. Bis dahin kann man die kostenlose Lite-Version ausprobieren.

Mindestens so furios ist der Arcade Space Shooter Dodonpachi Resurrection (Lite), vielleicht reicht es ja, sich das Video anzusehen, ansonsten das Angebot 6,99 => 3,99 € ab dem erwähnten Datum:

Zur Hersteller-Website mit den offiziellen Ankündigungen der beiden Hektiker, wo von der berühmten asiatischen Gelassenheit nicht viel zu merken ist.

Katz und Maus mit Wuselfaktor


Chuchu Rocket!

TIPP!
2,39 EUR ==> nada
22,5 MB

Zehn Jahre alt, aber immer noch gut! Eines der besseren Rätselspiele für unsere iGeräte vom bekannten Konsolenspielhersteller Sega (Sonic the Hedgehog).

Deutschsprachig mit drei Anleitungs-Spielrunden. Sehr leicht zu verstehen und zu bedienen, kann aber ganz schön knifflig werden. Durch Anbringen von Richtungspfeilen (Vorgabe begrenzt) die Selbstläufer-Mäuse (Chuchus) zu ihren Raketen umleiten, dabei die gefräßigen Katzen (Kapukapus) und die Hindernisse beachten, und dass sie – bei den Spielfeldrändern angekommen – versuchen, sich im Uhrzeigersinn zu drehen. Vier Schwierigkeitsstufen, Taste für schnellen Vorlauf. Mehrspieler-Modi für bis zu vier Teilnehmer via WiFi oder Bluetooth.

Weitere Informationen im App Store und in der Software. Das Retina-Display wird unterstützt, Online-Scores. Erste Gratis-Aktion des Ende 2010 erschienenen iOS-Spiels mit Dreamcast-Historie. Begeistertes Review (engl.) bei touchArcade (seither gab es drei Updates), Trailer-Video:

Das WAHRE Multitouch-Erlebnis!


Panopticon für das iPad

TIPP!
1,59 € ==> Gratis-App
76,7 Megabyte

Herausforderndes Geschicklichkeitsspiel und Rätsel. Bis zu acht Finger sind im Einsatz, wenn es die Scheiben zum ihrer Farbe entsprechenden Ziel zu bringen gilt. Wer die ausführliche Story rundherum nicht braucht, kann sie getrost überspringen. Lage des iPads und die Tipps (englisch wie das Spiel) im App Store beachten! Später kommen Timing-Elemente hinzu.

Es zahlt sich wirklich aus, zum gar nicht üblen Soundtrack (dunkler Classic Pathetic Techno) und zu den beeindruckenden Effektgeräuschen die guten Kopfhörer hervorzukramen. Erste Gratis-Aktion der Anfang ’11 erschienenen kontemplativen Fingerverknotung beziehungsweise des prima physischen Pfötchen-Koordinationstrainings. Hinweis für Kinder: Teamwork ist angesagt!

Warnung, Spoiler-Alert! Im folgenden Video (engl.) werden die ersten und einfachen Lösungen verraten; Rätselenthusiasten sollten es sich nicht ansehen:

Feel the music, fight the enemies!

Wave – Against every BEAT!

TIPP!
32,5 MB

Ausgesprochen intensiver und hypermoderner Arcade Space Shooter mit Top-Down-Ansicht, in dem die Feinde und deren Verhalten von den Sounds und dem Rhythmus der eigenen Musik erschaffen werden! Dazu „Free Style“ und ein Stück aus dem iPod-Archiv wählen; es sind aber auch ein paar gar nicht üble und housige Techno-Tracks beigelegt. Sehr bunt, sehr retro. Ideenreiche Bonus-Spielrunden. Steuerung des frei beweglichen Raumschiffs entweder direkt oder über den virtuellen Joystick.

Action satt, versprochen! Bringt sogar das iPhone 4 an die Grenzen der darstellbaren Framerate (Bilder pro Sekunde). Erste Gratis-Aktion des seit einem Monat dauerfeuernden Gelegenheitszocks. Ein Video sagt mehr als tausend Worte, lässt hier jedoch die im Spiel durchaus vorhandenen Effektgeräusche vermissen:

Review (engl.) zu Wave von einem Stammgast des einschlägigen U.S.-Spieleportals touchArcade. Der Softwareentwickler antony.thai ist im Thread anwesend und hat entsprechende Updates versprochen.

Ein Top-Down-Shooter kommt selten allein (s. o. Wave)

1945 Air Strike

Ich bin – und zwar nicht erst seit den jüngsten und extrem gefährlichen Fliegerbombenfunden am Grazer Hauptbahnhof – nicht ganz sicher, wie ich die wirklich saublöde Frage „Are you a super fan of WWII?“ :( in der App-Store-Beschreibung beantworten soll…, das Kriegsspiel (engl.) ist im U.S.-Store jedenfalls überdurchschnittlich hoch bewertet, und auch die Atombombe steht dem Avatar in Form eines U.S.-Airforce-Piloten natürlich (fast) jederzeit griffbereit zur Verfügung.

Erste Gratis-Aktion des Anfang MMXI erschienenen virtuellen Luftkampfs für die jüngeren iOS-Geräte. Die 41,2 MB laufen rein technisch betrachtet smooth am iPhone 4, man merkt jedoch, dass das Gerät bis zu seinen Grenzen ausgelastet ist. Updates sind bereits angekündigt.

Ich entschuldige mich bei den Säuen für den unpassenden Vergleich. Gut und Böse liegen manchmal nah beieinander im Leben:

Kategorie Dienstprogramme. Für alle, die dazu neigen, in der Bahn das Ziel zu verpennen. Der ortsbezogene und von Fahrplänen und Verspätungen unabhängige Wecker…

LocationAlarm: GPS Arrival Alert

…ist laut Herstellerangaben sowohl leicht zu bedienen als auch weitgehend zu konfigurieren und informiert auch (an Aufgaben/To-Dos), wenn er im Hintergrund läuft (Vorsicht mit der Akku-Kapazität bei älteren Geräten). Ist der physisch vorhandene Klingeln/Aus-Schalter aktiviert, wird nur vibriert.

Eingeschränkte Funktionen mit dem iPhone 3G. Weitere Updates mit noch mehr Einsatzmöglichkeiten sind bereits angekündigt. 1,7 MB. Erschienen Anfang 2011. Deutschsprachig. Ungetestet.

Breakout/Arkanoid in 3D!


Breakfest

Mal was Anderes. TIPP für alle, die sich – wie ich – gerne hin und wieder auf eine bisher so gut wie unbekannte Spieltechnik einlassen. Noch nie gesehen: Das prominente Genre aus Sicht des Schlägers! (Später kann dann auch in bestimmten Situationen auf Sicht der Kugel über das Kamerasymbol links oben umgeschaltet werden.)

In der Mauer gegenüber sind üble Atomreaktoren versteckt – man erkennt sie an der gelben und auch durch sorgsames Verbarrikadieren nicht abzustellenden Strahlung –, die gilt es zu eliminieren. Dann gilt das Level als gelöst, es braucht nicht jeder einzelne Mauerstein zerstört zu werden (was dem Genre manchmal angelastet wird). Mithin muss man sich erst zu den Reaktoren vorarbeiten.

Der strategische Faktor wird durch akkurate Wiedergabe der physikalischen Verhältnisse unterstützt, der Abprallwinkel kann präzise beeinflusst werden, je nachdem, welche Stelle des Schlägers (eigentlich die Innenseite des Bildschirms) die Kugel berührt. Steuerung wahlweise via Bewegungssensoren oder Berührung, das wird im interaktiven Tutorial demonstriert und kann jederzeit gewechselt werden. Für die ersten fünf Einführungs-Level (mit ihrem fixierten und relativ langsamen Tempo) funktionierte für mich die Tilt-Methode ganz gut.

Es mag sein, dass es ein paar Minuten dauert, bis man sich an das Spielprinzip gewöhnt hat, aber es zahlt sich aus, wie ich finde. Das Game ist sehr gut durchdacht, die (fast zu) ausführliche Hilfe (engl.) in den ersten Spielrunden klingt komplizierter, als es ist.

Dennoch ist es speziell für Arkanoid-Anfänger ganz empfehlenswert, sich ein wenig mit den diversen Elementen wie bestimmten Mauermaterialien und Energiewirbeln, den mächtigen Power-Up-Kugeln und Raketen mit ihrer explosiven Durchschlagskraft sowie den sehr ansehnlichen Kettenreaktionen auseinanderzusetzen. Ansonsten: Einfach loslegen, die Schrifttafeln weiterblättern (können in den Optionen abgestellt werden) und die Angelegenheit intuitiv behandeln.

Zu Beginn einer jeden Spielrunde bekommt man für den groben Überblick eine kleine Karte zu sehen, während des Spiels wird eine Art Augmented-Reality-Anzeige der speziellen Elemente eingeblendet. Hoher Anreiz, es nochmal zu probieren und seine Zeit zu verbessern.

Supersmoothe Retina-Grafik getestet am iPhone 4 mit „Particles: Hi“-Einstellung in den Grafikoptionen; ganz seltene Freezes (vielleicht sollte ich nach vier Wochen oder so mal mein iPhone neu booten). Meiner bescheidenen Meinung nach ein bemerkenswerter Newcomer, der sich von der Masse abzusetzen versucht; hoffentlich wird das von der Spielergemeinschaft honoriert (Info weiterleiten, bewerten, Rezension schreiben).

Erste und befristete Gratis-Aktion des erst seit ein paar Tagen durch die Mauern des iOS App Stores brechenden Gelegenheitsspiels. Überschaubare 7,4 Megabyte für den Download der unlimitierten Vollversion. Wikipedia: Breakout, Arkanoid.

TIPP! Mit dem Medizinball durch die Ruinen


Bounce On 2: Drallo’s Demise

Universal-App (engl.)
2,99 € ==> Gratis-App
57,0 Megabyte

Es geht entlang des Wegs durch schwebende Ruinen, Orbitebenen und Drallo’s Festung zum Ausgang. Der Ball-Hauptdarsteller lässt sich anpassen, findet versteckte Geheimnisse, kämpft gegen einzigartige Bosse und sammelt edle Objekte. Wahlweise Steuerung (Fortbewegung) über Bewegungssensoren (Werkseinstellung) oder Berührungen des Bildschirms. Spezielle Elemente wie weite Sprünge (tap + hold) werden im Laufe des Spiels in prägnanten Schrifttafeln erläutert. Ausgewogene Schwierigkeitsstufen, die einen nicht mehr aufhören lassen.

Das Spiel rollt seit einem Jahr auf sämtlichen Ebenen durchs App Store, ist überdurchschnittlich hoch bewertet – U.S.: 4,0/5 (558) – und erstmals in Gratis-Aktion. Getestet am iPad.

Kurzsichtige Kröten


Turtle Island HD

Für das iPad
12,6 MB

Gleichfarbige Schildkröten zueinander führen, indem die blauen Seesterne als Richtungspfeile verwendet werden. Das dadurch entstehende Ei wegtappen für den Punktestand. Weitere Spezialitäten des Timing-Rätsels werden in der kurzen Hilfedatei (engl.) erläutert. Video vom Spielablauf:

Kreativität für die jüngsten iPad-Benutzer

Toontastic (engl., 88,8 MB für das iPad) ist eine hoch prämierte Lernsoftware für Kinder ab einem Alter von vier Jahren. Animierte Zeichentrick-Collagen herstellen, auf spielerische Art Ausdrucksweise und Gestaltungsfähigkeiten trainieren. Erstmals gilt 2,39 ==> 0,79 €. Ungetestet.

Vorschau-Verlängerung :-)

Nicht nur die iPhone-Version (Details siehe unten), sondern auch die für das iPad ist jetzt (6. April 2011, 12 Uhr) erstmals von 5,49 auf 0,79 Euro heruntergesetzt:

Die cineastische Verbrechenssimulation Gangstar: Miami Vindication HD (380 Megabyte für den Download). Deutschsprachig geschriebene Texte, ebensolche Untertitel bei gesprochenen Texten, deutsche Beschreibung im App Store. Doch Vorsicht:

Leider gibt es zahlreiche Berichte über Abstürze des Spiels; ich darf das aus eigener Erfahrung sowohl am iPhone 4 als auch am iPad 2 (beide neu gebootet, iOS 4.3.1, never jailbroken) bestätigen (crash to homescreen nach wenigen Minuten)! Der prominente und an und für sich für hohe Qualität bekannte Hersteller Gameloft weiß davon und arbeitet daran (Quellenangaben siehe bitte unten, offizielle Stellungnahme bei Twitter); ansonsten um den geforderten Preis ein TOPTIPP für Zocker mit starken Nerven, die sich auch von etwas vulgären und obszönen Ausdrücken und Abbildungen nicht stören lassen.

Also jetzt zu dem Preis runterladen und noch ein paar Tage oder Wochen auf das Update warten.

Drei schöne Gravitationsrätsel


Mummys Treasure

TIPP!
Universal-App
48,9 MB

Herstellerangaben (engl.):

Erkunde die Grabstätte des Pharaohs in diesem rätselhaften Pyramidenabenteuer. Wage dich in die Höhle der Mumien, löse Rätsel und sammle alle Schätze. Mummys Treasure testet den Verstand und die Fähigkeit, Schlussfolgerungen zu ziehen. Schöne und detaillierte Retina-Display-Grafiken.

Rätselspiel auf physikalischen Grundlagen. Die goldenen Fliesen auffangen, die grauen durch Wegtappen ihrer Fundamente abtauchen lassen. Kurze interaktive Einführung zu Spielbeginn. Prägnante Timing-Elemente. Getestet am iPad. Erste und befristete Gratis-Aktion des Anfang Februar erschienenen Spiels.

Tiki Totems 2 (engl., 18,1 MB) funktioniert ganz ähnlich und ist erstmals kostenlos erhältlich. Die „Top-In-App-Käufe“ dienen offenbar nur dazu, die sonst nacheinander freischaltbaren Spielrunden alle auf einmal („und alle Spiel-Modi“ laut Beschreibung im iPhone-App-Store?!) zu entsperren, ganz klar ist mir das nicht (Anfrage läuft, – [Update] hier die Antwort des Herstellers im touchArcade-Forum, es handelt sich nur um eine Entsperrung „für die faulen Leute, die gleich zu den schweren Spielrunden weiterschalten möchten“, außerdem werden weitere Gratis-Level angekündigt, [Update 2] Antwort auf eine weitere Nachfrage). Mit eingebautem Level-Editor.

Und noch ein Physics-Puzzler: Clowning-Around (ohne Abbildung, engl., 5,7 MB). Uneingeschränkte Vollversion, die an Cut The Rope erinnert. Erste Gratis-Aktion.

AKW FinderWo ist das nächste Atomkraftwerk? Deutschsprachig. Bildschirmfoto: Aus der Sicht von Wien. Herstellerangaben:

Die Applikation AKW Finder ermittelt die Entfernung zu den nächsten Atomkraftwerken in Ihrer Umgebung.

Die eigene Position kann über GPS ermittelt werden.
Die Ergebnisse der Suche sind dann in einer Kartenansicht oder in einer Listenansicht verfügbar. Die Kraftwerksymbole in der Kartenansicht und die einzelnen Einträge in der Listenansicht führen zu einer Detailseite mit Kurzinformationen zum jeweiligen Kraftwerk.
Die Detailseiten verfügen zusätzlich über eine direkte Verlinkung zur deutschen Webseite der Wikipedia. Dort gibt es umfassende Informationen zum Kraftwerk wie z.B. Eigentümer, technische Daten und Angaben zu Restlaufzeiten.

Der in der Applikation verwendete Datensatz beinhaltet Positionen und Informationen zu kommerziell betriebenen Kraftwerken in Argentinien, Armenien, Brasilien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Indien, Japan, Mexiko, Niederlande, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Tschechien, Ungarn, USA und Volksrepublik China.

Österreich ist offensichtlich auch dabei, zumal es hierzulande löblicherweise nur einen Minimini-Forschungsreaktor in Wien und ein (nach einer Volksabstimmung 1975) niemals in Betrieb genommenes Atomkraftwerk bei Zwentendorf (Wikipedia) gibt. Der Import von Atomstrom aus dem Ausland liegt laut dem zuständigen Minister zwischen drei und fünf Prozent des Gesamtvolumens. Gleich das nächstliegende AKW in Dukovany gehört laut Wikipedia zu den stärksten Brummern weltweit.

2. Vorankündigung (s. u.)


Perfect Cell

Universal-App
220 Megabyte

TIPP! Deutschsprachiges und sehr feines Rätsel- und Geschicklichkeitsspiel. Ein bisschen brutal: Die getroffenen Menschen zerlegt’s wie Schaufensterpuppen oder Crashtest-Dummies.

Morgen, 6. April 2011, gilt erstmals: 3,99 ==> 0,79 Euro (All-Time-Bestpreis „for a limited time only“). Begeistertes Review und Video bei touchArcadeOffizielle Mitteilung des Herstellers.

Relax with Andrew Johnson – Deep Relaxation – Sleep. Für die 126 MB akustische Entspannunghilfen (auf Wunsch mit oder ohne englischsprachigem Kommentar) aus der iOS-App-Store-Kategorie Medizin gilt erstmals: 2,39 € => Gratis-App. Ohne Abbildung. Munter bleiben! Es folgen absolute Super-Apps!

Aufgemerkt: Vorankündigung!

Der opulente Kriminaltango Gangstar: Miami Vindication, einer der neueren Computerspielboliden von Gameloft, soll am 6. April 2011 (U.S.-Zeit) 79 statt 549 Eurocent (= konstanter Preis bisher) kosten. Gleichzeitig darf man auf ein Update hoffen, da derzeit beide Versionen (iPhone und iPad) unter iOS 4.3 crashen (s. Einträge im Gameloft-Forum); am 28. 3. 11 hieß es dort von offizieller Seite: „In zwei bis drei Wochen gibt es ein Update.“ Ungewöhnlich kritisches Review plus Video bei touchArcade. Alle Angaben ohne Gewähr! Wie heißt es so schön? Vorfreude ist die schönste Freude! :)

Denksport (vorerst) ohne Zeitdruck

Balliland XL
32,8 Megabyte

Die drei Smileys nebeneinander in einer Reihe auffädeln, dazu die Gegenstände verschieben, bis sie auf ein Hindernis stoßen. Schönes und raffiniertes Rätelspiel, bei dem später immer neue und auch zeitkritische Elemente hinzukommen. Interaktive Anleitung zu Beginn (engl.). 120 Rätselrunden sind enthalten, weitere bereits angekündigt. Retina-Support für das iPhone 4. Erste Gratis-Aktion des vor zwei Wochen erschienenen Gelegenheitszocks. In diesem (stummen) Video wird der Spielablauf gezeigt und erste Lösungen werden verraten, – wer von selbst draufkommen möchte, sollte es besser nicht ansehen.

Eisenbahn-Simulation Trainz für das iPad: Alltime-Bestpreis! Einzelheiten siehe unten.

Wer für angesagte elektronische Musik etwas übrig hat, kommt um diese fabelhafte und hochprofessionelle Software (für das iPad) vom legendären und in Musikerkreisen höchst anerkannten Synthesizerhersteller Korg praktisch nicht herum; die Angebote gelten bis 30. April 2011:

KORG iMS-20
25,99 ==> 12,99 €

TOPTIPP!

KORG iMS-20 is an analog synth studio; a complete recreation of the Korg MS-20 analog synth, an analog sequencer, a drum machine, a mixer, and even Korg’s Kaoss Pad technology. Plus, you can share your songs online via the SoundCloud network!

Nach einem zweitägigen Test traue ich mich zu sagen: Das tollste und abgehobenste Stück iOS-Software, das ich jemals benützte. Auch wer noch niemals etwas mit Sound- und Musikproduktion zu tun hatte, ist mit dem Schmökern in der SoundCloud-Bibliothek für viele Stunden und Tage ausgelastet. Jene Songs, die mit Büroklammern markiert sind, stehen auch als technisch aufgedröselte Session-Dateien zur Verfügung und können (nach Download über die entsprechende Schaltfläche unten) detailliert weiterbearbeitet werden (ebenso wie die Sound-Presets, die man in den Dateien findet).

Speziell für die Touch-Bedienung geeignet: Zwei automatisch der Tonart angepasste und bestimmten Effekten zugeordnete Kaoss Pads als spacige „gelingt-immer“-Alternative zu der hervorragend implementierten Klaviatur.

Es folgen Details und weitere Synths und DJ-Apps:

Der iMS-20 ist seit 9. November 2010 im App Store verfügbar. Die Software erweitert den Funktionsumfang des originalen Geräts um einen Pattern-Composer, die Kaoss-Pads, verschiedene Effekte, Mixer und sechs Drumspuren. Die Drumsounds können über eine leicht adaptierbare MS-20-Oberfläche gestaltet und konfiguriert werden. Der iMS-20 eignet sich von daher zum Arrangieren von Songs mit bis zu sieben Spuren.

Dieses Demo-Video lässt Beurteilungen über Soundqualität und Bedienung zu; wie die (zoombaren) Drehknöpfe betätigt werden, lässt sich übrigens dem eigenen Geschmack anpassen (Rotieren, lineares Streichen):

Auch wenn’s vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist, sagt dieses Beispiel doch so einiges über die Eigenschaften der Software aus, die singen kann:

Die klassische Beatbox

KORG iELECTRIBE
15,99 ==> 7,99 €

TIPP!

Korg’s ELECTRIBE·R has been coveted by dance musicians for ten years running. Today, this indispensable instrument has been reborn as a dedicated iPad app – the KORG iELECTRIBE virtual analog beatbox!

Electribe ist die Bezeichnung für eine Gruppe von elektronischen Musikinstrumenten von Korg. Von ihren Anfängen mit der Electribe R bis zur ESX-1 enthält diese Serie sowohl analoge Synthesizer als auch modellierbare Sampling-Drum-Maschinen, die wie ein Schlagzeug-Sequenzer programmiert werden können. Die analogen Synthesizer und Drumcomputer teilen sich eine Drum-Pattern-Sektion und eine Synth-Pattern-Sektion, wobei der Benutzer nicht nur die Drum-Patterns, sondern auch Synthesizer und Basslines programmieren kann. Diese Hybrid-Maschinen werden als „Grooveboxen“ bezeichnet.

Die Röhren schauen nicht nur toll aus, sondern sie funktionieren auch:

Über die zuverlässige WIST-Technik (Wireless Sync-Start, Bluetooth) können die Player/Controller zweier dieser Synths (auf je einem iPad installiert) extrem einfach simultan gestartet werden, natürlich auf Wunsch mit Beatmatching (s. u.); jede Oma schafft das. Ausführliche Beschreibungen und Video-Anleitungen im App Store, auf den Hersteller-Web-Seiten und innerhalb der Applikationen (engl.). MIDI/USB-Anbindung für externe Steuergeräte des Herstellers. Klingt ausgesprochen gut!

Und für DJs mit iPad


DJ World Studio
15,99 ==> 9,99 Euro

TOPTIPP!

Want to DJ anywhere with your iPad? DJ World Studio is here to turn up the heat with everything you need to mix like a pro and throw a kicking party. DJ World Studio is the first iPad DJ application to combine vinyl and CD control styles to suit every DJ. To get you mixing in no time, it comes with 30 great tracks completely free, and lets you import tunes from any source, including your iPod library. With all the easy-to-use multi-touch mixing features you’d expect, plus loads of exclusive tricks, DJ World Studio is the hottest way to mix up a party storm on your iPad.

Konzentrieren auf das Wesentliche; Schluss mit dem Herumschleppen, Beschädigen und Verlieren von den Technics 1210 Plattendrehern, Kisten voller Vinyl und CDs, Notebooks, Kabeln und Steckdosenleisten, mobilen Festplatten und USB-Sticks! Perfekte All-In-One-Lösung. Nach kurzer Eingewöhnungszeit ganz einfach und intuitiv zu bedienen.

Noch nie gelang professionelles Beatmatching (hier genannt „Auto-Sync“; Wikipedia) so einfach und superschnell! Zahlreiche Effekt-Generatoren. Vorhören mit Headphones (wer’s braucht…) erfordert einen 2 x Mono-Ausgang: Einen für Lautsprecher und einen weiteren für Kopfhörer. Sofortiges Ansprechen der Regler ohne Verzögerung, getestet am iPad 1 + 2; auf letzterem dauert das Einlesen eines 8-Minuten-Tracks etwa fünfzehn Sekunden, danach steht jede Stelle des Songs gesynct zur Verfügung. Deutschsprachig. Ausgeklügelte Song-Liste mit diversen automatischen Sortierfunktionen (natürlich auch des iPod-Archivs). Hersteller-Website mit Demo-Video.

Tipps für Profis auf den wildesten Parties: Zur Sicherheit ein zweites iGerät als redundantes System pflegen. Versichern: Ca. sechs Euro pro Monat für das iPad 2 3G 64 GB gegen alle möglichen Schäden und Diebstahl; hier in Wien erledigen das die beiden großen Elektronikmarkt-Ketten, Gerät und Rechnung mitnehmen (das iPad muss nicht in dem Markt gekauft worden sein), gilt bis drei Monate nach dem Kauf. Die ausgeklügelte & kostenlose Apple-App/Funktion Mein iPhone suchen (gilt natürlich auch für das iPad) für jedes Gerät separat einrichten und aktivieren (dauert keine drei Minuten)!

Das iPad als vollwertiges und überkomplett ausgestattetes Betriebsmittel im schweren dienstlichen Einsatz, zuverlässig über viele Stunden lang. Nach zirka vier bis fünf Stunden geht ihm bei diesen technisch äußerst anspruchsvollen Tätigkeiten allerdings langsam der Saft aus; Netzgerät mitführen. Kein anderer Tablet-Computer eignet sich für diese Zwecke derart hervorragend! Eine wahre Wunderflunder ohne Kompromisse, die Spaß macht. Magic und völlig abgespaced!

Für all diese Apps gilt (wir warten auf AirPlay– und Multitasking-Funktionen): Gute Kopfhörer (meine Empfehlung) oder PA-Anlagen verwenden! Das Tanzbein schwingen und ein kleines Video von der Party drehen nicht vergessen! Good vibes!

DAS Eldorado für iPad-Eisenbahner!


Die „ernsthafte“ und von vielen anderen Software-Plattformen (Mac-Version wurde im Februar 2011 angekündigt) bekannte Eisenbahn-Simulation (kein Arcade-/Spielhallen-Game) für das iPad Trainz Simulator wurde soeben und erstmals auf ihren bisherigen All-Time-Bestpreis von 0,79 Euro gesenkt; keine Angaben zur Dauer der Aktion. Ansonsten schwankt der Preis der im Dezember 2010 erschienenen und englischsprachigen Sim zwischen 3,99 und 9,99 €.

Mit starker Betonung auf der technischen Seite (Trassenbau, Fahrbetrieb, Lokführer, automatisierter Fahrplan), eher geringer auf der wirtschaftlichen (kein Ersatz für Railroad-Tycoon). Ein Must Have für am (U.S.-amerikanischen, britischen und australischen) Eisenbahnwesen Interessierte (Verkehr, Transport), Trainspotter, Pufferküsser, Ferrosexuelle, Bimbim-Fünfer-Franzis (in AT weiß man schon, was ich meine), Modellbahner und sonstige Verehrer von architektonischen Kunstbauten, nach offiziellen Signal- und Sicherungsvorschriften rasenden Superdiesel-Schienenfahrzeugen, köstlich quietschenden Bremsen und ausgesprochen wohltuenden Signalhörnern für akustische Schallzeichen (Druckluftpfeife, Makrofon – sag niemals Hupe)…

Durch seinen ausgeprägten Lernschienenbogen Lernkurve (englische Fachausdrücke) nicht gerade ein Gelegenheitsspiel, es gibt aber auch einen „unrealistischen“ und einfachen Modellbahntrafo-Modus. Das interaktive Tutorial gewährt Einblicke in die Technik, mit der die Simulation benützt wird.

Überdurchschnittlich hoch bewertet im U.S.-Store trotz des – an iOS-Verhältnissen gemessen – ganz schön geschmalzenen Preises für die 136 Stück Megabyte. Falls jemand die Aktion verpasste: Der nächste Preisrutsch kommt bestimmt (schließlich denken g’standene Eisenbahner nicht in Stunden oder Wochen, sondern in Epochen). :-)

Wikipedia: Eisenbahn, Trainz. Im Internet gibt es zahlreiche Fan-Seiten und Anleitungen. Trailer-Video von der Simulator-Software (die Musik gehört nicht zum Spiel, kein Originalton auf dem Video, – es gibt zwar Betriebsgeräusche in der Sim, aber die gehören bestimmt nicht zu den absoluten Stärken der Software):

Universal-App und Dienstprogramm XSysInfo – device booster (engl.) erstmals und nur am 2. April 2011 in Gratis-Aktion! 4,3 Megabyte.

Laut Herstellerangaben kann man damit umfassende technische Informationen über das iDevice anzeigen lassen und den Arbeitsspeicher freimachen, was vor dem Start von ressourcenhungrigen Applikationen empfohlen wird (mit Vorsicht zu genießen, ist mir persönlich bisher nicht abgegangen) und eigentlich nur von untauglichen Betriebssystemen (zu denen iOS bestimmt nicht gehört) bekannt ist.

Ungetestet. Bildschirmfoto anbei von meinem iPad 2 (für vollständige Abbildung anklicken oder -tappen).

TOPTIPP!
DocScanner
Deutschsprachig; 8,4 Megabyte

Wirklich umfassendst ausgestattet. Bei meinem Kurztest funktionierte die – vom Auslösen (!) über technische Nachbearbeitung (Perspektiven- und Rotationskorrektur, Belichtung, Farbkorrektur, Schärfe) bis zur Vergabe eines Titels (Dateinamens) – voll automatisierte Vorgangsweise hervorragend am iPhone 4, geradezu erstaunlich!

Beweis anbei (für Originalgröße anklicken), – eine Seite des winzigen Benutzerhandbuchs für das Apple TV 2 (Original-Textbreite sieben Zentimeter); freihändig in nullkommanix mit der rückseitigen Kamera aufgenommen, beleuchtet nur von einer elenden Schreibtischfunzel. Sobald die App der Meinung ist, dass man die Kamera richtig hält (immer in Hochkant/Portrait-Ausrichung, möglichst planparallel zur Papiervorlage), wird nach ein paar akustischen Hinweisen (Summertöne) von selbst (!) ausgelöst und weiterverarbeitet. Es sind aber auch manuelle Korrekturen möglich (beim abgebildeten Beispiel-Scan nicht notwendig).

Die eingebaute OCR-Engine (Optical Character Recognition, Schrifterkennung) zum Abspeichern im Textformat (geringes Datenvolumen, Dokumente vom Computer durchsuchbar) und zur selbsttätigen Vergabe eines Dokumententitels arbeitet (bei nicht allzu kleinen Schriftgrößen) durchaus passabel und kann in den Einstellungen ebenfalls bei jeder Aufnahme vollautomatisch gestartet werden; das Gerät ist mit dem Job von den technischen Ressourcen her jedoch einigermaßen ausgelastet und sollte bei umfangreicheren Dokumenten am Netzkabel hängen. Im Gegensatz zu anderen Apps dieser Sorte ist keine Online-Verbindung für die Scan- und OCR-Tätigkeit nötig. Zur besonderen Technik hat Wikipedia einen Aufsatz: Texterkennung/OCR.

PDF-Erstellung. WiFi-Share. Upload zu den diversen Dokumenten-Cloud-Providern ebenso einfach möglich, E-Mail-Versand, lokale Speicherung, spätere Weiterbearbeitung, diverse Sortieroptionen. Batch-Verarbeitung, Evernote-, iDisk-, WebDAV-Integration und vieles mehr. Siehe Beschreibung im Store.

Die Software DocScanner kopiert seit April 2009 im iOS App Store. Erstmals und nur 24 Stunden lang kostenlos erhältlich am 30./31. März 2011. Weitere (wie schon bisher Dutzende) Aktualisierungen sind bereits angekündigt. Nicht verpassen!

Die iOutbank-Aktion (0,79 Euro statt 9,99/6,99) findet nun wie angekündigt von 28. 3. bis 8. April 2011 statt. Details weiter unten.

A Monster Ate My HomeworkUniversal-App, 52,1 MB. Die Monsterschachteln von der Plattform wegschießen (Tap), die Bücher verschonen. Die Wurfrichtung kann eingestellt werden, indem die Ansicht gedreht wird. Erste Gratis-Aktion.

Roher Fisch

Slippy

Universal-App
3,7 Megabyte

Nettes Gelegenheits-Rätselspiel. Man kann sofort loslegen, die Regeln und Steuerungsmethoden werden aber auch im interaktiven Tutorial (engl.) ausreichend erläutert. Dem wasserscheuen Pinguin den Weg bereiten, damit er zu seinen Fischen kommt. Dazu die Eisblöcke in die Wassergräben verschieben und ein paar Besonderheiten beachten. Retina-Grafik. Das letzten Dezember im App Store erschienene Spiel ist immer wieder einmal kostenlos erhältlich, so auch derzeit (27. 3. 2011).

Ritze, ratze, voller Tücke
eine Lücke in die Brücke…


Splitter Pals

TIPP!
Universal-App

8,6 Megabyte

Rätselspiel auf physikalischen Grundlagen. Wer hier alle Sterne aufsammeln möchte, ist ganz schön gefordert. Dem kugeligen und der Schwerkraft ausgelieferten Smiley den Weg zum Hüttenportal bereiten, indem Gegenstände mit Fingerstreichen (Anzahl wird bewertet) zersplittert werden, und zwar an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt. Dicke Blöcke etwa brauchen mehr als einen Schnitt.

Online-Scores vorhanden, Aktualisierungen bereits angekündigt. Der Gelegenheitszock (engl.) krachte vor einem Monat ins iOS App Store und ist erstmals bis Mittwoch, 30. März 2011, ohne monetäre Gegenleistung erhältlich.

Knight’s Odyssey ist ein blutiges und nicht ganz leichtes Gemetzel mit charakteristischer Grafik. Ein virtueller Joystick und zwei Schaltflächen stehen für die Steuerung zur Verfügung. Erstmals 1,59 => null Euro. Erschienen im Dezember 2009. 5,2 MB.

EscherCam für alle iOS-Devices mit Videokamera produziert einen ganz erstaunlichen, animierten und geradezu psychedelisch ablaufenden Tunneleffekt aus den abgelichteten Objekten.

Obwohl die Auflösung nicht exakt unterstützt wird (Prinzip Hoffnung auf ein Update), sieht die Live-Darstellung auch auf dem iPad 2 und seinem verhältnismäßig riesigen Sucher in der Pixelverdoppelungs-Ansicht (2x) recht beeindruckend aus.

Ein Tipp auf den Touchscreen bringt die Steuerungselemente hervor. – Über das Diskettensymbol lassen sich Bildschirmfotos anfertigen (vielleicht kann man ja in einem späteren Update sogar die Laufbilder aufnehmen). Das Tempo und die Richtung der Tunnelreise kann über einen Schieberegler unten eingestellt werden. Ein leichtes Schütteln des Geräts ändert die Umrisse. Die Pause/Play-Taste oben rechts schaltet zwischen der Live-Animiation und einem Loop der letzten Sekunden hin und her. Getestet am iPad: Kamerawechsel (obwohl vorgesehen) funktioniert nicht.

Okay, erste Version. Offenbar Einführungs-Gratis-Aktion der gestern erschienenen Software aus der Kategorie Fotografie. 3,2 MB.

FloatUniversal-App, 16 MB

TIPP! Gelegenheits-, Geschicklichkeits- und Reaktionsspiel mit ausgeklügelter Bewertungsmethode. Der reinste Überlebenskampf für sensible Gebilde. Die prall gefüllten Ballons durch Antippen oder Hochschlagen immer schön (und möglichst knapp für Extrapunkte) von den Spitzen am unteren Bildschirmrand fernhalten. Farbkombinationen und andere strategische Techniken werden ebenfalls belohnt.

Retina-Grafik, live-aktuelle und globale Online-Spielstandstabellen und vierzig Stück der beliebten und hier besonders gut durchdachten Sonderwertungen (Marke OpenFeint). Getestet am iPad 2. Erste Gratis-Aktion der seit einem Monat im iOS App Store schwebenden Vollversion. Ab iPhone 3G/iOS 4.2.

Ball Slam Fantasy Tournament – 64 Megabyte

TIPP für Arkanoid/Breakout-Fans, hervorragend ausgestattet mit einer – in diesem Genre sonst eher seltenen – Mehrspieler-Option (Kämpfe via WiFi). Ungewöhnlich fantasievoller und unkonventioneller Spielablauf; Vorsicht, die Felsenwand ganz unten hält nicht ewig.

Auch noch nie gesehen: Der Rückschläger (Paddle) kann aufgerüstet werden und verfügt dann über diverse Charaktereigenschaften… Und vieles mehr! OpenFeint-Scores. Das intuitiv zu bedienende Gelegenheitsspiel (engl.) bricht seit Anfang 2011 durch die Hindernisse und ist erstmals kostenlos erhältlich.

Ungetestet: Italian Chef HD für das iPad. 503 Megabyte italienische Kochvideos. Preis vor der erstmaligen Gratis-Aktion: 2,99 €. Ohne Abbildung.

Vorankündigung (selten genug): Folgendes gilt für Deutschland, da diese Apps laut Hersteller nur dort laufen!

Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet (trotzdem keine Garantie), und obwohl von Online-Banking prinzipiell abgeraten wird, sollen die (ungetesteten) iOS-Applikationen iOutbank Pro (Normalpreis 6,99 Euro) und iOutbank für iPad (sonst 9,99 €) am/ab Montag, 28. März 2011, für jeweils 79 Eurocent über den virtuellen Ladentisch wandern. Also besser nicht kaufen, solange noch der aktuelle Preis gilt! Bildschirmfoto: App iOutBank; Bildquelle: Heise.

Freistoß!


Flick Football

Universal-App
10,8 MB

Nettes Gelegenheitsspiel mit gelungener Stadionatmosphäre. Es sind auch kurvige Flugbahnen möglich. Zahlreiche interessante Spielvarianten, die im App Store und im interaktiven Tutorial erläutert werden (engl.). Der Quick-Kick ist seit Juni 2010 im Store und erstmals kostenlos erhältlich.

Mondsüchtig?! ;)

VisiMoon
Universal-App (engl.)
1,6 Megabyte

(Nicht nur) für Landschafts-und Astro-Fotografen, die über Standort und Sichtbarkeit Bescheid wissen müssen. Gibt erschöpfend und ortsbezogen Auskunft über den Erdtrabanten. Mondphasenkalender, Auf- und Untergangs-Uhrzeiten von Sonne und Mond an jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt, Alarmfunktion etwa vor Vollmond, grafische Timeline und vieles mehr. Zweite Gratis-Aktion, der Preis schwankt sonst zwischen 79 und 239 Eurocent.

Familienspiel


Albert
83 MB

Albert HD für das iPad
72 MB

Eigentlich für jüngeres Publikum gedacht, machen diese vierzehn Mini-Games aber auch Erwachsenen Spaß. Aus fotografierten Pappkartons hergestellt, – wer die iKonsole bewegt, entdeckt eine Art 3D-Effekt. Heuer erschienen, erste Gratis-Aktion. Im Video wird zwar behauptet, dass „Albert Deutsch spricht“, ich konnte am iPad jedoch keine diesbezügliche Einstellungsmöglichkeit entdecken:

Mobiles Atelier


procreate für das iPad

TIPP!
599 €¢ ==> Gratis-App
4,0 Megabyte Download

Kategorie Unterhaltung, Digital Painting. Gut ausgestattete, aber nicht überladene Mal-, Skizzen- und Zeichenapplikation mit bis zu sechzehn Folienschichten (Layers) und durchaus professionellen Ambitionen (engl.). Eigene Brush-Typen können in vielfacher Hinsicht (etwa Umriss/Scatter-Rotation, Textur-Import aus dem Fotoarchiv) selbst gestaltet werden. Erschienen vor knapp einem Monat, erste Aktion. Ich wünsche allseits frohes künstlerisches Schaffen!

Intelligente Kammerjäger

Crimsonworld
15 MB
erschienen Jänner 2011, zweite Gratis-Aktion

Crimsonworld HD für das iPad
23,4 MB
erschienen vor vier Wochen, erste Gratis-Aktion

Von Gameprom aus Kiew, den Entwicklern der sehr beliebten, nach wie vor in Aktion stehenden Flipper-Sims (Jungle, Deep, Wild West; s. u.), man begibt sich hier furchtlos auf das Gebiet anderer und ebenfalls populärer Genres. Crimsonworld bietet einen interessanten und entspannenden Modus speziell für Einsteiger in das Gewerbe der Kammerjäger in Form eines Top-Down-View-Shooters: Im Hauptmenü rechts auf „AI“ tippen und einschalten. Dann braucht nur noch über Bewegungen der iKonsole der Held gesteuert zu werden (Power-Ups einsammeln nicht vergessen), – Zielen, Schießen und Nachladen übernimmt die künstliche Intelligenz der Software.

Getestet: iPhone-Version vor ein paar Monaten, lange nicht so furchterregend und grausam wie die wohl lustig gemeinte Beschreibung im App Store; die versammelten Feindschaften ähneln allesamt – uns ekelhaft erscheinenden – Insekten. Ich habe bei den Gameproms manchmal leichte Verständnisprobleme in Geschmackssachen, rein technisch ist das Spiel jedenfalls hochinteressant.

Video-Trailer der iPhone-Version:

An dieser Stelle wieder einmal der Hinweis: Wer vorhat, sich irgendwann ein iPad zuzulegen (sehr empfehlenswert, – in zwei Tagen, am 25. März 2011, kommt bei uns das iPad 2 in den Handel, und die erste Hardware-Version ist etwas günstiger geworden), kann schon jetzt mit seinem iPhone/iPod-Konto die vergünstigten „Nur-iPad“-Apps am Mac/PC/iTunes downloaden und dann später, wenn das Gerät aktiviert wird, überspielen oder nochmal kostenlos downloaden! X-mal getestet, das funktioniert äußerst akkurat & zuverlässig.

Hurtige Überlebensrotationen

Swivel

TIPP!
16,5 MB

Wenn sich heutzutage neue iOS-Spiele des ausgiebig bedienten Übereinstimmungs-Genres behaupten wollen, dann müssen sie schon etwas Besonderes bieten. Hierbei handelt es sich genau um ein solches Exemplar.

Das interaktive Tutorial (engl.) erläutert in kurzen Sätzen die paar besonderen Regeln, und es dauert nicht lange, bis man den – wortwörtlichen – Dreh raushat, um vier oder mehr gleichartige Blöcke aneinanderzureihen, die sich dann auflösen. Es kommen immer neue nach, und wenn der Haufen die Decke erreicht, ist die Spielrunde beendet. Besonders belohnt werden mehr als vier gleiche Blöcke, schnelle und erfolgreiche Spielzüge hintereinander (auch noch während gerade eine Übereinstimmung aufgelöst wird), Kombos und Kettenreaktionen; also Strategie, die Spaß macht.

Grafik (Retina) und Sound passen ebenso wie der spannende Spielablauf. Bis ins letzte Detailchen sauber und ausgesprochen attraktiv programmiert, selbstverständlich gibt es Online-Spielstandstabellen – und Mehrspielermodus (eher selten bei Match-Games)! Erste Gratis-Aktion des vor ein paar Wochen erschienenen Schnelldenkerrätsels. Demonstration von Swivel in Laufbild und Ton:

Funkelnagelneu!


Belagerungstürme für zwei — Siege Towers
für das iPad

Einführungs-Gratis-Aktion
19,8 Megabyte

Aus der Beschreibung im App Store:

Begib dich in die Welt des Mittelalters und baue den höchsten Belagerungsturm, um die feindliche Burg zu erobern! Belagerungstürme — „Siege Towers For Two“ — ist speziell gemacht für zwei Spieler, die auf dem gleichen iPad spielen. Deine Aufgabe klingt einfach: zieh die Holzbretter, Metallpfeiler und Kanonen auf deine fahrbare Plattform und baue den höheren Turm. Drei Dinge werden es dir allerdings erschweren: die Erdanziehungskraft, eine tickende Uhr… und ein Gegenspieler, der seine Kanonen auf dich richtet und alles versuchen wird, einen noch höheren Turm zu bauen!

Die Level in Belagerungstürme für zwei werden zufällig generiert und sorgen so für endlose Variationen. Jede neue Runde bietet dir eine andere Kombination von Gegenständen, welche du frei überall hinziehen kannst, und welche du mit einem einzelnen Finger-Tipp rotierst.

Das Spiel selbst ist auf Englisch. Es gibt auch einen Ein-Spieler-Übungsmodus.

Überprüft am 23. 3. um 15 Uhr; nach wie vor kostenlos: NZZ Online, das renommierte Schweizer Massen- und Wirtschaftsmedium, Details siehe unten.

Weißt du wieviel Sternlein stehen?

Cosmic ™

TIPP!
Universal-App
399 ==> zero Eurocent
33,6 Megabyte

Deutschsprachig. Exzerpt aus der Beschreibung im App Store:

Wunderschön und detailreich gerendert präsentiert sich diese neuartige Astronomiesoftware für iPhone und iPad. Softmatic Cosmic zeigt nicht nur über 100.000 Sterne bis etwa 9. Größe mit detaillierten Infos zur Spektralklasse, Magnitude und Entfernung an. Ebenfalls enthalten sind die Messier und NGC Kataloge mit insgesamt über 7.000 DeepSky Objekten sowie die Hauptkörper des Sonnensystems.

Cosmic verwendet die neueste OpenGL ES Technologie für flüssige und verzögerungsfreie Bedienung und eine wunderschöne, dabei aber astronomisch korrekte Anzeige. Sterne werden als beleuchtete Körper in unterschiedlichen Größen und in der korrekten Spektralfarbe dargestellt. Spezielle Indikatoren dienen zur Kennzeichnung von Veränderlichen und Doppelsternen.

Besonders vielseitig sind die vorhandenen Suchfunktionen. Exklusiv bei Cosmic: Druck von detailreichen Sternkarten über jeden AirPrint-kompatiblen Drucker im A4 oder 10×15 Format. Kompass-/Kreisel-Unterstützung: Wenn das Gerät gegen den Himmel gehalten wird, wird der aktuelle Himmelsausschnitt im Display angezeigt. Alle Bildschirmauflösungen sowie das Retinadisplay werden unterstützt.

Optionen/Funktionen stehen nach Berührung der Punkte-Karteikartenreiter am Bildrand zur Verfügung. Getestet am iPad. Erschienen im Februar, diese erste Gratis-Aktion sollte die ganze 12. Woche 2011 anhalten. Anmerkung: Seit 23. 3., ca. 10 Uhr, nicht mehr erhältlich, seltsam… Nun, vielleicht haben’s ja noch ein paar erwischt, und womöglich kommt’s ja wieder.

TILT! Gleich geht’s weiter mit Spitzen-Flipper-Sims!

SECHS Gameprom-Kugelschleudern aus Kiew!

Jungle Style Pinball
18,0 MB
TOPTILTTIPP!

Wild West Pinball
10,0 MB

Erwartungsgemäß aus demselben Grund vergünstigt wie The Deep (s. u.), ähnliche Ausstattung. Zweite bzw. vierte Gratis-Aktion.

Und gleich der nächste!

The Deep Pinball

TIPP!
20,2 MB

Der prächtige Unterwasser-Abenteuer-Flippersimulator in seiner dritten Gratis-Aktion (bis 24. März 2011) seit August 2009, um die funkelnagelneuen Kugelschleudern War Pinball (0,79 Euro) und War Pinball HD für das iPad (2,39 Euro = 15 Kugeln an einem echten Tisch in der Spielhalle) – getestet am iPad, die drei Tische sind ebenfalls sehr zu empfehlen, Review plus Video bei touchArcade (engl.) – zu bewerben.

Allen gemeinsam ist eine hervorragende Wiedergabe der physikalischen Verhältnisse, traditionelle Flipper-Freaks wie Habakuk fühlen sich gleich ganz wie zu Hause beziehungsweise in der Spielhalle oder am Jahrmarkt. Geschickte Tilt-Stöße werden belohnt: Falls die Kugel (langsam genug) droht, ganz unten in der mittleren Out-Lane zu verschwinden, den alten Trick anwenden, der auch bei echten Maschinen gelingt: Eine Flosse (die richtige; also die Seite, von der die Kugel kommt!) offenhalten, und mit einem gezielten (leichten) Stoß der iKonsole im richtigen Moment die Kugel in das Spielfeld zurückbefördern (= eine Art Freikugel). Trapping, nudging und juggling gelingen wie im real life.

Wechsel zwischen cinematografischer Auto-Zoom-Ansicht (sehr gelungen) und einer permanenten Ansicht des kompletten Tischs steht jederzeit (auch während des Spiels) zur Verfügung (dieselben Pinch-Gesten wie beim Vergrößern/Verkleinern von Fotos). Echtes 3D mit rot/grüner Brille möglich, Helligkeit voll aufdrehen. Hilfetexte (engl.) erläutern das punkteträchtige Missions-System (im Wesentlichen den leuchtenden Pfeilen folgen). Multiball, Worldscore-Tabellen, jede Menge Rampen, Bumper und durch Flipper-Betätigung schaltbare Switch-Lanes (die kleinen Gassen ganz oben mit den Roll-Over-Kontakten)…, alles da! Freikugeln bei 1 Mio. Punkten (nicht dokumentiert) und auch später.

Kommandoblöcke

Dweebs™ The New Breed (Part 1)
7,2 Megabyte

Entzückend animiertes Rätsel. Eine interessante Mischung aus Lemmings und Rainbow Islands.

Die Dweebs zählen nicht zur intelligentesten Sorte Aliens, was sie jedoch keineswegs weniger liebenswert macht. Damit sie ihr Ziel erreichen, müssen sie halt unterstützt werden. Dafür stehen Command Blocks zur Verfügung, die – an geeigneter Stelle platziert – den Lauf der Dinge beeinflussen. Etwa nach links oder rechts laufen, springen, schlafen und so weiter. Mit dem rosa Special Power Block werden bestimmte und typische Fähigkeiten (Erläuterungen inside) in Szene gesetzt. Zum Dank vermehren sich die Dweebs!

Farbenprächiges und absolut jugendfreies Rätselvergnügen; erstmals seit Bestehen (März MMX) kostenlos erhältlich. Trotz englischem Hilfe-Bildschirm leicht zu erlernen.

Speak Spanish ist ein kleiner Grundkurs (engl.) mit akustischer Sprachausgabe für den nächsten Urlaub in einem Land, wo Spanisch gesprochen wird. Ohne Abbildung, acht Megabyte all inclusive, derzeit gratis.

Prima Denksport

Portaball
5,0 MB

Attraktiv gestaltetes, elegantes und auf Teleportation beruhendes Rätselspiel (engl.) für hartgesottene Knobelfreunde. Mit Online-Spielstandstabellen und 23 Sonderwertungen. Wie kriegt man die Kugel an Fallen vorbei, über Umleitungen und Schieber, Schalt- und Beschleunigungsflächen zum Ziel? Nicht ganz einfach, dafür ist das Erfolgserlebnis nach gelösten Spielrunden ein überwältigendes. Erste Gratis-Aktion (lt. Hersteller „bis 21. März 2011“) der Vollversion.

„Point & Click“-Abenteuer-Rätsel für das iPad

Dracula The Path of the Dragon – Part 2 HD für das iPad

597 Megabyte
2,99 ==> null Euro

Aus der Beschreibung des Herstellers, die gleich mit dem ersten Satz den technischen Angaben im iOS App Store widerspricht:

Sprachausgabe und Text in Deutsch.

Hintergrund: Im September 1920 beauftragt der Vatikan Pater Arno Moriani, „Advocatus Diaboli“, Informationen zu einem möglichen Kandidaten für die Heiligsprechung in Transsylvanien zu ermitteln. Doch in den Schatten einer düsteren Ruine, die einst die Burg Vlads des Pfählers war, enthüllen seine Nachforschungen etwas Unvorhergesehenes…

Die App, eine Art illustrierter und animierter Roman mit ausgeprägten Rätselelementen, erschien im Juli MMX und ist erstmals in Gratis-Aktion. Lange nicht so gruselig wie der Eindruck, den das Homescreen-Icon hinterlässt. (Getestet: Erster Teil.)

Noch mehr untote Pixel!

Plants vs. Zombies HD für das iPad (engl.)

TOPTIPP!
5,49 ==> 1,59 Euro (erstmals All-Time-Bestpreis)
50 Megabyte

Es gibt wohl selten Spiele, die in sämtlichen internationalen App Stores mit der absoluten Höchstwertung geschmückt sind, im U.S.-Store etwa fünf von fünf Sternen bei 17.726 abgegebenen Stimmen, was auch so einiges über die Popularität aussagt. Daher sei hier nicht allzu viel verraten, außer dass der Hersteller PopCap alle Einnahmen durch den Verkauf von Spielen für iPhone und iPad vom 19. und 20. März 2011 dem Internationalen Roten Kreuz spenden wird, um die aktuellen Hilfsmaßnahmen in Japan zu unterstützen. Die iPhone-Version Pflanzen gegen Zombies (deutsch) ist zum zweiten Mal in einer 0,79-€-Aktion.

Die raffinierte und taktisch anspruchsvolle Burgverteidigung (okay, die Burg ist hier ein Gartenhaus) „für unsterblichen Spielspaß“ erschien im April MMX. Ja, auch der Humor kommt nicht zu kurz, siehe den hingekritzelten Zettel mit einer irreführenden Nachricht von den Zombies gleich am Anfang. (Getestet am iPad.) Die anderen Spiele dieses Herstellers ebenfalls beachten. Game-Trailer vom iPad:

DER Gratis-Hit dieses Wochenende 19./20. März 2011: Das Labyrinth-Spiel Dark Nebula – Episode Two (Details siehe unten)!

Renommierte Schweizer Tageszeitung

NZZ Online

TOPTIPP!
239 ==> null Eurocent
1,2 Megabyte

Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) ist eine Schweizer Tageszeitung und ein Medienunternehmen mit Sitz in Zürich. Artikel in der Wikipedia darüber. Herstellerangaben mit den schönsten An- und Abführungszeichen der Welt (die NZZ verwendet übrigens eine eigene Version der neuen Rechtschreibung):

NZZ Online – Kompetenz, Aktualität und Themenvielfalt

Die wichtigsten News aus Politik und Wirtschaft, umfangreiche Finanzinformationen mit Hintergrund und Analyse gibt es jetzt auch für Ihr iPhone.

Die NZZ steht für glaubwürdige, topaktuelle Nachrichtenberichterstattung und bietet eine hohe journalistische Qualität sowie eine breite Themenvielfalt. Neben laufend aktualisierten Nachrichten und Analysen zum Weltgeschehen umfasst das Angebot in der iApp fundierte und umfassende Finanzinformationen und die börsentäglich inhouse produzierte Börsensendung «Impulse – die Börse aus erster Hand».

Das ganze Angebot steht Ihnen als Download zur Verfügung, so können Sie die Nachrichten jederzeit auch offline lesen. Durch das Herunterladen von Artikeln oder Multimedia-Inhalten können Verbindungskosten entstehen. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrem Mobile-Provider.

Zahlreiche Video-Beiträge sind innerhalb der Software nachzuladen. Erste Gratis-Aktion des seit Dezember 2009 im App Store existierenden Massenmediums, das wegen seines Schwerpunkts auf wirtschaftlichen Themen auch unter dem Namen «Schweizerisches Handelsblatt» bekannt ist. Ein ganzes Stück Update auf Versionsnummer 1.1 erschien im Juli 2010. Keine Angaben zur Dauer der Gratis-Aktion.

(Bevorzuge eindeutig «gekipptes historisches Citroën-Emblem» gegen „amputiertes Gänsefüßchen“.) :)

Eine SMS an mehrere Adressaten

GroupSMS Go
0,6 MB

Importiert das Adressbuch (Kontakte ohne Mobiltelefonnummer werden automatisch gefiltert) und gestattet, die Einträge in Gruppen wie Familie, Sportclub, Firma einzuteilen, die dann gesammelt und fast gleichzeitig mit Massen-SMS-Mitteilungen beglückt werden können. Vergebührt wird vom Mobilfunkprovider natürlich die tatsächliche Anzahl der Adressaten/Mitteilungen.

Erschienen im November, seither drei Updates, erste und bis 21. März 2011 befristete Gratis-Aktion. Ungetestet.

Gelegentlich die Spur wechseln

Lane Splitter

TIPP!
Universal-App
17,5 Megabyte

Wer kommt weiter zwischen diesen undisziplinierten Autofahrern? Unterhaltsames Reaktionsspiel mit hohem Tempo- und Spielhallen-Feeling ganz nach Art der Alten Schule. Gesteuert durch Bewegungen der iKonsole und Berührungen des Bildschirms (Tap and Hold: Wheelies für satte Extrapunkte). Unterstützung des in den neuen kleinen iDevices eingebauten und hochauflösenden Retina-Bildschirms (getestet am alten iPad, – sieht auch prima aus), Online-Scores Marke Eigenbau. Erste Gratis-Aktion des nicht zu bremsenden Motorradhelden. Na dann Hals- und Beinbruch!

Gleich geht’s hier weiter mit ein paar TOPTIPP-Games! Nicht verpassen!

Roller-Thriller mit BOSS FIGHTS!

Dark Nebula – Episode Two

TOPTIPP!
1,59 ==> null Euro
77,5 Megabyte

Eine Art in jeder Hinsicht aufgepepptes Labyrinth, im Wesentlichen ein über die Bewegungssensoren gesteuerter und cineastisch angelegter Kugelroller (eigentlich eine Scheibe) in teils realistischer und teils abstrakter, geheimnisvoll futuristischer Umgebung. Sehr hoch bewerteter Klassiker, grafisch, akustisch und vom abwechslungsreichen Spielablauf her geradezu überwältigender und opulenter Zeitvertreib. Terrific! Deutschsprachig, Herstellerangaben:

Die lang erwartete Fortsetzung von Dark Nebula ist endlich da, und sie ist doppelt so lang! Du brauchst das Gerät nur zu neigen, um Deine Spielfigur von Level zu Level zu führen, wobei Du Fallen umgehen, Türen öffnen, springen, rutschen und aufpassen musst, dass Du nicht herunterfällst.

Entwickelt vom erfahrenen Programmierer Anders Hejdenberg, dem führenden Hersteller vieler Weltklassespiele einschließlich Battlefield 2: Modern Combat.

  • Mehr als 25 komplett neue Feinde und Hindernisse
  • Neunzehn actiongeladene Level, die sich über sechs verschiedene Umgebungen erstrecken, vom dichten Dschungel bis in öde Wüstenlandschaften
  • Völlig neues Waffensystem, das Dich gegen Feinde kämpfen lässt
  • Filmische Musikbegleitung
  • Globale Ergebnistabellen

Hinweis: Die perfekte Steuerung mag jederzeit während des Spiels kalibriert werden (zwei Finger Tap), um die iKonsole in einer bequemen Lage halten zu können.

Begeisterte Rezension des einschlägigen U.S.-Spieleportals touchArcade: ‚Dark Nebula – Episode Two‘ Review – A Ball Roller with… Boss Fights.

Höchste Qualität. Aufwändigst gestaltet bis hin in die Menü-Optionen. Erste Gratis-Aktion des im August 2010 erschienenen Spiels. Sofort das nächstgelegene App Store ansteuern und dieses fantastische Angebot nicht verpassen! „An diesem Wochenende kostenlos.“ Allein schon das Intro-Movie ist ein Spektakel für sich:

Kurze Einblicke in den Spielablauf:

Gleich nochmal zum Zerkugeln

King Rupert

1,59 ==> zero Eupeken
18,0 Megabyte

Einfachst zu bedienendes und absolut jugendfreies Gelegenheitsspiel mit Geschicklichkeits- und Rätselkomponenten (engl.).

In mittelalterlicher Umgebung durch Neigen der Konsole den von der Schwerkraft abhängigen und köstlich animierten Kugelkönig in Bewegung setzen. Kürzere und längere Sprünge durch entsprechende Berührung des Touchscreens. Möglichst alle Münzen finden und sammeln. Bewertungssystem mit drei Medaillen.

Die Vollversion ist erstmals in Gratis-Aktion. König Rupert kugelt seit Dezember MMX durchs App Store.

Klassische und strategische Burgverteidigung (engl.) mit neuen Elementen und umfassender Aufrüstoptionen innerhalb des Spielablaufs: Fruits Island : Begins. Einführungs-Gratis-Aktion! 17,2 Megabyte.

Endless Survival Horror

Solomon’s Boneyard
10, 8 MB

Solider & klassischer Dual-Stick- Topdown-View-Shooter, Genre Survival Arena. Zweite Gratis-Aktion. Auch ohne die „Top-In-App-Käufe“ gut spielbar.

Offenbar nur noch kurz in Aktion:

Uber Racer 3D – Sandstorm

TOPTIPP!
1,59 ==> 0,0 €
Universal-App
283 Megabyte

Aus der Beschreibung im App Store:

Hier kommt das spektakulärste Rennspiel im App Store!
Hast Du Rennspiele satt, die Dich nur in vorgegebenen Bahnen fahren lassen? Willst Du mehr Action und Realismus? Willst Du die Möglichkeiten und die Qualität, die Dir PC und Konsole bieten, auch auf dem iPhone, iPod Touch und dem iPad? Dann ist Uber Racer 3D – Sandstorm genau richtig für Dich! In einer Zukunft, in der die Menschheit ihre letzten Ressourcen verbrennt, fahren einige furchtlose Kämpfer um die letzten Tropfen Öl. Wirst Du Dich der Herausforderung stellen und antreten, um der nächste Uber Racer zu werden?

Derzeit erste Gratis-Aktion des sehr hoch bewerteten und besonders mit hervorragendem 3D-Sound ausgerüsteten Racers.

Haftungsausschlussklauseln

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Preisangaben laut Software-Hersteller und iTunes iOS App Store zum jeweiligen Redaktionsschluss der Rossau-Blog-Aktualisierung. Wir überprüfen nicht, wann die Aktionen ablaufen, und ändern auch die Angaben nicht. Am besten ausprobieren, manche Games & Apps bleiben länger kostenlos oder ermäßigt als angekündigt!

Vor dem Download die Preisangaben im App Store überprüfen! Ist die App-Version für das verwendete iOS-Gerät geeignet? Auch Habakuk kann sich mit den vielen aufgezählten Internetadressen mal irren.

Die Rossau-Redaktion bezieht aus den WWW-Hyperlinks und Empfehlungen keinerlei kommerziellen oder materiellen Nutzen, weder von der Firma Apple noch von den App-Herstellern oder sonstwem. Dieser Blog ist völlig unabhängig und werbefrei, eventuelle und seltene Ausnahmen werden deutlich und unmissverständlich deklariert wie etwa hier (Amazon-Links).

Die hier angeführten Apps erfüllen im Wesentlichen folgende Bedingungen (auf eventuelle Ausnahmen wird hingewiesen):

  • Qualität überdurchschnittlich (persönlich getestet)
  • Keinerlei „Top-In-App-Käufe“, da die meistens nichts Anderes darstellen als „falsche Gratis-Apps“, eine irreführende Werbemaßnahme
  • Keine Werbespots, Banner oder iAd innerhalb der Applikation
  • Keine abgespeckten Lite-, Test- oder 30-Tage-Versionen, sondern nur uneingeschränkte Vollversionen
  • Selten in Aktion, letzte Aktion zumindest zwei, drei Monate zurückliegend
  • Aktionspreis geringer als fünfzig Prozent des bisherigen Durchschnittspreises, natürlich möglichst gratis ;)

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die großzügigen Hersteller der Apps, die sich übrigens freuen, wenn die Beschenkten die Nachricht über das Sonderangebot weiterleiten, eine Bewertung und eventuell ein paar Zeilen Rezension im App Store hinterlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu iOS-Apps-Aktionen 12. – 14. Woche 2011

  1. Pingback: iOS-Apps-Aktionen 10. Woche 2011 | Rossau

  2. Robert Niessner schreibt:

    Danke für den Tipp mit dem xSysinfo!
    Hab’s mir heute gekauft und gerade beim knappen Speicher vom 3G bringt das Aufräumen vom Speicher einiges.

    lg, Robert

  3. Pingback: iOS-Apps-Aktionen 15. Woche 2011 | Rossau

  4. Pingback: Neuer iOS-Synthesizer von Korg: ‘iKaossilator’ (‘iMS-20′, ‘iElectribe’) | Rossau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s