Für alle Musiker ‚Das Metronom von Soundbrenner‘

   

Wohl nicht zuletzt, um das Hardware-Produkt aus gleichem Hause zu bewerben, wird die prima Metronom-App kostenlos angeboten. Sie funktioniert auch ohne das Wearable-Gerät und wurde vor kurzem aktualisiert mit den Streaming-Schnittstellen (von Drittherstellern) Audiobus, Ableton Link sowie Bluetooth MIDI. Zitat vom Entwickler:

Eine intuitive Oberfläche, der es an Funktionen, starken Möglichkeiten zur Individualisierung und einwandfreier Genauigkeit nicht fehlt. The Metronome ist ein Must-have für jeden Musiker.

Wir mochten die angebotenen Metronom-Apps nicht besonders. Also haben wir eine bessere gemacht. The Metronome by Soundbrenner ist als professionelles Werkzeug gestaltet, das allen Musikern dabei hilft, mit steinharter Präzision zu spielen. Sie ist ein mächtiger Gefährte für jeden, unabhängig von der Wahl des Instruments oder des Könnens. The Metronome by Soundbrenner funktioniert großartig beim täglichen Üben sowie auf der Bühne oder im Aufnahmestudio.

Highlights

  • Eine präzises Metronom in einer intuitiven, bildschönen Benutzeroberfläche
  • Wähle deine Taktart, rhythmische Untergliederung und setze Akzente
  • Beeindruckende Anpassungsmöglichkeiten
  • Wähle von verschiedenen Klick-Sounds, schalte Kamerablitz und Vollbild-Flash ein
  • Weltklasse: Setlist-Verwaltung
  • Speichere deine Rhythmen und lade sie in das Metronom
  • Dunkles und helles Grafiktheme, designed für Funktionalität
  • Audiobus is now integrated into the app. The Metronome can connect up to 900 more iOS music and sound apps with the Audiobus app
  • Ableton Link 3.0.0 enabled; simultaneously Play & Pause all synchronized apps directly from The Metronome only
  • Upgraded Bluetooth MIDI; share tempo information with any external devices with Bluetooth MIDI, such as loop pedals and sequencers, and connect them with the Soundbrenner Pulse without a DAW (Digital Audio Workstation)

TOPTIPP! Die Universal-App (71,8 MB, Full-Premium) gibt seit Ende 2015 den Takt an und wurde über dreißig Mal aktualisiert; zuletzt vor ein paar Tagen: „The Metronome now syncs smoothly with Logic as a MIDI Master. The Metronome has improved syncing with Cubase“ Nun noch der direkte Link zum iOS App Store in Richtung Download:

Das Metronom von Soundbrenner

Veröffentlicht unter iOS Musik, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kalender Add-on für Dateien ‚FileCalendar‘

Nun zu einer recht beliebten App aus Deutschland, FileCalendar, welche in die Store-Kategorie Produktivität einsortiert wurde. Zur Website des Herstellers Homburg & Schmidt UGs mit weiteren Hinweisen.

Bewertung seitens der zahlenden Anwender im U.S.-Store: 4,5 von fünf möglichen Sternen im Durchschnitt bei 115 abgegebenen Stimmen. Es folgt ein Zitat aus dem iOS App Store:

„Bereiten Sie Ihre beruflichen und privaten Termine vor. Speichern Sie Dateien, Notizen und Kontakte zum Kalender! Über zwanzig gängige Dateiformate werden unterstützt.

Alle Dateien werden lokal auf dem jeweiligen iPhone oder iPad gespeichert. Ausgewählte beziehungsweise markierte Dateien lassen sich im Handumdrehen umbenennen und auf andere Apps oder Cloud-Speicher (etwa iCloud Drive oder Dropbox) übertragen. Das Posten von Fotos in bekannte soziale Netzwerke ist ebenso möglich.

Der FileCalendar ist mit einer Kamera ausgestattet, die sich in den Terminen befindet.

Die App greift zum Speichern der Dateien auf die Termine des Standardkalenders zu. Terminanpassungen werden automatisch mit dem Kalender synchronisiert.

Die App eignet sich für alle, die unterwegs mit Dateien arbeiten. Es gibt auch eine kostenlose Lite-Version.

Anwendungsbeispiele

• Bereiten Sie sich mit dem FileCalendar auf wichtige Sitzungstermine vor. Speichern Sie Dateien zur Tagesordnung. Erstellen Sie Notizen. Fügen Sie Kontakte wie etwa Sitzungsteilnehmer oder Ansprechpartner aus der Telefon-App hinzu.

• Als Mitarbeiter im Außendienst können Sie mit dem FileCalendar wichtige Dateien und Kontaktinformationen für anstehende Termine speichern.

• Als Schadenregulierer oder Gutachter können Sie während der Besichtigung Fotos oder kleine Filme mit dem FileCalendar erstellen. Die Aufnahmen werden im Termin gespeichert.

• Lassen Sie sich vom Innendienst terminbezogene Informationen wie etwa Angebote, Preis- und Verhandlungsspielräume in einer Zip-Datei zusammenstellen und per E-Mail zuleiten. Zip-Dateien können mit wenigen Klicks auf den FileCalendar übertragen und im gewünschten Termin entpackt werden.

Eigenschaften

  • Dateien zum Kalender speichern
  • Dateien von Cloud-Speicher-Apps importieren
  • Dateien auf Cloud Apps (z. B. iCloud Drive) übertragen
  • Dateien mit AirDrop auf andere iOS-Geräte übertragen
  • Dateien mit iTunes (PC) auf den FileCalendar übertragen
  • Dateien (auch Fotos) umbenennen
  • Dateien werden gerätebasiert gespeichert
  • Fotos mit iCloud Fotofreigabe auf anderen Geräten nutzen
  • Integrierter Dateimanager
  • Integrierte Kamera
  • Mail-Anhänge zum Kalender speichern
  • Notizen schreiben
  • Suchfunktion für Dateien und Termine
  • Termine hinzufügen oder ändern
  • Termine mit dem Standardkalender synchronisieren
  • Zip-Dateien erstellen und entpacken
  • Unterstützte Dateiformate (u. a.): docx, pptx, xlsx, key, numbers, pages, pfd, jpg, png, mp4, txt, zip“

Das Zitat aus dem Store ist beendet.

TIPP! Die Universal-Application (4,9 MB, uneingeschränkte Premium-Vollversion) kostet regulär 2,29 Euro und ist bis morgen im Gratis-Sonderangebot. Premiere im Blog Rossau.

Nun noch der direkte WWW-Hyperlink zum iOS App Store in Richtung Download der Full-Version:

FileCalendar


Es gibt übrigens auch eine permanent kostenlose Lite-Version, falls jemand zur Aktion zu spät kommen sollte und vor einem eventuellen Kauf der Vollversion ausprobieren möchte. Store-Link: FileCalendar Lite (Universal, 4,9 MB).


Nie wieder eine Aktion verpassen…
Täglich 🕵 den Blog Rossau checken!

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Business Software, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Geschicklichkeitsspiel ‚Don’t Let Go – Free Falling‘ (werbefinanziert)

Genre Endless Hardcore Falling Runner. Na gut. Warum also mühsam laufen, wenn man sich auch ganz einfach fallen lassen kann? Skurril: zwei Personen im freien Fall, die sich an den Händen halten, gilt es, an den fiesen Hindernissen vorbei zu navigieren.

Ideal, um die Zeit des „delayed“ Flugs zu überbrücken, ich meine auf der Urlaubsreise. Nicht unbedingt geeignet für Menschen mit Flugangst. 🙃

Gesteuert wird mit zwei virtuellen Knöpfen. Betätigt man einen von ihnen, fängt das seltsame Pärchen an, sich in diese Richtung zu drehen; beide Buttons gleichzeitig drücken: die Figuren ziehen und kauern sich zusammen, um durch Engstellen zu kommen.

Aber die Kräfte für diese Aktionen sind begrenzt und erholen sich nur langsam. Daher kommen regelmäßig Power-Ups daher, die man abklappern und einsammeln muss (die Sternspirale). Na dann… viel Spaß bei der Highscore-Jagd!

Die Methode der Monetarisierung ist fair: die Werbung (ein Spot nach jeder langen Runde) lässt sich zum Preis von 2,29 Euro wegkaufen (oder offline bleiben). Bemerkenswerte ästhetische Gestaltung von Sound und Optik, schönes, dynamisches Fallgefühl, spannende Spielgestaltung. Was will man mehr?

TIPP! Es handelt sich um ein brandneues Spiel. Premiere im Blog Rossau. Das Download-Volumen beträgt 78,4 Megabyte. Unterstützt Apples Game Center mit einer Bestenliste. Store-Link & offizielles Video:

Don’t Let Go – Free Falling

Veröffentlicht unter Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Denkspiel, Role-playing game ‚Dawn of Crafting‘

  

Wer verstanden hat, mit welchem „Rezept“ man Bananen schält – „Put one banana into your crafting box & tap (öfter) on „Craft“ –, gewinnt drei Energiepunkte und hat das System intus. Es geht um solche Rezepte und Erfindungen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung macht weiter mit den „Basics of Crafting“, damit man sich auch verteidigen kann.

Dawn of Crafting erinnert stellenweise an Minecraft, Cookie Clicker, Terraria, Doodle God und A Dark Room. Offline-Single-Player. Es ist sowohl Gelegenheitsspiel als auch Hardcore. „Play at your own pace or craft like a madman!“ Es geht um Logik und Intuition.

Die Hersteller kümmern sich wirklich gut um die Software, sie wird häufig aktualisiert. Die Energie versiegt rasch, es kann schwierig werden, genug Nahrung zu finden.

TIPP! Die Universal-Application (83,8 MB DL-Volumen) kostet normalerweise 1,09–3,49 Euro und ist ein paar Tage lang kostenlos erhältlich. Die angebotenen „Top-In-App-Käufe“ (kosten echtes Geld) sind lediglich freiwillige Spenden. Frei von Werbung. Premiere im Blog Rossau. Link ins Store:

Dawn of Crafting

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Animierte und tönende Wettervorhersage ‚YoWindow‘

Äußerst bezaubernde und fesche App! Wischt man am Bildschirm von links nach rechts, ist plakativ zu erkennen, wie sich das Wetter in den nächsten Stunden und Tagen entwickeln wird. Es wird hell und dunkel, sogar Sonne und Mond gehen auf und unter, Abbildung und Sound passen sich der Vorhersage an. Schüttelt man das iPhone leicht, steigt eine kleine Überraschung auf.

yowindow-wetter_ios-app_homescreen-iconEin Tap auf die Temperaturanzeige führt zu weiteren Informationen. Auf die Grafik der Landschaft: Darstellung mit/ohne Text und Menü. Seitliche Wischgeste über die Ortsangabe: weitere Städte (eigene können hinzugefügt werden). In der FAQ des Herstellers (Anleitung) steht beschrieben, wie man sogar seine eigenen Fotos einbinden kann (dazu wird offenbar ein Windows-Programm benötigt; ungetestet), fünf Landschaften werden mitgeliefert.

Die deutschsprachige Software wurde erst spät zur Universal-App befördert und steht vorübergehend kostenlos zur Verfügung; der Normalpreis beträgt zumeist 3,49 €. Die jüngste Aktualisierung erschien vor einem Monat. 66,9 MB. Link ins Store:

YoWindow Wetter

TIPP!

Angaben und Abbildungen im vorliegenden Blogposting können von einer älteren Version der besprochenen App stammen.
Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Business Software, Die besten Tipps, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Verschieberätsel ‚Slide Tetromino‘

iOS App Store-Link: Slide Tetromino Premium (Universal, 100,6 MB) ist wieder vorübergehend kostenlos.

Das ist ein nicht allzu schweres Verschieberätsel. Der vereiste Spielstein mit dem Schlüssel muss zum Bunsenbrenner bewegt werden. Die Anzahl der benötigten Spielzüge wird mitgezählt (aber offenbar nicht registriert). Jede der 100 Spielrunden ist von Beginn an zugänglich. Es gibt auch eine Free-Version.


Monogram Plus (iPhone, 2,8 MB, ungetestet) bietet Anpassungen für die Apple Watch. Erschienen 2015, derzeit in Gratis-Aktion.

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Bokeh- und Porträt-Experte für iPhones mit Dual-Kamera ‚Focos‘

Gleich vorweg: Die Kamerafunktionen dieser höchst erstaunlichen „nur-iPhone“-App mit dem Namen Focos sind aufs iPhone 7 Plus, iPhone 8 Plus und iPhone X beschränkt. Editieren (und das auch auf iPads im ×2-Modus) lassen sich jedoch auch Fotos, die mit der Standard-iOS-Kamera-App (nur Dual-Kamera-Geräte) im Porträt-Modus geknipst wurden.

Es ist fast magisch, wie man im Nachhinein den Fokus (Schärfenebene, Brennpunkt) verlagern kann! Ähnlich wie bei einer Lytro-Cam.

Die Eigenschaften des Bokehs lassen sich in allen Einzelheiten festlegen, sogar die Form (zahlreiche Vorlagen von „Basic“ über „Spaß“ bis „Spielzeug“) der hellen Flecken (Diaphragmen, Zerstreuungskreise), die durch gezielte Unschärfe entstehen. Was genau ein Bokeh ist, wird weiter unten im vorliegenden Blogposting erläutert. Abbildung oben: Die Dual-Kamera des iPhone X.

       

The fun of out-of-focus!

Ausnahmsweise keine Aktionspreis-App heute, sondern der Grund für die Erwähnung liegt in den exzeptionellen Ausstattungsmerkmalen, die jüngst mit mehreren Export-Dateiformaten (JPEG, HEIC und TIFF), Lens-Presets, Lens-Settings, Tilt/Shift-Tiefenfilter und Bluetooth-Fernsteuerung erweitert wurden. Aus dem letzten Update vor wenigen Wochen: „Optimized the experience of the camera and setting interface.“

Außerdem weicht der Hersteller von der bisher strikten Abonnement-Preisgestaltung ab, es gibt jetzt auch einen unbeschränkten „Zugriff ein Leben lang“, und der kostet 10,99 Euro via „In-App-Kauf“. Jeden einzelnen Cent mehrfach wert, wenn Ihr mich fragt…

TOPTIPP! Download und Ausprobieren ist kostenlos, es gibt auch Monats- (1,09 €) und Jahres-Abos (6,99 €). Hier gleich der iOS App Store-Link (iPhone, 41,3 MB):

Focos

      

Getestet am iPhone X (fotografieren und editieren) und iPad Pro (nur editieren). Die Stärke von Focos liegt natürlich in der Nachbearbeitung von Fotos aus dem Porträt-Ordner. Der Betrieb (User-Interface) ist ausschließlich im vertikalen Hochkantformat, Home-Taste unten, möglich (die Fotos selbst können natürlich auch im horizontalen Querformat vorliegen).

Hier folgen noch weitere Hinweise und ein Demo-Video.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter iPhone, iPhone-Kamera | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen