Reizendes Artilleriespiel ‚Tiny Empire‘

Eine gehörige Portion Charme und Humor hebt Tiny Empire aus der Masse des Genres Physics Based Puzzler positiv hervor.

Auch kein großer Fan von Angry Birds (wie die komplette Rossau-Redaktion) mit seinen zahlreichen, aggressiven Monetarisierungstricks und dem vom Marketing verordneten Klassiker- und Kultcharakter? Hier naht gleich Trost und akkurater Ersatz in Form eines uneingeschränkten Full-Premium-Erlebnisses! *)

Coole 16-Bit-Grafik à la Sega Genesis- und SNES-Konsolen. Schon der Menübildschirm vermittelt mittelalterliche Atmosphäre wie in einem Role Playing Game – RPG – aus vergangenen Tagen.

Zum Glück sind die ersten Runden in Tiny Empire recht einfach, sie stellen das grundlegende Konzept Schritt für Schritt vor. Man lernt, wie aus diversen Kanonenkugeln zu wählen ist, wie Schilde aktiviert, längere Hilfslinien eingeblendet und die Einzelteile der Ausrüstung (Kanonen, Soldaten) verbessert werden; alles zum Preis von Spielgeld, das nach gewonnenen Schlachten ausgeschüttet wird (zwei Währungen).

Mit den nächsten Aufgaben wird die Charmeoffensive gnadenlos fortgesetzt. Man hat die feindlichen Orks zu 💥 entfernen und die eigenen Truppen zu verschonen. Dazu wird mit der Fingerkuppe – sinngemäß von der Kanone ausgehend, irgendwo am Bildschirm (genannt „relative Positionierung“, leichter geht’s nicht) – Schusskraft und -richtung aufgezogen. Die Farbe der Hilfslinie ändert sich je nach Knallpower. Zitat aus dem Store:

Feuere Kanonenkugeln und jage kleine Orks in die Luft in diesem intuitiven Fantasy Puzzle Shooter! Begib dich auf eine epische, mittelalterliche Reise vom Weideland des Königreichs bis in die vergessenen Wüstenruinen und stelle dich immer stärkeren Feinden unter der Führung deines geliebten Königs.

  • tiny-empire_ios-game_homescreen-iconErkunde das Königreich auf einer riesigen Karte mit mehr als hundert Spielrunden
  • Besiege wilde Kreaturen wie zum Beispiel die Seher, Steingolems, Krähenreiter und viele mehr
  • Plane deine Attacken vorsichtig – jede Bombe funktioniert am besten in einer bestimmten Situation
  • Schalte neue Gebiete frei, indem du eine perfekte Punktzahl in allen Level erreichst
  • Hol dir die verlassenen Minen zurück, um dein Reich mit einem endlosen Vorrat an Diamanten zu versorgen
  • Sammle Kanonen und Helme, um deine Truppen mit der besten Ausrüstung im ganzen Königreich auszustatten

Für den König!

Zitat beendet. Bei Laune hält, dass in jedem Kapitel (ein Set von fünf Runden) ein paar raffinierte Neuigkeiten auftauchen. Aufgrund dieser sehr sanft ansteigenden Lernkurve dauert es ein wenig, bis die wirklich harten Herausforderungen auftauchen, aber der Weg bis dorthin ist eine stets angenehme und amüsante Reise.

TIPP! Die deutschsprachige Universal-App erschien vor einem Jahr und ist nun zum ersten Mal in Null-Euro-Aktion; Preis vorher: 2,99 Euro. Uneingeschränkte, komplette und werbefreie Vollversion. Unterstützt Auto-Rotate (horizontale Haltung) sowie Apples Game Center mit 24 „Erfolgen“ (erreichbar via Zahnradsymbol). Premiere im Rossau-Blog. Fehlen eigentlich nur noch iTunes-Link und Trailer-Video:

Tiny Empire

*) Das „Full“ ist bewusst ein wenig blass ausgefallen. Man bekommt nämlich zusätzliche Spielgeld-Prämien, wenn man die Software regelmäßig startet; echtes Geld ist dabei nicht im Spiel. Das ist zwar keine Monetarisierungs-Abzocke (höchstens eine Art Zeitraub, und das auch nur dann, wenn das Spiel von der Qualität Durchschnitt wäre), hat aber trotzdem ein leichtes Freemium-G’schmäckle, genauso wie die beiden Spielgeld-Währungen.

Es sieht so aus, als ob das Spiel ursprünglich mit Freemium-Mechaniken konzipiert worden wäre, und dann hat man sich offenbar eines Besseren besonnen. Oder die Programmierer halten sich eine Option offen. Nun wollen wir mal nicht so streng sein.


Nie wieder eine Aktion verpassen…
Täglich 🕵 den Rossau-Blog checken!

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Geheimnisvolle Maschinerie ‚TraptionBakery‘ – An Upcyclepunk Postimperial Curio

Genre: Games Simulation Puzzle. Die Zeichnung erinnert frappant an eine Rube-Goldberg-Maschine (Wikipedia), das ist eine Nonsens-Apparatur, die eine bestimmte Aufgabe absichtlich in zahlreichen unnötigen und komplizierten Einzelschritten ausführt. Dies hat keinerlei praktischen Nutzen, sondern soll bei der Beobachtung Vergnügen bereiten.

Es wäre jammerschade, sich den Spaß mit diesem skurrilen und bizarren Kunstwerk durch irgendwelche Ratschläge verderben zu lassen. Das Rätselerlebnis ist ziemlich einzigartig. Daher flugs der WWW-Hyperlink ins iTunes-Store:

TraptionBakery

traptionbakery_ios-game_homescreen-iconMehr braucht man nicht zu wissen. Nur soviel vielleicht noch: Die Universal-App mit 44,4 MB DL-Volumen erschien heuer und ist erstmals in Gratis-Aktion. Preis vorher: 1,99–3,99 €. Uneingeschränkte Vollversion, keine Werbung, keine Zusatzkäufe. Unterstützt Auto-Rotate (jede Gerätehaltung möglich). TIPP!

Ab dem nächsten Absatz werden Geheimnisse verraten, – wer auf alles von selbst draufkommen möchte, sollte sofort aufhören zu lesen!

Die dargestellte und zurückhaltend animierte Vektorgrafik (Wikipedia) lässt sich stark vergrößern wie von Bildbearbeitungs-Software gewohnt (Zoom: Zangengeste, Pinch). Es gibt keinerlei Erläuterungen. Auf blau hervorgehobene Schalter, Hebel und Armaturen achten (die Farbe erscheint erst bei entsprechender Vergrößerung)! Schalten, walten und zusehen, was passiert. Daraus Schlüsse ziehen. Die Beschriftungen (engl.) studieren. Kein Zeitdruck. Ziel: Brot backen. Ganz einfach.

Weitere Hinweise sind auf der iTunes-Produktseite verzeichnet sowie auf der Website des Herstellers, nur für Perplexe: TraptionBakery Hints and Tips for the Flummoxed.

contraption 
Vorrichtung {f} [unsicher, schlecht verarbeitet]
Falle {f}
verrücktes Gerät {n}
neumodischer Apparat {m}

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

‚LiveCollage Pro – Instant Collage Maker & Photo Editor & FX Editor‘

Dieser sehr umfangreich ausgestattete und gradlinig zu bedienende Editor ist auf Fotocollagen spezialisiert.

livecollage-pro_ios-app_homescreen-iconDazu stehen sehr viele Preset-Layouts zur Verfügung, darunter gibt’s durchaus ungewöhnliche mit 3D-Effekten und leuchtenden Rahmen. Laut Hersteller mehr als 5.000 an der Zahl! In Kategorien eingeteilt: „Hot, Classic, Poster, Pinnwand, 3D, art3D, Stitch“ und „artStitch“. Außerdem wurde ein interner Dateimanager eingebaut, wo sich die früheren Werke weiterbearbeiten beziehungsweise die jüngst ausgewählten Layouts auffinden lassen.

Sobald im Auswahl-Browser (Plus-Symbol auf blauem Quadrat unten) Aufnahmen (maximal 16 Stück) markiert wurden, werden auch schon Vorschläge für das Collagen-Design in einer Mini-Vorschau (oben) angezeigt, abhängig von der Anzahl der gewählten Fotos.

Es reicht bereits eines, das in Fragmente zerlegt, zu einem Mosaik verwandelt, in Umrisse eingefügt oder als Farbspektrum aufgefächert wird. Es sind sehr attraktive Vorlagen dabei, zum Teil sind sie mit Texten versehen, auch das aktuelle Datum lässt sich automatisch hinzufügen.

Die Sets sind in jeder Hinsicht anzupassen: Lage und Größe der Fotos, deren Abstand, Abrundung und Schattenwurf, Korrekturen der Bildqualität (rote Augen, kleine Makel…), Rahmen, deren Hintergrundfarbe oder -textur, Text (sagenhaft viele Fonts), Effektfilter und… Sticker! Getestet am iPad Pro und iPhone 6.

livecollage-pro_ios-app_iapsDie meisten dieser Versatzstücke werden mitgeliefert, es gibt jedoch bei den Rahmen und Stickers „Top-In-App-Käufe“, von denen nur drei tatsächlich kostenpflichtig (zudem ermäßigt) sind, alle anderen sind mit „FREE“ ausgepreist und sollten alsbald heruntergeladen werden (siehe Rossau-Screenshot vom iPhone 6), denn es sind keine Angaben zu finden, ob diese Aktionen befristet sind oder nicht.

TIPP! Die Universal-App (57,6 MB) erschien 2012 und wurde zuletzt vor zwei Tagen aktualisiert. Jetzt ist sie erstmals kostenlos zu haben. Premiere im Rossau-Blog. iTunes-Link in Richtung Download:

LiveCollage Pro – Instant Collage Maker & Photo Editor & FX Editor

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, iPad, iPhone, iPhone-Kamera, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Spiel ‚Boom Land‘ + Video-Editor ‚MovieSpirit‘ + Netzwerk-Tool ‚Home Scan Pro‘

TIPP! Boom Land (Universal, 33,2 MB). Mit den unterschiedlichsten explosiven Hilfsmitteln – als da wären Säcke mit Schießpulver, Dynamitstangen, Bomben, Zeitbomben… – seltsame architektonische Gebilde demolieren, die frappant an Angry Birds erinnern. Game Center. Befristet kostenlos erhältlich. Video:


TIPP! iTunes-Link: MovieSpirit ist wieder im null-Euro-Angebot (statt 6,99-8,99 €), Einzelheiten standen vor zwei Wochen hier im Rossau-Blog: Video-Nachbearbeitung.


iTunes-Link: Home Scan Pro – Connected Home Security Scanner and Speed Test (iPhone, 8,5 MB, 4,99 €, Full-Premium) ist auch wieder in Aktion; Details (Screenshots) hier. TIPP! „Scan your network to identify all attached devices and security risks. Realtime Internet speed testing of your Download, Upload and Ping (latency), Cellular and Wi-Fi Internet speed test.

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPhone-Kamera, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Gefälliges Übereinstimmungsrätsel ‚Rune Gems – Deluxe‘

GEHEIMTIPP! Raffinierte Mischung aus Mahjong (Wikipedia, Rossau) und Match-Three (Tetris/Rossau, Bejeweled/Rossau); beides für sich simplifiziert, zusammengenommen jedoch mit einer besonderen Charakteristik. Ziel: Das Spielfeld klären, dann wird die nächste Runde (von über 150) freigeschaltet.

Es wird ein Haufen mit Kacheln aufgetürmt. Unten gibt es eine Leiste, die sieben Steine aufnehmen kann. Jede freiliegende (hell hervorgehobene) Kachel, die man im Spielfeld antippt, wandert in diese Zone. Sie werden dort automatisch nach Farben sortiert, und sobald genau drei Steine der gleichen Sorte zusammenkommen, verschwinden sie, und man bekommt Punkte. Je schneller man dabei vorgeht, desto besser.

rune-gems_ios-game_homescreen-iconBefinden sich in der Leiste zu viele Kacheln, die nicht zusammenpassen, wird’s brenzlig. Sobald man den siebten Stein hinzufügt, der nicht sofort mit zwei der vorhandenen übereinstimmt, heißt es „Game over“. Im Store gibt es noch einen kleinen Hinweis:

Since a grouping can never be more than 3, is to simply match as many triplets as fast as possible for an escalating speed combo bonus… But be careful, if in your haste you end up tapping on 4 red pieces, that 4th piece will now sit on the tray clogging stuff up until you find it two more partners. So always be mindful of what you put on the tray and make sure you can match it off quickly or letting it clog the flow up a bit is worth it if it is blocking your access to many other tiles underneath.

Ich bin mit den ersten 25 Spielrunden durch und habe nicht den Eindruck, dass man die Undo- und eine Art automatische Hinweis-Funktion (in Form von „Top In-App-Käufen“ um echtes Geld) jemals benötigt, was auch ein paar User-Rezensionen im U.S.-Store bestätigen. Zwei- oder dreimal musste ich ein Level neu starten, und fast alle konnte ich mit zwei oder drei Bewertungssternen abschließen.

Je länger man zockt, desto mehr Spaß macht es. Meistens lässt es sich sehr rasch spielen, gelegentlich sollte man sich jedoch einbremsen und ein paar taktische Überlegungen anstellen: Welche Kachel soll ich in die Leiste legen? Bringt sie weitere freie Steine, die ich benutzen kann? Wann kriege ich ihre beiden Kollegen, damit die Leiste wieder frei wird? Genau den Stapel beäugen! Warum es an Mahjong erinnert? Die Art der Stapel, Teile der Regeln für freiliegende Kacheln.

Die Universal-App Rune Gems unterstützt Game Center mit einer Bestenliste und zwölf Sonderwertungen und ist derzeit zum Preis von niente beziehbar; vorher: 2,99 €. 72,5 MB. Link ins Store und Video (einer Vorgängerversion, die inzwischen sowohl optisch als auch akustisch verbessert wurde):

Rune Gems – Deluxe

Während des Spiels lässt sich übrigens die eigene Musik aus dem Privatarchiv zu den Effektgeräuschen mischen, einfach die Musik-App (oder über das Kontrollzentrum) starten.

  • Hinweise für Eltern, wie „Top In-App Käufe“ – systemweit und durch ein kurzes Kennwort gesichert – zu verhindern sind, in diesem Rossau-Bericht (über ein anderes Spiel)
Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Brillanter Retro-FPS ganz nach Art der Alten Schule ‚Neon Shadow‘

Spannender, superschneller und fetziger First-Person-Shooter in einer abgehobenen Science-Fiction-Umgebung! Ausgesprochen gelungenes Fantasy-Abenteuer. Vollständig in der Doom-Tradition: Geradlinig und simpel mit leichten Labyrinth-Rätseln (Exploration). Grafik, Sound und Steuerung vom Feinsten. Classic Feeling. Pur.

Die übliche Bedienung des wüsten Geballers: Links ein virtuelles D-Pad – am letzten Stand der Technik mit relativer Positionierung – für die Fortbewegung, in der rechten Bildschirmhälfte (irgendwo kurze oder längere Wischbewegungen in alle Richtungen) kann man sich umsehen, die Marschrichtung festlegen und zielen, zudem gibt es einen Button zum Auslösen der Waffe (Dauerfeuer: Finger drauflassen, bis die Munition ausgeht). Wichtige Informationen finden sich in der Zeile am oberen Bildschirmrand.

neon-shadow_ios-game_homescreen-iconEs folgt ein Zitat aus dem Store:

Neon Shadow is a fast paced Cyber Punk FPS inspired by classic shooters. Suit up and grab your shotgun.

Your mission: Save humanity from the dark mechanoids who have taken control of your space station and soon the rest of the galaxy!

  • Multiplayer
  • Old school first person shooter game-play
  • Single player campaign
  • Online multiplayer death-match mode with Game Center
  • LAN multiplayer death-match
  • Cyber Punk soundtrack from Abducted by Sharks
  • 2 player split screen on one iPad: co-op campaign and death-match modes

Zitat-Ende. Besonders der letzte Punkt ist hervorzuheben, Split-Screen-Darstellung (im „Same Device Co-Op“-Modus) sieht man selten auf iOS-Geräten:

TIPP! Hervorragende Künstliche Intelligenz der Gegner. Nervenzerfetzend und abwechslungsreich. Umrahmt von einer coolen Story. Vier Schwierigkeitsstufen sind wählbar. Ausgeklügelte Multiplayer-Features. Keine On-Rails-Controls, sondern freie Bewegung. Gewaltiges und äußerst futuristisches Waffenarsenal mit verheerenden Auswirkungen. Sweet: Uneingeschränkte Vollversion, keine „Top In-App-Käufe“, keine Werbung, kein sonstiger, unerwünschter Marketing-Kram.

Die sorgfältig und unter Einsatz von viel Liebe und Zeit aufwändigst von Crescent Moon Games programmierte Universal-App ist derzeit zum zweiten Mal (zuletzt 2014) und befristet um zero Euro abzuschießen. 113,3 MB. Direkter Link zur iTunes-Downloadseite und offizielles Trailer-Video:

Neon Shadow


TIPP! iTunes-Link: True Skate ist auch wieder gratis (statt 1,99 €).

Siehe Rossau (mit Video) anlässlich einer früheren Aktion: The Official Street League Skateboarding Mobile Game.

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Apple veröffentlicht iOS 9.3.5 mit wichtigem Sicherheitsupdate

ios_9-3-5_iphone-6Apple brachte gestern gegen 19 Uhr MESZ (CEST) und nur drei Wochen nach 9.3.4 (Rossau) ein weiteres iOS-Update heraus. Die offiziellen Angaben sind dürftig und beschränken sich auf das, was im beigefügten Screenshot vom iPhone 6 zu sehen ist: „iOS 9.3.5 enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate für Ihr iPhone oder iPad und wird allen Benutzern empfohlen.“

Der aktive Link zu Apples Support-Dokument bezüglich der Security-Aspekte folgt hier: About the security content of iOS 9.3.5.

ios-9_logo_appleiOS 9.3.5 ist das fünfte kleinere Update nach dem Major-Update auf 9.3, das am 21. März 2016 erschien, siehe Rossau damals: Apple veröffentlicht iOS 9.3 und tvOS 9.2, kündigt neues 9,7″ iPad Pro und 4″ iPhone SE an.

Aufgrund mittelprächtiger und bislang ungewohnter Erfahrungen, von denen wir bei den jüngsten iOS-Updates hören mussten (siehe etwa Rossau am 17. Mai 2016 über iOS 9.3.2: Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 mit Fehlerbehebungen, jedoch neue Probleme beim iPad Pro 9,7″), warten wir auch diesmal noch ein paar Tage lang Berichte einschlägiger Medien ab, bevor wir unsere Gerätschaften auf Vordermann bringen werden.

Eine unserer bevorzugten Quellen für Recherchen dieser Art ist der vom iOS-Hersteller unabhängige und privat/kommerzielle U.S.-Web-Auftritt MacRumors.

Der deutsche Computer-Fachverlag Heise/Mac & i meldet:


Veröffentlicht unter Aktuell, iPad, iPhone, iPod touch, Sicherheit und Privatsphäre | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen