2 Oddworld-Spiele

iTunes-Link: Oddworld: Stranger’s Wrath (Universal, 687,1 MB DL, installierte Größe: 1,1 GB, deutsch) und Oddworld: Munch’s Oddysee (Universal, 439,3 MB DL, installiert: 684 MB). Beide Spiele sind zum Sonderpreis von 0,99 € erhältlich, normal: jeweils 2,99 Euro. Uneingeschränkte Premium-Vollversionen.

Das erste stellt einen unüblichen Hybrid aus 3D-Platforming und Shooter dar, das zweite ist ein 3D-Adventure-Platformer. Schräg, skurril, charmant, kauzig. Es handelt sich um hervorragende Software-Portierungen voll ausgestatteter und bestens bekannter Konsolenspiele, sie unterstützen Save-Slots (getrennte Spielerregister), iCloud-Sync, externe MFi-Hardware-Controller und Apples Game Center.

Weitere Details über die fiktive Spielwelt weiß die Wikipedia. Beide sind TOPTIPPS! Nur Stranger’s Wrath wurde auf Deutsch übersetzt. Die zahlreichen und langen Video-Zwischensequenzen (in Spielfilmqualität) bieten keine Retina-Auflösung, die Spiel-Action selbst sehr wohl. Getestet am iPad Pro.

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Gelegenheitsspiel ‚Merge‘ (iPad + iPhone)

Jetzt geht es um ein nettes und elegantes Amüsement. Unter Zeitdruck die verschiedenartigen und mäandernden Viren zusammenbringen (solche der gleichen Art einkreisen), dabei Sterne und Bonuselemente (Bomben!) nicht vergessen. Mit Game Center. 72 Spielrunden plus zwölf Bonusrunden.

Die Software ist befristet gebührenfrei beziehbar. Die jüngste Aktualisierung erschien genau vor einem Jahr. Enthält Eigenwerbung beim ersten Spielstart. Die Links ins Store:

  • Merge für iPhone und iPod touch, 36,4 MB
  • Merge HD für die iPads, 31,6 MB
Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Rätselspiel ‚Hook‘

TIPP! iTunes-Link: hook_ios-game_homescreen-iconHook (Universal, 40,4 MB) erschien vor zwei Jahren, und zum vierten Mal gilt der Nulltarif. [Edit 12. Feb. 2016: Aktion beendet.Minimalistisches und nicht allzu schweres Rätselspiel. In der richtigen Reihenfolge auf die großen, dunklen Kreise tippen, dann wird die „Leine“ eingezogen. Aufpassen, dass sie sich nicht in anderen „verhakt“. Abb. (iPad)👇

Später kommen noch Weichen hinzu, die gestellt werden müssen, und Teleports (Senden-Symbol). Also ich war gleich die ersten dreißig Runden an der App durchgehend festgehakt. Im Stil von Blek (s. Rossau). Von vornherein uneingeschränkte Premium-Vollversion, keine Werbung, keine „Top In-App-Käufe“. (Test 4|’15)

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Mal- und Zeichenprogramm ‚Draw in 3D‘ (iPad)

draw-in-3d_ios-app_homescreen-iconTIPP! iTunes-Link (Gratis-Aktion): Draw in 3D (iPad, 80 MB). [Edit: Aktion beendet.] Das sehr stylishe (allein schon der interne Dateimanager in Form von Kreisen) und mit bis zu drei Fingern (Apple Pencil) bedienbare Zeichenprogramm bietet einen – im wahrsten Sinne des Wortes – besonderen Dreh: das gemalte Objekt lässt sich mit zwei Fingern „antauchen“ (dreht sich dann um diverse Achsen von selbst; animierte Darstellung mit einem simulierten, dreidimensionalen Effekt), vergrößern, verkleinern und verschieben (Letzteres mit drei Fingern).

Während des 3D-Drehens kann „in die Tiefe“ weitergemalt werden (ein Finger)! Dabei den Schwung als eine Art dreidimensionales Kurvenlineal nutzen, um die Linien „halbautomatisch“ sauber und glatt auftragen zu lassen – die Technik erinnert ein wenig an eine frei schwebende Töpferscheibe. Muss man einfach erlebt haben! Hightech pur! Je öfter man das übt und probiert, desto mehr gleicht das Ergebnis den Vorstellungen.

Die prima Schritt-für-Schritt-Anleitung (ebenfalls ein optischer Genuss) beim ersten Start der App (jederzeit über die Settings wiederholbar) dauert keine drei Minuten. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit stellt sich heraus, dass die stabile Software recht gut durchdacht ist und einen bündigen, stringenten Workflow gestattet. Es handelt sich übrigens um eine uneingeschränkte Premium-Vollversion.

Tiefgehend im mehrfachen Sinne ist der „Depthmarker“ für Spezialisten: Legt den Dreh- und Angelpunkt der animierten Darstellung sowie den räumlichen 3D-Tiefenpunkt (eine Art Cursor, Einfügemarke) beim Malen fest. Um diesen Marker (in Form eines weißen Kreises) zu platzieren, einfach eine der gemalten Linien an jener Stelle berühren, wo er hin soll; danach mit zwei Fingern anstubsen und gleichzeitig einen Drall (Twist-Geste) mitgeben: die Animation mit dem neuen Punkt kontrollieren. Mit dieser Geste, die vielleicht etwas Geschicklichkeit erfordert, wird festgelegt, wie schnell sich das Objekt um welche Achsen dreht. Auch hier gilt: Übung macht den Meister.

Im Tutorial wird weiter erläutert und interaktiv demonstriert: „Pay close attention to the relationship between the depthmarker and the drawing plane. Spin and draw three, or more, lines with the depthmarker in different positions.“ Mit diesem Marker lassen sich Linien etwa punktgenau in der räumlichen Tiefe fortsetzen beziehungsweise (zu anderen) anlegen (zum Beispiel tangieren). Entscheidend für den Ansatzpunkt ist natürlich auch, in welcher räumlichen Lage sich das Objekt (die bereits gemalten Linien) befindet.

Doppel-Tap auf eine Linie (markieren): löschen oder eine andere Farbe zuweisen. Unten rechts den multifunktionalen „Brush Button“ kurz berühren: ein Farbrad steht bereit zur Auswahl (falls davor eine Linie markiert wurde, wirkt sich das auf diese aus, ansonsten auf die nächste, die gemalt werden soll). Pinselgröße: am Button nach oben oder unten ziehen (todschicke Vorschau). Weitere Optionen (Bearbeitungsschritte rückgängig machen, wiederholen, Ansicht): den Brush Button etwas länger berühren.

Die Anzahl der rückgängig gemachten Bearbeitungsschritte scheint in einem kleinen roten Kreis (Badge) auf. Wie gesagt: bis in letzte Detailchen ausgefeiltes Tool. Es handelt sich um echte Profi-Software der Store-Kategorie Unterhaltung, sie lässt sich aber mit ein bisschen Erfahrung und Begeisterung auch durchaus gestalterisch und produktiv einsetzen. Klingt hier wieder mal komplizierter, als es ist, denn man kann gerne auch völlig unbedarft an die Sache herangehen und wird bald mit ganz erstaunlichen Resultaten belohnt! Versprochen!

Diverse Exportoptionen stehen über den grauen Pfeil im weißen Kreis (wo sonst?) oben links zur Verfügung (noch nicht gespeicherte Werke werden in der Optionsliste mit einem Sternchen markiert): 3D-Viewer/Browser-Upload (benötigt Unity-Plugin zur nicht animierten Darstellung, URL wird nach Export vollautomatisch und ohne irgendeine Registratur zur Verfügung gestellt), *.stl- und *.obj-Dateien, somit eine hervorragende Ergänzung für die bereits oben erwähnte App Matter; die mit Draw in 3D gestalteten Objekte lassen sich dort in Fotos und Videoclips einfügen (und die wiederum in längere Filme via iMovie). Durchaus einen Besuch wert: Website des Herstellers von Draw in 3D. Demo-Video:

Viel Spaß beim anregenden 3D-Update der kreativen Gehirnzonen!

Mögliche Zusatzkategorien für Draw in 3D: Bildung, Dienstprogramm, Produktivität. Wikipedia: 3D. Getestet im Juni 2016.

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, iPad | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Foto-Editor ‚ACDSee Pro‘

TIPP! iTunes-Link: ACDSee Pro (Universal, 88,3 MB, Full-Premium) ist ein seit vielen Jahren von anderen Software-Plattformen bekannter Foto-Editor mit nicht-iOS-typischen „neue Datei-Editieren-Speichern-Weiterbearbeiten“-Routinen – unbedingt einarbeiten und testen, bevor es „ernst“ wird, und man sich darauf verlassen können muss. Diese Universal-App (mit „Pro“ im Namen) ist zum dritten Mal kostenlos zu haben statt regulär 5,99–6,99 Euro. Sie wurde im Oktober aktualisiert.

Rossau-Blog über die „nicht-Pro“-Version.

Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, iPhone, iPhone-Kamera, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Perfekt perlendes Logikrätsel ‚Quell Memento‘

iPad Screenshot 4

Prima prickelnder Knobelnachschub aus dem Sokoban-Genre. Schon Menüs und Level-Auswahl sind attraktiv und fantasievoll gestaltet – Perlen und Beschlag am Fenster.

Das Spiel hat überhaupt eine angenehme, freundliche und beruhigende Wirkung. Sehr elegant und anmutig. Mit möglichst wenig Spielzügen und ohne jeden Zeitdruck alle Perlen einsammeln (dennoch gibt es später „Time Pieces“). Deutschsprachig mit Untertiteln für die akustische Ausgabe (professioneller Sprecher).

Zitat aus der Originalbeschreibung:

quell-memento_ios-game_homescreen-iconVergiss die Welt um Dich herum. Verliebe Dich in dieses bezaubernde Zen-Rätselspiel.

Der Spieler versucht, in einem alten, verlassenen Haus die chaotischen Erinnerungen des letzten Bewohners wieder herzustellen und bricht dabei zu einem Abenteuer der Selbstentdeckung und Reflexion auf.

Denke logisch und auch um die Ecke, um über 150 knifflige Rätsel zu lösen. Ein Spiel für die ganze Familie mit einem Erlebnis, das wirklich nachhaltig ist.

  • Over 150 cunningly crafted puzzles
  • Perfectly balanced difficulty curve
  • HD and Retina support hand-painted art
  • Universal app with iCloud integration
  • Game Center Achievements and Leaderboards
  • Soundtrack by composer Steven Cravis

Läuft ab iOS 6 und bietet eine einwandfreie, interaktive Anleitung. Quell Memento+ kullert seit April 2015 durchs iOS App Store und ist derzeit zum Sonderpreis von 0,99 Euro zu haben. Normalpreis: 2,99 €. Link in den iTunes-Softwareladen (63,8 MB):

Quell Memento+

TIPP!

  • Rossau-Blog über eine der Vorgängerversionen, nämlich Quell, mit weiteren Details sowie Erläuterungen zu den komplett optionalen (die perfekten Lösungen finden sich alle auf YouTube) „Top-In-App-Käufen“, die echtes Geld kosten (Schummelmodus)
  • Rossau-Blog über Quell Reflect+, ebenfalls Vorgänger (beide derzeit auch in 0,99-€-Aktion)
  • Ungetestet (iTunes-Link): Quell Zen (als Universal-App geeignet für iOS-Geräte aller Größen: einmal kaufen, überall installieren, 93,7 MB, Rossau-Debüt) erschien 2016 und ist erstmals in Ein-Euro-Aktion statt bisher durchgehend 3,99 Euro, bietet optionale „Top-In-App-Käufe“ und scheint von allen Quell-Spielen über das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu verfügen (200 Spielrunden gegenüber 80/150)
  • Wikipedia: Sokoban (Lagerhausarbeiter, Kistenschieber), Zen
Veröffentlicht unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Voller Nostalgie: interactive Fiction, stylishes Text-Game (engl.) ‚Komrad‘

Sehr reizvoll: Alt (DOS) verschmilzt mit Neu (iOS, watchOS). Sobald man gleich am Anfang auf „Play“ tippt, ertönt auch schon das bekannte Signal als Hinweis, dass eine „New Message“ eingegangen ist, und im Game-internen und frappant echt aussehenden „UniCom Messenger“ steht zu lesen: „Hello“.

Als Antwort kann der Spieler wählen: „Hello“ oder „Who is this?“. Schon entspannt sich eine schriftliche Konversation, in der darauf hingewiesen wird, dass man in eine kriminelle Aktion verwickelt ist… Huch!?

Man hat stellenweise das Gefühl, vor einem antiken DOS-Terminal (Wikipedia) zu sitzen. Kurz: Wenn man damit anfängt, kann man es nicht so bald wieder weglegen. Alle Entscheidungen, die man trifft, haben schwerwiegende Folgen. Spooky, hintergründig und spannend. Mit einer Prise subtilen Humors. Keine Sorge: Man braucht nichts einzutippen, sondern die Antwortmöglichkeiten sind vorgegeben (multiple choice).

Der Programmierer des Spiels, so wird gemunkelt, war einer der Entwickler der IBM Watson Software (Wikipedia). Man kommuniziert mit einer alten sowjetischen AI/CPU (simulierte künstliche Intelligenz), die offenbar nicht mitbekommen hat, dass der Kalte Krieg des vorigen Jahrtausends vorbei ist. Eine sehr dichte und fesselnde Story, sobald man sich drauf einlässt. Aus der authentischen Produktbeschreibung:

komrad_ios-game_homescreen-iconEver wondered what it might be like to chat with a Soviet Artificial Intelligence from 1985 that’s been training in the dark for thirty years, doesn’t know the Cold War ended, and may be connected to the world’s second largest nuclear arsenal? Yes? Well, this is your lucky day! KOMRAD is a casual interactive story game for iOS 9 and 10 and watchOS 2 and 3 that plays out through conversations and choices.

When the Soviets shut down a secret project in 1985, they forgot one thing—to turn off the computer. Now you are the first person to connect to this advanced artificial intelligence that has been training in the dark for thirty years, unaware the Cold War has ended. Your conversational choices will determine your fate—and the fate of the world.

komrad_ios-game_apple-watch

KOMRAD is a work of interactive fiction based on fundamental principles of real AIs and chatbots. You may learn something. We promise it won’t hurt.

TIPP! Die Universal-App (inkl. Apple Watch, 66,6 MB, Full-Premium, Game Center) erschien letzten September zum Preis von 2,99 Euro und ist zum zweiten Mal im Gratis-Sonderangebot. Getestet am iPad Pro und iPhone 7. iTunes-Link in Richtung Download:

Komrad

Ein paar Reviews aus dem U.S.-Store: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Apple Watch, Befristete Aktionen im App Store, Computermuseum, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen