About

Über den Rossau-Blog – mit Kontaktformular (klick)

Über die Apps-Aktionen

Es handelt sich zumeist um nur vorübergehend (!) kostenlose oder stark ermäßigte iOS-Software von hoher Qualität. Die hervorgehobenen Namen der handverlesenen und von der Redaktion getesteten Applikationen sind alle direkte iTunes/App-Store-Links mit vollautomatischer Umschaltung/Weiterleitung zu den entsprechenden Apps auf iOS-Gerät, Mac oder PC.

Vier Hinweise: Wer vorhat, sich irgendwann ein iPad zuzulegen (sehr empfehlenswert), kann schon jetzt mit seinem iPhone/iPod-Konto die vergünstigten „nur-iPad“-Apps am Mac/PC/iTunes downloaden und dann später, wenn das Gerät aktiviert wird, überspielen oder nochmal kostenlos downloaden – egal, welchen Preis sie dann nach Ablauf der Aktion haben! X-mal getestet, das funktioniert äußerst akkurat & zuverlässig.

Universal-Apps sind praktisch „zwei Versionen in einer“, sie sind sowohl auf die Bildschirmauflösungen (und manchmal andere Komponenten wie Kamera, Gyro-Steuerung und Video-Out) der kleinen (iPhone, iPod touch) als auch auf die der großen (iPad) iDevices hin optimiert. Sehr beliebt: Einmal bezahlen, doppelt verwenden.

Am iPad „Nur iPhone“ wählen

Am iPad das Häkchen bei „Nur iPhone“ setzen; Abbildung: Standard-Einstellung am iPad – also eventuell umstellen, wenn es sich um eine „nur iPhone-App“ handelt!

Um „nur-iPhone“-Apps (Bezeichnung im Rossau-Blogposting-Titel: „16:9“ – oder gar nichts in Klammern) am iPad zu laden, nach Betätigung des WWW-Links (der sich im Rossau-Posting findet) in der App-Store-App oben links „Nur iPhone“ wählen (vor iOS 7: auf die Auswahl-Schaltfläche „iPhone Apps“ tippen); sonst wird eventuell gar keine App zum Download und die Meldung „Keine Ergebnisse zu…“ angezeigt.

Nach Installation und Start der App am iPad unten rechts (vor iOS 7) oder oben rechts (iOS 7) auf den „2x“-Pixelverdoppelungsmodus umstellen (fast Vollbild).

Exzellentes Abenteuerspiel mit 2 Gigabyte Downloadvolumen im befristeten Gratis-Angebot und kein Platz mehr am iOS-Gerät? Lösung: Am Mac/PC in iTunes den Download beginnen und nach ein paar Sekunden abbrechen (x-Symbol). Damit ist für alle Zeiten (pure iOS-Power!) „die Lizenz geloggt“, und die Software kann später kostenlos heruntergeladen und installiert werden, wenn wieder genug Platz da ist; selbst wenn die Aktion längst beendet sein sollte

icon-wackelt-bereit-zum-loeschenDas funktioniert auch am iOS-Gerät: Das Icon am Homescreen, auf dem gerade der Download läuft – abgeblendete Darstellung, blauer Fortschrittsbalken unten (ab iOS 7 anderes Design mit kreisförmiger Fortschrittsanzeige) – etwas länger berühren, bis es wackelt, und dann über das rote (iOS 7: grau/transparente) x-Badge löschen. Damit wird der Download abgebrochen, die Lizenz ist jedoch gesichert!

Haftungsausschlussklauseln

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Preisangaben laut Software-Hersteller und iTunes iOS App Store zum jeweiligen Redaktionsschluss der Rossau-Blog-Aktualisierung. Wir überprüfen nicht, wann die Aktionen ablaufen, und ändern auch die Angaben nicht. Am besten ausprobieren – manche Games & Apps bleiben länger kostenlos oder ermäßigt als angekündigt!

Vor dem Download die Preisangaben im App Store überprüfen! Ist die App-Version für das verwendete iOS-Gerät geeignet? Auch wir können uns mit den vielen aufgezählten Internetadressen mal irren.

Die Rossau-Redaktion bezieht aus den WWW-Hyperlinks und Empfehlungen keinerlei kommerziellen oder materiellen Nutzen – weder von der Firma Apple noch von den App-Herstellern oder sonstwem. Dieser private Blog ist völlig unabhängig und werbefrei, eventuelle und extrem seltene Ausnahmen werden deutlich und unmissverständlich deklariert wie etwa hier (Amazon-Links, Empfehlung Sennheiser-Headset).

Unsere Wegweiser ins iOS App Store/iTunes sind keine Affiliate- oder Referrer-Links, wo irgendjemand mitverdient, sondern ausschließlich direkte Links ins Online-Store von Apple; was jederzeit ganz leicht überprüft werden kann. *)

Die Bildschirmfotos (Screenshots), Homescreen-Icons und anderen Abbildungen (sowie zum Teil Video- und Sound-Demos) werden von den Herstellern der Applikationen zur Verfügung gestellt, sofern nicht anders angegeben. Rossau-Service: Werden die Bilder angeklickt, erscheinen sie in hoher Auflösung.

Originalzitate, Marken-, Produkt- und Eigennamen (außer „iOS, Mac“ und die Gerätenamen, um die es hier geht) werden in kursiver Schrift dargestellt (Zitate zusätzlich noch eingerückt). Alle Schriften, Grafiken und Fotos im Rossau-Blog sind seit Mitte 2012 selbstverständlich Retina-ready (durchgehend superscharf und hochauflösend inklusive Smileys 😎 auf entsprechend ausgerüsteten Apple-Geräten).

Die Quick-Reading-Technik wird unterstützt! Wer in längeren Texten nur die fett dargestellten Wörter überfliegt, kriegt einen guten Überblick auf das Wichtigste. Die „Pingbacks“ in den Kommentaren verweisen auf andere Blogpostings, die sich auf das vorliegende beziehen.

Auf älteren Windows-Computern im Browser eventuell auf die „Kompatibilitätsansicht“ schalten (Symbol in der Adressleiste), sonst werden womöglich nur fünf Artikel angezeigt, und das praktische Feature „unendlich Scrollen“ (sobald man auf der Homepage beim Scrollen unten ankommt, werden vollautomatisch neue Beiträge nachgeladen) wird auf solchen Computern sonst nicht unterstützt.

Gelegentlich werden Werbebanner von unserem Blog-Hoster WordPress.com eingeblendet, das aber nur selten auf expandierten Artikeln und mit Browsern, die unter bestimmten Betriebssystemen laufen (auf Macs und iOS-Geräten so gut wie nie). Die Rossau-Redaktion hat darauf keinen Einfluss.

Sehr strenge und allerhöchste Ansprüche für die App-Sammlung der Rossau-Besucher. Findet man sonst in keinem Blog. Im iOS App Store gibt es derzeit (August 2013) nämlich ungefähr 915.000 Software-Applikationen (in Worten: neunhundertfünfzehntausend) – täglich kommen hunderte hinzu!

Das meiste davon ist Schrott, reinste Zeit-, Geld- sowie Bandbreitenverschwendung und kann einem auf die Dauer den ganzen Spaß am iPhone oder iPad verderben. Wir testen etwa fünfzig bis sechzig Exemplare, bevor wir eines davon empfehlen können!

Die im Rossau-Blog angeführten iOS-Applikationen erfüllen im Wesentlichen die folgenden strikten Bedingungen und Ansprüche, purer Luxus:

  1. Qualität zumindest überdurchschnittlich (persönlich getestet)
  2. Keine „Top In-App-Käufe“ (mit echtem Geld), da die meistens nichts Anderes darstellen als falsche „Gratis“-Apps, eine irreführende Werbemaßnahme
  3. Keine „Freemium“-Apps (Begriffserläuterung: CNN)
  4. Keine „Wait or Pay“-Apps (bes. Spiele, Stichwort „to grind“, schinden)
  5. Keine „Free to Play“- („F2P“-) Spiele, eine total trügerische Bezeichnung – wer nicht nur spielen, sondern auch gewinnen will, muss für In-App-Käufe echte Devisen locker machen
  6. Keine Werbespots, Banner oder iAd innerhalb der Applikation
  7. Keine „In-Between-Ads“ (Kiip…)
  8. Keine abgespeckten Lite-, Test- oder 30-Tage-Versionen, sondern nur uneingeschränkte Vollversionen
  9. Selten in Aktion, letzte Aktion zumindest zwei, drei Monate zurückliegend
  10. Aktionspreis geringer als fünfzig Prozent des bisherigen Durchschnittspreises, natürlich möglichst gratis ;)

(Auf eventuelle Ausnahmen wird hingewiesen.) Hier im Rossau-Blog gibt es übrigens keine bezahlten Reviews; die dortige Liste mit solch üblen Websites und Blogs ist keinesfalls vollständig, außerdem fehlen die deutschsprachigen, und da gibt es etliche.

Mit dem Rossau-Prädikat TIPP! versehene Apps sind unserer bescheidenen Meinung nach auch ihren Normalpreis locker wert. Hinweis: TOPTIPP in die mächtige Rossau-Suchfunktion (oben rechts) eintippen (oder diesen Link mit dem Suchergebnis anklicken) = führt zu den besten Apps, die jemals im Blog empfohlen wurden. Und dann gibt es noch die GEHEIMTIPPS…

Mit der Anzahl der Apps nimmt auch die der Aktionen zu. Wir müssen stets eine härtere Auswahl treffen. Traditionell werden im Rossau-Blog Apps mit speziellen, einmaligen oder fast schon experimentellen Ausstattungsmerkmalen gegenüber der Massenware bevorzugt.

Im Zweifelsfall wird lieber ein neuer Stimmenverzerrer oder eine VJ-App vorgestellt als die Fotofilter- oder Kalender-, Dokumentenreader- oder To-Do-App Nr. 1.234. Gleiches gilt für bemerkenswerte Spiele von unabhängigen und kleinen Indie-Herstellern – gegenüber der sechsten null-Euro-Aktion vom Kassenschlager Angry Birds.

Bisher (August 2013) wurden von der Rossau-Redaktion zirka neuntausend Apps empfohlen. Wer wie ich alle Gratis-Aktionen gnadenlos ausnutzte, sparte sich gegenüber dem Normalpreis einen Betrag von über 10.000 € (in Worten: zehntausend Euro)!

Man kann also viel Zeit und Geld sparen, wenn man hier öfter vorbeischaut, am besten täglich! Siehe etwa Diverse Gratis-Aktionen zur Wintersonnenwende 2013/14 – über vierhundert Euro in drei Wochen!

Es gibt auch die praktische Möglichkeit, den RSS-Feed (Wikipedia) zu abonnieren oder sich per E-Mail zeitnah über neue Postings informieren zu lassen (siehe Spalte rechts, dort findet sich auch iHabakuk bei Twitter, wo vollautomatisch alle neuen Rossau-Blogpostings gezwitschert werden)! Hier der Link für die Favoriten- und Bookmark-Liste im Browser:

Rossau | Über iPhone, iPod und iPod touch

Die einzige Bitte als Gegenleistung für das Rossau-Service:
Weiterempfehlen nicht vergessen!
Sonst gibt es hier keine Haken.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die großzügigen Hersteller der Apps, die sich übrigens freuen, wenn die Beschenkten die Nachricht über das Sonderangebot weiterleiten, eine Bewertung und eventuell ein paar Zeilen Rezension im iOS App Store oder hier in den Kommentaren hinterlassen.

Zur beliebten Rossau-Kategorie Befristete Aktionen im iOS App Store

Euer Habakuk

*) Für technisch Interessierte. Wie erkenne ich hinterlistige Referrer-/Affiliate-Links in Blogs oder auf Web-Seiten, die Verweise ins iTunes/iOS App Store beinhalten? Ganz einfach: Kurz die URL überprüfen! Dazu am iOS-Gerät etwas länger den Text- oder Bild-Link berühren (bald erscheint ein Info/Dialogfeld), am Mac den Cursor (Mauszeiger) auf den Link bringen und unten in der Statusleiste nachsehen.

Sieht eine Link-URL so sauber aus wie im Rossau-Blog (hier für den Synthesizer Nave)…:

https://itunes.apple.com/at/app/nave/id596036905?mt=8

…so verweist sie DIREKT ins (österreichische: „at“) iOS App Storekein Referrer-Link, kein Umweg über eine indiskrete Gröscherlzählmaschine. (Wird der Link in einem anderen Land auf diesem Planeten angeklickt, etwa Deutschland, stellt Apple vollautomatisch auf das betreffende Land um; darum braucht man sich nicht zu kümmern.)

Sieht sie hingegen etwa so aus (Name des Blogs oder der Website zuvorderst)…:

http://toucharcade.com/link/http://phobos.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=438054437&mt=8

…oder so, die häufigste Form (ebenfalls stark abgekürzt)…:

http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=xxxxxxx&url=http…

…oder enthält sie den Begriff „affId=xxxxxxx“ (die x stehen für eine siebenstellige Zahl), dann handelt es sich um solche Links, bei denen die Blog- oder Website-Betreiber etwas verdienen, wenn jemand den WWW-Hyperlink anklickt. Solche Aff-/Appverkäufer-Blogs, Foren und Sites (häufig auch einschlägige Apps) haben so gut wie immer kommerzielle Interessen und nicht die, möglichst objektive Informationen bereitzustellen.

Der Rossau-Blog ist völlig frei von solchen Machenschaften – und das seit 2008!

6 Antworten zu About

  1. Cornelius schreibt:

    Hallo ;)

    Ich wollte mal Fragen wie dein Theme heißt, dass du auf diesem Blog benutzt.
    Danke, Cornelius.

    P.s.: Toller Blog!

  2. Habakuk schreibt:

    Danke für das Lob, Cornelius. Zu Deiner Frage: Der Name des WordPress.com-Themes steht ganz unten rechts auf jeder Seite: Twenty Ten. Es funktioniert einwandfrei auch mit dem exotischsten Browser der Welt, sogar über die Internetfunktion meines Fernsehers und Blu-ray-Players.

  3. rosa schreibt:

    vielen dank nochmal für all die guten apps und tipps!ich schaue wirklich jedentag tag rein:) bitte weiter so!

  4. T76 schreibt:

    Habe durch eure Arbeit schon ein Haufen Geld gespart. Danke- diese Seite ist unverzichtbar.
    Habe Habakuks Veröffentlichungen auf AT kennengelernt und gucke jetzt immer hier.

  5. Dexter schreibt:

    Hi, ich liebe diesen Blog und die Beiträge sind wirklich super! Danke dafür!
    Doch eine Sache wollte ich loswerden: macht bitte ein anderes Theme für die Mobile
    Benutzung rein, gerade auf einem iPhone gibt es doch bessere Möglichkeiten per WordPress :)

    Danke und Grüße!
    Dexter

    • Habakuk schreibt:

      Danke für das Lob, Dexter!

      Nun, ich hatte das „mobile Theme“ für das iPhone früher eine Zeitlang aktiviert, aber die Nachteile (Navigation, Schriftgrößen, Umschaltung zur Desktop-Ansicht seitens der Blog-Besucher nur schwer möglich) überwogen, daher habe ich es vor geraumer Zeit wieder abgestellt, zumal der Blog spätestens seit den Retina-Displays auch in der klassischen „Desktop-Version“ einwandfrei les- und bedienbar ist (auf die Elemente/Spalten doppeltappen und evtl. Querformat-Ausrichtung).

      Vielleicht hat sich ja inzwischen etwas verbessert, WordPress.com arbeitet schließlich ständig an der Software. Ich werde es mir in den nächsten Tagen nochmal ansehen, versprochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s