Mondlandefähre steuern ‚Lander Hero‘ (Universal-App Retina)

Lander Hero

Du ganz allein mit der Schwerkraft. Gehörig mit Rätselelementen und Online-Spielstandstabellen aufgepeppter und präzise zu lenkender Klon eines Klassikers: Lunar Lander; Wikipedia, daraus:

Ziel des Spiels ist es, eine Mondlandefähre sicher auf dem Mond in einem vorgegebenen Zielgebiet zu landen. Dabei muss der Spieler die Raumfähre entsprechend ausrichten und das Fahrzeug durch Schub und Gegenschub manövrieren.

Aufgrund der geringen Gravitation auf dem Mond wird das Landemodul im freien Fall nur langsam beschleunigt. Obwohl auf dem Mond Vakuum vorherrscht, wird in dem Spiel ein leicht bremsender Luftwiderstand mit eingerechnet.

Erste Implementierungen des Spiels ab 1969 waren textbasiert. Moonlander von 1973 setzt das Spiel als Echtzeit-Simulation mit grafischer Ausgabe um. Am 17. Juni 1980 waren Lunar Lander und Asteroids die ersten Videospiele, die mit einem Copyright versehen wurden. Es gab zahlreiche Portierungen auf allen gängingen Homecomputern.

Im App Store steht über die (ursprünglich als nur-iPad-App veröffentlichte) Universal-App (ab iOS 4.3) zu lesen:

Hilf unserem Helden dabei, felsige Landschaften voller herausfordernder Hindernisse zu überwinden! Das Ziel ist einfach: Fliege von einem Landeplatz zum nächsten! Packst du das?

  • 50 einzigartige Spielrunden auf 3 verschiedenen Planeten
  • Realistische Physik
  • Zwei Spielmodi
  • Bestenlisten und 15 Sonderwertungen via Game Center und OpenFeint (letzteres funktioniert übrigens immer noch, obschon mehrfach totgesagt; Anm. Rossau-Red.)
  • Klassisches Lander-Gameplay

Lander Hero ein physik-basiertes Lunar-Landing-Game. Lenke dein Raumschiff durch Höhlen voller Felsen, während du Steinen, Kraftfeldern, Minen, Bomben und anderen Hindernissen ausweichst! Sammle Power-Ups, um dein Schiff in Form zu halten, und finde einen Ort zum Landen!

Durchwegs sauber und ansprechend programmiert (manchmal bleibt das Düsengeräusch hängen). Auch nachdem man „Restart/Quit“ zum dreiundzwanzigbilliardstenmal gelesen hat, ist es niemals frustrierend und vermittelt immer wieder prickelnde Erfolgserlebnisse. Besser kurze und häufige Schübe einsetzen statt lange.

Fünfzig Prozent der vorhandenen Sterne müssen gesammelt werden, damit die nächste Runde freigeschaltet wird. Wer die ultimative Herausforderung sucht, mag gerne in jeder Runde alle Sterne aufklauben.

Hinweise: Die Kisten können entflammt werden, und manche enthalten versteckte Power-Ups. Die untere Schubdüse benötigt doppelt soviel Treibstoff wie die seitlichen. Die Vorratsanzeige oben beachten, mit gefundenen Tropfen auffüllen. Unten gibt es eine äußerst praktische Übersichtskarte.

Manchmal kommt man nicht weiter, ohne etwa einen runden Felsen angestupst zu haben, damit er eine Wippe aus dem Gleichgewicht bringt (mit dem Gewicht der Fähre nachhelfen) und aus dem Weg räumt, – mit bestimmten Gegenständen muss also interagiert werden. Den Balken mit den Schäden am Raumschiff nicht aus den Augen lassen. Spezielle Bonuselemente (Herzen) müssen gefunden und gesammelt werden, damit das Transportmittel tauglich bleibt.

Perfekte Simulation der physikalischen Grundlagen. Es gibt diverse Optionen für die Steuerung (Anordnung der virtuellen Schaltflächen, Umdrehung der seitlichen Düsensteuerung). Im zweiten Spielmodus geht es (ohne Sterne) nur um die benötige Zeit; die Level müssen vorher im „Normal Game“-Modus absolviert worden sein, damit sie im „Time Trial“-Modus zur Verfügung stehen. Das Spiel versprüht zudem eine schrullig-charmante Atmosphäre.

Erschienen Ende 2011, letztes Update April 2012. Erstmals in Gratis-Aktion. Preis seit Sept./’12: 269 Eurocent. Hab ich’s schon gesagt? TIPP für Freunde der gepflegten Micro-Timing-Übung! Ups! Üppige 384 Megabyte Cargo-Gewicht für die Landung auf dem Erdtrabanten… Video:

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Spiele, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s