Klingel- und Alarmtöne ‚Pimp Your Sound‘ (Universal Retina 16:9)

Pimp Your Sound

TIPP! Enthält zwar auch einen einfach zu bedienenden Generator, mit dem Songs aus dem iPod-Archiv zu Klingeltönen beschnitten werden können (mit sanfter Ein- und Ausblendfunktion), aber schon einige von den mitgelieferten (für den Download ist eine Internetverbindung vonnöten) und hochqualitativen Sounds sind recht interessant und durchaus gelungen. Aus der offiziellen Beschreibung im Store:

Pimp Your Sound ist da und lässt Sie den Sound Ihres Geräts nach eigenen Wünschen gestalten. Zur Verfügung steht Ihnen hierzu eine exklusive Auswahl von eigens erschaffenen und lizensierten Klingeltönen, SMS- und E-Mail-Tönen, Kalenderalarmen, Twitter-Sounds und vielem mehr!

Wählen Sie eine Melodie aus der umfangreichen „Klingelton-Kollektion“ oder erschaffen Sie Ihre eigenen Klingeltöne aus Ihren Lieblingsliedern mit dem „Klingelton-Erzeuger“. Passen Sie jeden einzelnen Sound auf Ihrem Gerät nach Belieben an mit dem „Soundthemen-Erzeuger“.

Die von den Usern hoch bewertete App Pimp Your Sound (engl.) erschien Mitte 2012 und ist erstmals in Gratis-Aktion. Preis vorher: 1,79 €. [Edit 18. Februar 2013: Aktion beendet. Preis nun 0,89 €.] 14,5 MB. Video mit einer Anleitung, wie die erzeugten oder ausgewählten Töne installiert werden:

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, Die besten Tipps, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Klingel- und Alarmtöne ‚Pimp Your Sound‘ (Universal Retina 16:9)

  1. Erich schreibt:

    Leider passt das How-to nicht mehr zur aktuellen iTunes Version. Also wie soll man die Klingeltöne installieren?

    • Habakuk schreibt:

      Ich habe es soeben nochmal ausprobiert (iPhone 5, iPad 4, iOS 6.1.3, MBPr, OS X 10.8.4, iTunes 11.0.4) – und es funktioniert exakt so, wie es in dem (im Blogposting eingebetteten) Video (das auch innerhalb der App – nach „Save“ – zugänglich ist) beschrieben wird. Die zugegebenermaßen nicht ganz intuitive Methode gibt es, seit ich zurückdenken kann; anders kriegt man (am iPhone produzierte, aber auch andere) Klingeltöne nicht *) aufs iPhone. „File Sharing“ heißt auf Deutsch „Dateifreigabe“. Hier die Anleitung in Wort und Schrift:

      This easy-to-follow video tutorial helps to get the best ringtone collection on your device in a matter of minutes. Follow the instructions to make your device sound exactly as you want it to!

      1. Connect your device to the computer (USB)
      2. Select your device in iTunes (if you don’t see your device go to “View/Show Sidebar”)
      3. Click on “Apps” tab and scroll down to ‘File Sharing’
      4. Select “Pimp Your Sound” on the left
      5. Choose ringtones under ‘Pimp Your Sound Documents’ on the right
      6. Click “Save to…” to save these ringtone files to a desktop
      7. Open Desktop and drag and drop ringtones to iTunes
      8. Select your device in iTunes
      9. Select “Tones” tab
      10. Check “Sync Tones” and select “All Tones”
      11. Sync your device by clicking “Apply” at the bottom right
      12. Go to the Sounds settings on your device to assign new ringtones

      Bitte fragen, falls es Probleme gibt. Pimp Your Sound zählt nach wie vor zu den besten Ringtone-Apps. Eine direktere Methode, um die produzierten oder heruntergeladenen Töne am iOS-Gerät in den „Einstellungen > Töne > Töne- und Vibrationsmuster“-Ordner (von wo man sie dann aktivieren kann) zu kriegen, gibt es leider nicht, auch nicht mit anderen iOS-Ringtone-Apps. Aber spätestens beim zweiten, dritten Mal hat man’s drauf, und es dauert nur wenige Minuten.

      *) Ich weiß, es gibt noch andere Methoden mit Hilfe von weiteren Dritthersteller-Apps, aber die beschriebene ist jene, mit der eigentlich JEDER klarkommen müsste (außer er verfügt über keinen PC/Mac mit iTunes).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s