Dokumente erstellen mit Handschrift-Eingabe ‚Penultimate‘ von Evernote (iPad, Retina)

  

Penultimate

Die Besonderheiten der weitgehend deutschsprachigen App liegen in der Cut-Funktion (intuitiv Teile der Seite ausschneiden und verschieben, Symbol Schere) und dem übersichtlichen Seiten-Management (Symbol mit den sechs Punkten): Austauschen, kopieren, umsortieren und löschen. Vermisst werden Markierungsstifte und andere Hilfen beim Zeichnen.

Praktisch wäre die Möglichkeit, während des Schreibens mit dem Finger oder einem Stylus den Handballen auf dem Glas ablegen zu können (Option „Wrist Protection“ in den „Einstellungen“ im Hauptmenü), dabei werden verschiedene Handhaltungen und Links- und Rechtshänder berücksichtigt. Allerdings blieb das Einschalten der Option hier am iPad 4 ohne Wirkung; in der Beschreibung steht: „…vor allem beim Schreiben mit Stift“, vielleicht liegt’s ja daran (ich muss gestehen, keinen Stylus zu besitzen). Das ist etwa bei SketchTime (s. Rossau-Posting) besser gelöst.

penultimate-falschmeldung

Falschmeldung auf der Hersteller-Website: Ich konnte keine Möglichkeit entdecken, in ‚Penultimate‘ die Tastatur zu benutzen

Entgegen der Angaben auf der Hersteller-Website ist das Einfügen von Text über die Tastatur nicht möglich. Weitere Informationen auf der Produktseite im iOS App Store.

Will man nicht nur dem Demo-Handbuch Seiten hinzufügen, sondern neue Bücher anlegen, so ist ein Online-Account bei Evernote Pflicht. Dann besteht auch die Möglichkeit (ungetestet), handschriftliche Notizen durchsuchen zu können (Handschrifterkennung). Das Basis-Konto ist kostenlos, ein Premium-Account (Hersteller-Website mit Details und Preisinformationen) bietet weitere Vorteile wie die PDF-Suche.

Penultimate gibt es seit April 2010, der Preis schwankte zwischen 0,89 und 2,69 Euro. Vor kurzem wurde die App von Evernote gekauft (Details bei MacRumors), und nun ist sie kostenlos erhältlich. 43,7 Megabyte Download. Ab iOS 6, „iOS-5-Support wird bei der nächsten Aktualisierung enthalten sein.“

Es gibt etliche „Top In-App-Kauf“-Angebote in Form eines „Papierladens“, darunter Notenblätter:

penultimate-notenblaetter

Ein Set von solchen Vorlagen mit der Bezeichnung „Schreiben“ kann im „Papierladen“ kostenlos nachgeladen werden. Werbevideo von Penultimate:

Video mit einer kurzen Anleitung:

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Business Software, Die besten Tipps, iPad abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dokumente erstellen mit Handschrift-Eingabe ‚Penultimate‘ von Evernote (iPad, Retina)

  1. Der schreibt:

    Ist es für immer kostenlos?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s