iPhone-Fotos sofort & überall in jedem Browser darstellen: ‘Scalado PhotoBeamer’

Scalado PhotoBeamer

[Edit Okt./2012: Die App wurde aus dem iOS App Store entfernt, funktioniert aber weiterhin klaglos.]

TIPP! Welcher iPhone-Besitzer kennt das nicht? Man möchte ein paar Fotos einer Gruppe von Menschen zeigen, aber der kleine iPhone-Bildschirm erweist sich dafür als nicht gerade ideal. Ist ein größerer Bildschirm in der Nähe, auf dem ein Internet-Browser läuft? Schon ist das Problem gelöst! 

Interessante Technik, sehr einfach und schnell:

  1. Die Applikation Scalado PhotoBeamer am iPhone starten und eine Aufnahme aus dem vorgegebenen Album “Fotos > Aufnahmen” (“Camera Roll”) auswählen (Schaltfläche “Select Photo”). Die App schaltet daraufhin automatisch auf Kamerabetrieb um; aber nicht, um ein Foto zu schießen, sondern:
  2. Am Computer/TV/Beamer, wo der Browser läuft, www.photobeamer.com aufrufen, den dort dargestellten QR-Code (Wikipedia) in den iPhone-Sucher (Rahmen) bringen und voilà:
  3. Schon zeigt sich ohne weiteres Zutun das Foto in aller Pracht und Herrlichkeit auf dem großen Bildschirm! Man kann auch sofort im Album wie gewohnt vor- und zurückblättern oder über die Schaltfläche unten wieder zur Thumbnail-Übersicht zurückkehren (und dort nach Belieben scrollen).

Kein Einrichten eines Netzwerks vonnöten, keine Registratur, kein manuelles Pairing oder Bumping. Kein Kabel oder Apple TV, keine besondere Software am Mac oder PC. Läuft über WiFi und UMTS/3G, und es stehen drei Darstellungsthemen (“Fill screen, Fit to screen” und eine Art quadratische Polaroid-Simulation “Old fashioned”) zur Verfügung, die oben rechts über die Symbolschaltfläche mit den drei Strichen zugänglich sind.

Bei einem kurzen Test (iPhone 4, iPad 3. Gen., iOS 5.1.1; Browser: Safari am MacBook Pro und iPad; WiFi) funktionierte das hier erstaunlich gut, und das soll sich laut Hersteller auch bei langsameren Verbindungen nicht groß ändern. Wirklich ganz simpel und fix!

Die Fotos können natürlich auch aus dem Computer-Browserfenster rausgezogen und weiterbearbeitet oder -verwendet werden. Hier am 15″-MacBook Pro kam ein mit dem iPhone 4 im Horizontalformat (Landscape) geschossenes Foto (Originalauflösung 2.592 x 1.936 Pixel) mit 1.151 x 859 (Einstellung “Fit to screen”) beziehungsweise 1.440 x 860 (“Fill screen”; mittig beschnitten) Pixeln im Safari (Vollbildanzeige) an.

Zu Datensicherheit und Privacy gibt es einen Lizenzvertrag/Application License Agreement (Darstellung dieses Links nur am Mac/PC möglich, auf dem iTunes installiert ist, oder auf iOS-Geräten – ohne Absätze im Text) zur Scalado-App. Hier ein Bildschirmfoto mit ein paar wichtigen Absätzen; daraus: “…Licensee shall have no expectation of privacy…”. Damit ist wohl gemeint, dass jeder selbst dafür verantwortlich ist, was er in der Öffentlichkeit (eventuell auf riesige Beamer-Leinwände) projiziert.

Die App erschien vor zwei Tagen und kostet 0,79 Euro. 3,7 MB Downloadvolumen. WWW-Hyperlink ins iOS App Store ganz oben im vorliegenden Rossau-Blogposting. Im folgenden kurzen Video wird umrissen, wie diese Form eines hypermodernen Diaprojektors funktioniert, außerdem gibt’s noch einen Hinweis zum Thema:

Siehe dazu auch Rossau: Bilder aus dem iOS/iCloud-Fotostream direkt und drahtlos auf den Mac (ohne iPhoto) in voller Originalauflösung über eine gesicherte Suchabfrage und einen intelligenten Ordner.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Die besten Tipps, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu iPhone-Fotos sofort & überall in jedem Browser darstellen: ‘Scalado PhotoBeamer’

  1. Manfred Schindler schreibt:

    funktioniert wunderbar mit einer Einschränkung. ein Problem, welches ich schon vom mailen von Fotos her kenne tritt auch hier auf. verdrehte Bilder. um 90grad, aber auch auf dem Kopf stehend…. hat da wer eine Idee was tun?

    • Habakuk schreibt:

      Bereits beim Fotografieren die virtuellen Schaltflächen am Sucher-Bildschirm beachten: Sind sie – je nach Ausrichtung, quer oder hochkant – “richtig” herum? Besonders bei Überkopf-Aufnahmen oder direkt nach unten (oder wenn man das Gerät stark bewegt) ist sich das iPhone manchmal nicht ganz schlüssig diesbezüglich.

      Ansonsten gibt es (seit iOS 5, falls ich mich recht erinnere) eine Bearbeitungsfunktion in der “Foto”-App, wo man die Ausrichtung der Fotos rasch ändern kann.

      • Manfred Schindler schreibt:

        ich fürchte da brauche ich einen Kurs :-0
        ich hab’s jetzt mit der Ausrichtung getestet (das virtuelle “Optionen” Feld immer oben, das kleine vorschaubild “richtig”). ausrichtung nach wie vor willkürlich um 90 oder 180 grad falsch. hab die Fotos dann auch in der Foto App. gedreht, auch ohne Erfolg.

  2. Pingback: Dateien zu Smartphones & Computern schicken (und vice versa) mit ‚Bump‘ (16:9) | Rossau

  3. Anonym schreibt:

    Weiss jemand warum die Anwendung aus dem Store entfernt wurde?
    Es werden ja auch Programme rausgenommen die in irgendeiner form Schadware sind (z.B. alle Daten vom Iphone auf irgendwlche Server hochladen).
    Jetzt wüsste ich natürlich gerne ob ich das Programm weiter sicher benutzen kann.

  4. Manfred Schindler schreibt:

    gibt’s Alternativen dazu?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s