iOS-Geräte als drahtlose MIDI-Controller mit ‘Midi Studio’ (Universal-App)

Midi Studio

Diese Applikation (engl.) produziert selbst keine Sounds (und ist auch kein Sequencer), sondern steuert externe (über WiFi, Bluetooth oder das Apple Camera Connection Kit) und interne Tonerzeuger (s. div. Synths und Drum-Machines in der Rossau-Kategorie iOS Musikproduktion) via MIDI-Schnittstellen (Wikipedia) an. Die Oberflächen der Tasten auf der virtuellen Klaviatur können für Modulations- oder Pitch-Änderungen sensibilisiert werden. Eingebauter Arpeggiator (Wiki).

Die Drum-Pads sind einigermaßen generisch und sollten überholt werden. Ansonsten ausgesprochen professionell, kann leicht in Arbeitsumgebungen mit Pro Tools, Ableton Live oder Reason eingebunden werden. Hinweise zur Konfiguration unter Windows auf der Homepage. Herstellerangaben zur Ausstattung:

  • [CoreMidi]
  • [WI-FI]
  • [True Velocity Sensitive ] (with the force of impact)
  • [Modulation]
  • [Drums]
  • [Faders]
  • [Knobs]
  • [Buttons]
  • [Touch pads]
  • [Two Keyboards]
  • [Different Keys Size]
  • [Custom Key Scale] – (Like: Major, Minor, Klezmer, etc…)

Midi Studio erschien Ende April und ist erstmals um null Euro erhältlich (Edit 30. 5.: Aktion abgelaufen); Preis vorher: 5,99 €. Ein “großes Update” auf Version 2.0 (mit Custom Layouts) ist bereits angekündigt. TIPP für ambitionierte elektronische Musiker!

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Befristete Aktionen im App Store, iOS Musik, iPad, iPhone, iPod touch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s