USA: Verizon zweiter iPhone-Provider

Die zahlreichen Gerüchte wurden heute auf einer Pressekonferenz in New York mit großem Trara bestätigt: Ab dem 10. Februar 2011 wird es in den Vereinigten Staaten neben AT&T einen weiteren iPhone-Provider geben, nämlich Verizon. Dazu wurde das iPhone 4 dem CDMA-Mobilfunkstandard angepasst (Wiki en, Wiki de), und es entspricht ansonsten der bereits seit Monaten ausgelieferten und nicht kompatiblen GSM/UMTS-Version.

Auch rein äußerlich ist das “Verizon-iPhone” bis auf geringe Abweichungen im Antennen-Design (die dem CDMA-Standard geschuldet sein dürften), um ein paar Millimeter versetzte Schalter und den fehlenden SIM-Kartenschacht völlig identisch. Die Ankaufspreise sind ebenfalls gleich: 199,99 US-Dollar für das 16-Gigabyte-Modell, 299,99 US$ für 32 GB; dazu kommt ein Zweijahres-Tarifvertrag, dessen Preise und Bedingungen noch unbekannt sind.

Überraschend hingegen ist, dass der Einsatz des iPhone als mobiler WiFi-Hotspot (fünf Geräte können damit gleichzeitig über das iPhone-CDMA-Netz ins Internet; auch MiFi genannt) von Verizon unterstützt wird, dazu gibt es spezielle Optionen in den iPhone-Einstellungen. Wikipedia: Mobiler WLAN-Hotspot (MiFi).

Als herber Rückschlag erweist sich jedoch eine Eigenheit dieser technischen CDMA-Netznorm. Es ist nämlich nicht möglich, zu telefonieren und gleichzeitig die Datendienste zu verwenden. Auch bei als mobiler Hotspot eingerichteten iPhones versiegt während der Telefongespräche der Datenfluss. Wie jeder halbwegs professionelle ;) iPhone-User weiß, werden damit die Möglichkeiten des Geräts empfindlich eingeschränkt; man kann nicht während eines Telefonats etwa im Online-Kalender, Adressbuch oder in der Navi-Routenplanung nachsehen, – ist während des Surfens im Internet womöglich telefonisch nicht erreichbar.

Weiters ist Roaming (die Fähigkeit eines Mobilfunknetz-Teilnehmers, in einem anderen, fremden Netzwerk als seinem Heimnetzwerk selbsttätig Anrufe empfangen oder tätigen zu können, Daten schicken und empfangen zu können) durch den Mangel an SIM-Karte und UMTS-Technik nur in Ländern mit dem wenig verbreiteten CDMA-Netz möglich. In einschlägigen U.S.-Foren ist bereits das unschöne Wort “Crippleware” in Zusammenhang mit dem Verizon-iPhone-4 gefallen. Wikipedia (engl.): Damaged Good, Crippleware; Wikipedia (dt.): Krüppelware (gibt es natürlich nicht nur als Software).

Ansonsten ist Verizon für sein im Vergleich zum Mitbewerber hervorragendes (besonders was die Flächenabdeckung anbelangt) 3G-Netz bekannt, das jedoch erst die Belastungsprüfung durch die iPhone-Nutzer bestehen muss. Interessant also für jene U.S.-Amerikaner, die sich oft außerhalb des AT&T-3G-Mobilfunknetzes aufhalten, – die werden womöglich auch die Nachteile in Kauf nehmen.

Verizon-iPhone-4; Bildquelle: Engadget

MacRumors: Verizon iPhone 4 Notes: Hotspot, Antenna, iOS 4.2.5, White iPhone 4 Images Removed, – das Verizon-iPhone hat ein speziell abgestimmtes Betriebssystem mit unterschiedlichen Versionsnummern, und wieder einmal sind Fotos von einem weißen iPhone 4 entfernt worden (soeben von Wired mit dem Spitzenrang in der Liste “Vaporware des Jahres 2010” gekürt; Wiki: Vaporware).

MacRumors: Apple to Release Verizon-Compatible iPad Models. Auch eine spezielle Verizon-iPad-Version soll es in den USA geben, das macht dann drei Modelle, was die technische Internetverbindung anbelangt (mit jeweils unterschiedlicher Speicherausstattung wie bisher):

  • iPad WiFi
  • iPad WiFi + UMTS (GSM) 3G
  • iPad WiFi + CDMA 3G + MiFi Hotspot

MacRumors: iOS 4.3 to Bring Mobile Hotspots to GSM iPhones, Pending Carrier Support? Es wird spekuliert, beziehungsweise gibt es Hinweise darauf, dass die MiFi-Funktion mit iOS 4.3 auch für die anderen iPhones zur Verfügung stehen könnte. Das sei aber auch – wie die ähnliche Funktion “Tethering”, also Internet-Sharing über USB und Bluetooth – individuell von den Providern abhängig. Dazu auch Heise/Mac&i: Spekulationen um Hotspot-Betrieb für GSM/UMTS-iPhone. (Update, Juni 2011: Tatsache, seit iOS 4.3 steht das praktische Ausstattungsmerkmal zur Verfügung, s. Rossau: Funktion ‘Persönlicher Hotspot’ von Orange Austria für alle freigeschaltet).

Der deutsche Computer-Fachverlag Heise ergänzt:

Neuigkeiten gibt es auch von der Vertriebsfront: Apple betonte bei der Verizon-Veranstaltung, es handele sich beim Vertrag mit dem Mobilfunkanbieter um ein nichtexklusives Abkommen. AppleInsider spekuliert daraufhin, dass das iPhone in den USA auch zum Netzbetreiber Sprint, der ebenfalls ein CDMA-Netz betreibt, gelangen könnte. Die GSM/UMTS-Version des iPhone könnte wiederum von der US-Tochter der Deutschen Telekom verkauft werden – allerdings wohl erst, wenn Apple die verbauten Funkchips auch für die dort verwendeten Frequenzen im AWS-3G-Spektrum anpasst. Das CDMA-iPhone könnte wiederum auch außerhalb der USA neue Abnehmer finden, etwa bei der China Telecom oder beim indischen Anbieter Reliance.

MacRumors weiter am 13. Jänner: CDMA iPhone 4 Headed to Other Countries?

Und am 14. 1. etwas, das AT&T nach 3,5 Jahren exklusiver Zusammenarbeit mit Apple nicht gefallen dürfte: Survey Claims 26% of AT&T iPhone Customers Planning to Switch to Verizon.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, iPhone abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu USA: Verizon zweiter iPhone-Provider

  1. Manuel schreibt:

    Hallo!
    Ich finde es vollkommen richtig, dass Apple endlich seine einbändigen Verträge mit ausgewählten Mobilfunkanbietern aufslöst und auch anderen Providern die Chance bietet, das IPhone zu vertreiben. Schade ist natürlich, dass es mit anderen Providern nur eingeschränkt genutzt werden kann, also einige Funktionen nicht gehen.
    Denoch ein Schritt in dierichtige Richtung, der ja in Deutschland auch schon gegangen wurde. Top!
    Vg Manuel

  2. Pingback: Apple stopft PDF-Sicherheitslücke mit iOS 4.3.4 | Rossau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s