Das ‘Game Center’ kommt in die Gänge

Das ins neue Betriebssystem iOS 4.1 eingebaute Game Center wird langsam populärer. Immer mehr Spiele unterstützen es, inzwischen sind es genau hundert. Details zu der Einführung hier in der Rossau.

Obstsalat mit Fruit Ninja (App Store Link)! Das hoch bewertete Geschicklichkeits- und Reaktionsspiel (von unten eingeworfene Früchte durch Fingerstreiche = Schwerthiebe einmal teilen) wurde soeben mit Game-Center-Features aktualisiert.

Vor allem Multiplayer; “Erfolge” (Achievements, Sonderwertungen) und Bestenlisten im Rahmen des Game Center sollen erst später hinzukommen. Ebenfalls Premiere: Die früheren Online-Spielstandstabellen der Marke OpenFeint (iPhone-Spielern schon länger bekannt) funktionieren weiterhin parallel zum Game Center. Ein Spiel – zwei Soziale Netzwerke. Interessante lexikalische Informationen zu den einzelnen Früchten zwischen den Spielrunden.

Das sind gute Nachrichten für all jene, die das äußerst populäre Spiel schon länger besitzen und gut eingespielt sind. Multiplayer funktioniert bei dem sehr schnellen Fruit Ninja ausgezeichnet und ohne merkbare Verzögerungen (lags), die neuen Regeln des Spiels in diesem Modus sind klar und einfach (siehe Bildschirmfoto). Laut den Herstellern funktioniert Multiplayer über das Game Center komplett anders als im Bluetooth- und WiFi-Modus, technisch betrachtet.

Besonders bei Spielunterbrechungen (Telefonate, Push-Benachrichtigungen) ist interessant, wie es funktioniert: Das Spiel wird für alle Teilnehmer unterbrochen und kann dann über eine Player-Schaltfläche fortgeführt werden. Nach dem Spiel kommt man in eine Art Online-Lounge, wo der bisherige Spielstand angezeigt wird, und von wo aus man mit demselben Kombattanten gleich eine Revanche starten kann.

Neue Spieler sind jedoch leider völlig chancenlos. Das Game wurde seit April weit über eine Million mal verkauft, befindet sich seit damals in den Top-10-Listen (“gekaufte Spiele”) vieler Länder, es gibt Horden von Profizockern, die schon stunden-, tage- und wochenlang damit üben. Lässt man sich auf die Zufallsauswahl ein und trifft auf einen solch erfahrenen Spieler, was sehr wahrscheinlich ist, läuft das garantiert auf ein fürchterliches Gemetzel und Frustrationserlebnis hinaus. Also ich habe es nach acht oder zehn verlorenen Spielen aufgegeben. Es bleibt nur, persönliche Freunde individuell einzuladen, von denen man weiß, dass sie das Spiel ebenfalls gerade erst gekauft haben.

Das Problem der Chancengleichheit dürften alle populären Spiele haben, die auf GC-Multiplayer umstellen. Einer der Softwareentwickler von Fruit Ninja hat es erkannt und sich dazu geäußert, vielleicht gibt es ja irgendwann eine Lösung in Form eines “Smart Auto Choose System”, wo die “Vorspielzeiten” oder Ähnliches bei der Auswahl (Pairing) gerechter und fairer Weise einkalkuliert werden.

Ansonsten gibt es noch andere Modi als den Multiplayer (wie vor der Aktualisierung), das Spiel ist auch so recht spannend und herausfordernd, sodass ich die 79 Cent nicht bereue. Zusätzliche Erweiterungen (Banana-Modus) sind angekündigt. Das neue Multiplayer-Feature können Anfänger bei der Zufallsauswahl mehr oder weniger vergessen, die “alten” OpenFeint-Scores und -Achievements funktionieren jedoch wie gesagt weiterhin ausgezeichnet.

Zockerfutter

Und noch zwei Stück empfehlenswerte und aktuelle Neuzugänge vom 18. September MMX im Game Center:


Pix’n Love Rush ist ein hoch bewertetes, beliebtes und retro-inspiriertes move, jump & shoot game. Da musste ich natürlich zuschlagen. Kurz angetestet: Über den Casio-Orgel-Soundtrack kann man streiten, aber sonst ganz nette Pixelhektik. Steuerung über vier virtuelle Schaltflächen unten (Bewegung nach links oder rechts, Springen, Schießen). Die 79 Eurocent definitiv wert. Es gibt 18 “Erfolge” mit der Gesamtzahl von 990 Punkten zu erringen.


Der lustige Physics-Puzzler Saving Private Sheep ist ebenfalls nicht übel und wurde bereits hier in einem unserer Aktionen-Artikel gleich ganz oben mit Video verzeichnet. Regelmäßige Rossau-Besucher müssen also nur die App aktualisieren und bekommen die neuen Game-Center-Features kostenlos nachgeliefert. :) 22 Erfolge im Wert von 850 Punkten. Jetzt wieder 0,79 Euro. Free-Version (ohne Game Center) zum vorher Ausprobieren.

Das sehr populäre Labyrinth 2, hier in der Rossau näher beschrieben, wurde am 21. September 2010 mit Retina-Support und Game Center aktualisiert! Leaderboards und 36 “Erfolge”. Einen Tag darauf folgte als Nummer hundert im Game Center das ebenfalls sehr beliebte Guitar Hero, aber das funktionierte leider nicht im ersten Anlauf (“Spiel wird von Game Center nicht erkannt”).

Am Limit

Bisher bekannt gewordene Grenzen des Game Center: Maximal 499 Freunde und 29 Spiele. Wird ein weiteres installiert und gestartet, fliegt jenes aus der Liste, mit dem man am längsten nicht gespielt hat; das ist ein wenig ärgerlich für jene, die nach einer hohen “Erfolge”-Anzahl streben, denn es werden nur jene von den Spielen in der Liste gerechnet. Wird ein bereits aus der Liste entferntes Spiel wieder gestartet, scheinen dessen bisher errungene “Erfolge” (und Spielstandstabellen) glücklicherweise wieder auf.

Vielleicht erweitert Apple ja diese Zahlen früher oder später…

23. September 2010, Zwischenaktualisierung: Tatsache, das Game-Limit von 29 wurde heute stillschweigend und völlig unbemerkt (also ohne Game-Center-App- oder iOS-Updates) auf mindestens 39 (genaue Anzahl noch unbekannt) erhöht.

Weitere Informationen

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Die besten Spiele, iPhone, iPod touch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das ‘Game Center’ kommt in die Gänge

  1. Pingback: Apple ändert Game-Center-Geschäftsbedingungen und macht von Realnamen Gebrauch | Rossau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s