Erste Fotos vom neuen iPhone 3G S

3gs_kl

Auf der chinesischen Engadget-Website sind gestern Abend erste “Unboxing”-Fotos vom schwarzen iPhone 3G S aufgetaucht (und inzwischen wieder verschwunden*), die offenbar auf der derzeit stattfindenden Apple Worldwide Developers Conference 2009 in San Francisco geschossen wurden und unautorisiert durchgesickert sind. Mac Rumors konnte dankenswerter Weise einige davon speichern:

First iPhone 3G S Unboxing Photos Showing Compass and Voice Control

Im dazugehörigen MR-Forums-Thread (fleißig blättern, direkte Links weiter unten im vorliegenden Rossau-Blog-Eintrag) sind noch weitere Aufnahmen zu sehen.

Bis auf Farbe und natürlich Inhalt des auf der Rückseite des Geräts gedruckten Textes und vielleicht einen etwas anderen Glanz und Schimmer sowohl am Touchscreen als auch (besonders) auf der schwarzen Schale des 3G S (dritte Generation) sind auf den Fotos absolut keine äußerlichen Unterschiede zum noch knapp eine Woche lang aktuellsten iPhone 3G (zweite Generation) zu erkennen. – Ist jedenfalls schwer nach den stark (eine faltenreiche Gardine?) reflektierenden Aufnahmen zu beurteilen, vielleicht handelt es sich ja um die neue “fett- und wasserabweisene Beschichtung”? Na, hoffentlich bringt’s das.

Auf der Schachtel sind die neuen Homescreen-Icons für die Standard-Apps “Messages” (“Nachrichten”, ersetzt “SMS”), “Kompass” und “Sprachmemos” zu sehen. “Sprachsteuerung” und “Kompass” als Fullscreen-Apps auf anderen Fotos.

Der am Montag angekündigte Pocket-Computer weist zahlreiche “unsichtbare” Neuerungen und Verbesserungen auf wie 3MP-Autofokus-Kamera, Videoaufnahme und -bearbeitung, Sprachsteuerung, digitaler Kompass, Touch-to-focus, schnellerer Haupt- und Grafikprozessor, größerer Festspeicher, bessere Akku-Leistung und vieles mehr; alle Details hier in unserem Bericht von der WWDC.

Laut den bisherigen offiziellen Angaben verfügt das neue Gerät über exakt die gleichen äußeren Ausmaße wie die Vorgängerversion (die Docks und Hüllen dürften also passen), es ist lediglich ein paar Gramm schwerer.

Das neue iPhone wird ab 19. Juni 2009 erhältlich sein (in Felix Austria eine Woche später). Und zwar auch in weißer Farbe.

0ip3gs-01-box 0ip3gs-02-back 0ip3gs-03-back 0ip3gs-04-front 0ip3gs-05-front 0ip3gs-06-voicecontrol 0ip3gs-07-compass 0ip3gs-08-back

Spiegel Online: Neues iPhone 3G S: Das kann Apples Highspeed-Hand – Sehr umfangreicher und durchaus wohlwollender Test der Spiegel-Redaktion

derStandard.at: Testberichte: iPhone 3G S zieht Konkurrenz davon

*) Das lustige Katz-und-Maus Spiel um Informationen über neue Apple-Produkte geht munter weiter. Das hält bei Laune. ;-) Aber wir geben’s jetzt trotzdem bald auf, deshalb dauernd das halbe Internet abzuspeichern.

Nach dem Diktat verreist.

Bookmark and Share

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Erste Fotos vom neuen iPhone 3G S

  1. rule:the:world schreibt:

    Kompass, Voice Control, noch größerer Speicher (wer braucht 32GB?) und alles etwas schneller. Da bleib ich bei meinem 3G und spare Geld, das ich so nur unnötig ausgeben würde.

    • Habakuk schreibt:

      Nun, wenn das mit den selbstproduzierten Videoclips und leichter downloadbaren Filmen und TV-Sendungen modern wird, kann man den Festspeicher und die zusätzlichen Leistungssteigerungen schon brauchen. Wer auf das oder die anderen im Artikel aufgezählten Features anspringt, für den ist das neue Gerät mit der Hardware-Revision durchaus eine Option.

      Gebrauchte und gut erhaltene 3G stehen übrigens einigermaßen hoch im Kurs (400/500 Euro 8/16GB auf Online-Auktionen), also auf 3G S upgraden (kostet lt. Handyprovider Orange für bestehende iPhone-3G-Kunden mit Bonusstufe Null 450 Euro für 16GB und noch unbekannt viele Euro für 32GB) und das alte plätten (=softwaremäßig zurücksetzen, löschen, – also iPhone an das Stromnetz anschließen, “Einstellungen – Allgemein – Inhalte & Einstellungen löschen”; dauert dann ein paar Stunden), von Orange offiziell entsperren lassen (Gebühr zwischen 20 und 50 Euro) & mit Gewinn verkaufen. ;-)

      Aber es ist alles noch etwas konfus. Keine voreiligen Entscheidungen treffen, ich bekomme bei Orange nach mehreren Telefonaten stets verschiedene Auskünfte. Offenbar geht das mit dem “offiziellen Entsperren” doch nicht so leicht, also kommen womöglich “inoffizielle Methoden” in Frage… Vorsichtshalber jedenfalls nicht auf Betriebssystem/Firmware-Update 3.0 updaten, wenn das in ein paar Tagen von Apple herausgegeben wird, und falls man sein iPhone 3G inoffiziell entsperren (und dann verkaufen) möchte! Korr.: Siehe bitte am Ende des eben verlinkten Artikels.

  2. Pingback: Zuviel Hype « Rossau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s