iPhone 3G S und OS-3.0-Features bei Orange Österreich

iphone-3gs-fotologo-klLaut einem Telefonat mit der Firma Orange Österreich wird das gestern in San Francisco vorgestellte Apple iPhone 3G S ab 26. Juni 2009 ausgeliefert. Spätestens nächste Woche sollen Bestellformulare im Web-Shop des Mobiltelefonie-Netzbetreibers mit genauen Preisangaben für Neukunden zur Verfügung stehen.

Mit der Ausarbeitung von Upgrade-Möglichkeiten für bestehende (3G-) Kunden kann es etwas länger dauern.

Gute Nachrichten bezüglich Apples iPhone-Betriebssystem/Firmware-Aktualisierung auf Version 3.0 mit dem neuen Ausstattungsmerkmal Multimedia Messaging Service (MMS). Orange: “Ab 22. Juni 2009 werden die in den iPhone-Paketen enthaltenen SMS wie MMS behandelt. Es ist also verrechnungstechnisch egal, ob eine SMS oder eine MMS verschickt wird.” Bei meinem Paket sind einhundert solcher Text- beziehungsweise Multimedia-Nachrichten pro Monat enthalten. Der Preis für SMS/MMS über dieses Volumen hinaus steht noch nicht fest.

Für das neue 3.0-Feature Internet-Tethering (die iPhone-3G-Internetverbindung als eine Art “mobiles Modem” via Bluetooth oder USB für Notebooks verwenden; Details im oben angeführten Rossau-Artikel) gelten laut Orange folgende Regeln: Bei neuen Verträgen ist ein spezieller “Zugangspunkt” bereits enthalten, bestehende Kunden müssen einen solchen separat nachträglich einrichten. Das Datenvolumen, das beim Tethering anfällt, wird vom iPhone-Tarifpaket abgerechnet (also von den drei Gigabyte pro Monat bei unserem Paket). Zwei Euro sind pro Monat dafür zu bezahlen, und damit jedes über das inkludierte Volumen hinausgehende Megabyte mit 20 Cent (ohne die 2€-Zahlung: 1,50 Euro pro MB) verrechnet wird.

Wörtliches Zitat von der Orange-Seite:

Jetzt mit iPhone Plus Paket. Verwenden Sie Ihr iPhone als Modem.
Mit dem iPhone Plus Paket wird Ihr iPhone 3G zum leistungsstarken Modem und reduziert auch noch Ihre Kosten, sollten Sie einmal Ihr im Tarif oder Paket inkludiertes Datenvolumen überschreiten:
0,2 Euro pro MB statt 1,50 Euro in den Team Orange Tarifen.
Modemfunktion um nur 2 Euro pro Monat. Und jetzt 3 Monate gratis.

Um die Funktionen Ihres iPhones bestmöglich nutzen zu können, wählen Sie das iPhone Paket als Zusatzpaket aus.

Der Erwerb und die Nutzung eines iPhone ist nur im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Orange Vertrages mit 24-Monatsbindung möglich. Die Entsperrung des iPhones ist vor Ablauf der vereinbarten Mindestvertragsdauer von 24 Monaten ausdrücklich ausgeschlossen- danach werden die Kosten entsprechend der Entgeltübersicht verrechnet.
Bei Neuanmeldung eines iPhone 3G Endgerätes wird das iPhone Plus Paket installiert. Dieses ist innerhalb der ersten 3 Monate gratis, danach kostet dieser Dienst monatlich 2 Euro. Um die Modemfunktion des Apple Gerätes nutzen zu können, ist die Selbstinstallation der kostenlosen Apple Software OS 3.0 erforderlich. Das iPhone Plus Paket kann unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zum Ende jeder Abrechnungsperiode gekündigt werden.

Für das seit über einem Jahr hoch und heilig versprochene iPhone-Feature Visual Voicemail gibt es keinen Zeitplan, beziehungsweise ist nicht sicher, ob es Orange-Kunden überhaupt jemals zur Verfügung stehen wird. Lächerlich.

Orange.at: iPhone 3G S

Zum Vergleich: Die Tarife bei Orange Schweiz, T-Mobile.de; eher dürftige Informationen derweil auch bei T-Mobile.at, dem zweiten iPhone-Provider in Österreich.

ORF-Futurezone: Orange bietet iPhone 3G S ab 69 Euro an – “Der österreichische Mobilfunker Orange hat kurz vor dem Verkaufsstart in Österreich die Preise für das iPhone 3GS bekanntgegeben. Interessenten können sich ein Gerät bereits jetzt reservieren lassen, die Auslieferung soll ab 26. Juni erfolgen. … Die Preise für Kunden, die bereits einen Vertrag bei Orange haben, werden laut Hotline bei der 32-GB-Variante um die 600 Euro und für die 16-GB-Variante um die 500 Euro betragen. Die Kosten reduzieren sich je nach Bonusstufe. Diese richte sich wiederum danach, wie lange die Person bereits Kunde bei Orange sei, und welchen Tarif sie abonniert habe. Mobilfunker T-Mobile, der das Apple-Handy ebenso anbieten wird, gab bis dato noch keine Preise bekannt.”

derStandard.at: iPhone 3G S ab 69 Euro bei Orange

DiePresse.com: iPhone 3G S: T-Mobile eröffnet den Preiskampf – Tarife und Preise im Überblick und im Vergleich

ORF/futurezone: Provider lassen iPhone als UMTS-Modem zu – “Im Gegensatz zu Deutschland kann das iPhone in Österreich über Bluetooth als UMTS-Modem verwendet werden. Die heimischen Mobilfunkanbieter unterstützen die Tethering-Funktion.”

Computer Bild (ausnahmsweise): T-Mobile Deutschland veröffentlicht Tarife für das iPhone 3G S

Die Preise für Kunden, die bereits einen Vertrag bei Orange haben, werden laut Hotline bei der 32-GB-Variante um die 600 Euro und für die 16-GB-Variante um die 500 Euro betragen. Die Kosten reduzieren sich je nach Bonusstufe. Diese richte sich wiederum danach, wie lange die Person bereits Kunde bei Orange sei, und welchen Tarif sie abonniert habe.
Mobilfunker T-Mobile, der das Apple-Handy ebenso anbieten wird, gab bis dato noch keine Preise bekannt.

Bookmarken und weiterempfehlen

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu iPhone 3G S und OS-3.0-Features bei Orange Österreich

  1. Pingback: Apple WWDC 2009: Neues iPhone 3G S « Rossau

  2. chrisdigital schreibt:

    Interessanter Post. Das mit dem Visual Voicemail ist wirklich peinlich, ist bei uns im Luxemburg auch noch immer so.

  3. manfreed schreibt:

    bei dem 69€ iphone ist es notwendig das iphone paket um 14€/monat (incl. 3 GB daten und 100 sms) dazuzunehmen. wenn ich einen höheren team orange tarif nehme hab ich dann zu den 3 GB daten und 1000 sms nochmals 3GB und 100 sms dazu. was bei den sms ziemlich sinnlos ist. wenn ich das iphone nicht als modem benutze was offenbar ohne zusatzvertrag um 2€/monat und dann noch immer 0,2 €/MB apothekerpreis brauch ich auch sicher nicht 6 GB.

    bez. der MMS: die formulierung oben klingt so als ob die verrechnung von MMS gelcih wie sms nur inerhalb des kontigents und nur innerhalb des iphone paketes gelten würde. ich hab da jetzt sicherheitshalber nochmals schriftlich nachgefragt und werde das ergebniss posten.

    • anusmundi schreibt:

      die 100 SMS/MMS beim iphone-paket sind mittlerweile durch die orange-website verifiziert:

      “Sorgenfrei die Internet- und Kommunikationsfähigkeiten Ihres iPhone 3G genießen: 3 GB Datenvolumen und zusätzlich insgesamt 100 SMS oder MMS österreichweit um nur € 14,- pro Monat.”

  4. guugle schreibt:

    “iPhone Paket

    Paket speziell für das iPhone. Es bietet ausreichend Datenvolumen, um die Funktionen des iPhones bestmöglich nutzen zu können und zusätzlich insgesamt 100 SMS oder MMS österreichweit pro Monat.”

    So steht es auf der Orange-Seite.

    Ist die Steigerung von bestmöglich “bestmöglicher” ?
    Ja, aber nur, um weitere 2 Euros abzocken zu können.

  5. Michael schreibt:

    Da sieht man wieder wie Firmen die Leute für blöd verkaufen und ihre nichtwissenheit ausnutzen – wenn man weis wie kann man auch ohne die blöden 2€ tethern… – man muss nur das richtige inet-Profil laden …

  6. Pingback: iPhone-Tarife und Android-Markt Österreich « Rossau

  7. thomas schreibt:

    Seit einiger Zeit kann ich von meinem iPhone keine MMS mehr empfangen bzw. senden, kann mir jemand sagen wo das Problem liegen könnte??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s